Aller guten Dinge sind vier!

Geschrieben am 07.01.2019 von Bernd Rosen

SFK erneut bester Verein beim Internationalen Schnellschachturnier in Straelen

Neuer Pokal - altes Spiel: Zum vierten Mal in Folge kehrte unsere Delegation mit dem Siegerpokal vom Internationalen Schnellschachturnier in Straelen zurück. Wirklich gerechnet hatten wir mit diesem Erfolg diesmal nicht - war unsere Truppe gegenüber dem Vorjahr doch um fast die Hälfte geschrumpft.

Aber unsere überragende Jugendtruppe hat für uns auch diesmal einen fetten Vorsprung herausgeholt: Insgesamt 5 Medaillen holten die Jungs für SFK. Mir selbst als frisch gereiftem "alten Sack" gelang bei meinem ersten Start in der Seniorengruppe ebenfalls ein erster Platz, was unterm Strich auch deshalb zum Sieg reichte, weil andere Vereine ebenfalls mit weniger Spielern nach Straelen gekommen waren.

Bei den Jugendlichen erwischten nicht nur die "Etablierten" Luca Zamhöfer (1. Platz U14) und Noel Gallas (1. Platz U16 mit 7 aus 7!) einen guten Tag. Lukas Rasch steuerte den 2. Platz  in der U14 bei, und René Karl als Dritter machte unseren Triumpf in dieser Altersklasse perfekt. Auch Konstantin Stolzmann (2. Platz U12) erwischte einen Sahne-Tag. Erwähnenswert noch Günter Struck, der als DWZ-loser Spieler in der E-Gruppe mit vier Siegen startete und am Ende sicher unter den ersten 10 landete. Auch Lasse Struck war mit 4,5 aus 5 in der Gruppe D zunächst auf Medaillenkurs, ehe ihm mit 2 Niederlagen ein wenig die Luft ausging.

In der Endabrechnung langte es dann jedenfalls zum erneuten Gewinn des Vereinspokals. Nachdem wir den "alten" Pokal ja bereits dauerhaft nach Essen geholt haben, atmet der neue nun zumindest für ein Jahr ebenfalls schon die gute Ruhrgebietsluft. Für uns natürlich der Ansporn, den Titel auch im nächsten Jahr wieder zu verteidigen!

Zurück

Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre zur Kindheit: wir Kurzsichtigen! Als ob wir in irgend einem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten!

Friedrich Nietzsche

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-