Auf beiden Seiten

Geschrieben am 07.07.2010 von Bernd Rosen

Freundschaftskampf Leibniz - Maria Wächtler

SFK-Jugendspieler sind zwar das schachliche Aushängeschild des Leibniz-Gymnasiums, aber natürlich stellen sie auch in anderen Essener Schulmannschaften die stärksten Spieler. Dank der guten Kontakte kam es jetzt zu einem Vergleichskampf Leibniz - Maria Wächtler, bei dem auf beiden Seiten SFKler antraten: Tim und Jan Dette, Anna Bérénice Döpper und Lukas Schimnatkowski für die "Schachkekse", Katharina und Henrik Kennemann auf Seiten des Rüttenscheider Gymnasiums.

Erwartungsgemäß erwiesen sich die Vereinsspieler den übrigen Akteuren überlegen und konnten alle Partien gewinnen. Zu einem direkten Aufeinandertreffen kam es nur am 3. Brett, hier spielte Lukas gegen Katharina 1:1 und verlor eine Partie gegen Henrik. Insgesamt hatten die deutlich älteren und erfahreneren Spieler des Maria Wächtler Gymnasiums die Nase vorn, dafür stellte Leibniz mit 14 (!) Spielern die zahlenmäßig überlegene Mannschaft. Dr. Reinhard Kennemann, Leiter der Schach-AG am Maria-Wächtler-Gymnasium, hatte die Veranstaltung gut organisiert und hielt sogar einen Sachpreis für jeden Spieler bereit.

Zurück

Man beherrscht die Menschen mit dem Kopf. Man kann nicht mit dem Herzen Schach spielen.

Nicolas Chamfort

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-