Bronze für Anna

Geschrieben am 30.03.2008 von Bernd Rosen

NRW-JEM 2008: 3. Platz für Anna Döpper in der U10w - 8. Platz für Patrick Imcke in der U12 - Ehrennadel für Bernd Rosen

Mit gemischten Gefühlen kehrt die kleine SFK-Delegation von den NRW-Jugendmeisterschaften zurück: Während Anna Bérénice Döpper sich als Überraschungs-Dritte der Mädchen bis 10 Jahre noch Hoffnung auf die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft machen darf, verpasste Patrick Imcke mit dem 8. Platz die angestrebte Qualifikation für die nationalen Titelkämpfe knapp. Der SFK-Vorsitzende Bernd Rosen wurde von der Schachjugend NRW für sein Engagement im Jugendbereich mit der Ehrennadel ausgezeichnet.

"Ich möchte doch mal versuchen, an der deutschen Meisterschaft teilzunehmen. Dafür kriege ich ja sogar schulfrei!" - diesem Vorsatz ließ Anna Bérénice seit dem Januar dieses Jahres auch Taten folgen: Sie spielte bei jeder sich bietenden Gelegenheit und trainierte fleißig im Verein und zu Hause. Trotzdem kassierte die Neunjährige beim erstmals ausgetragenen Sichtungsturnier der Schachjugend NRW zum Auftakt zwei Niederlagen.

Aber ein Zwischenspurt mit drei Siegen gegen direkte Konkurrentinnen brachte sie in eine gute Ausgangsposition. Nach einer Niederlage gegen den starken Connor Klöckner musste sie in der letzten Runde unbedingt gewinnen: Und tatsächlich konnte sie ihren Gegner niederringen. Den zweiten Platz verfehlte sie nur um 1,5 Buchholzpunkte; als bestes Mädchen ihres Jahrgangs darf sie sich nun dennoch Hoffnungen auf die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft machen.

Auf die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft hatte auch Patrick Imcke spekuliert. Der 11jährige hatte sich schon im Herbst mit einem sensationellen Erfolg beim U25-Open der Schachjugend NRW für die U12-Meisterschaft qualifiziert. Doch Niederlagen gegen Nick Müller, den Überraschungssieger des Turniers, und Frederick Eigemann in der vorletzten Runde warfen ihn auf den 8. Platz zurück. Für ihn heißt es also: Auf ein neues im nächsten Jahr!

Der SFK-Vorsitzende Bernd Rosen, zugleich Landstrainer in NRW und Beauftragter für Leistungssport bei der Deutschen Schachjugend, wurde für sein langjähriges Engagement im Jugendbereich und seine Leistungen als Trainer mit der Ehrenadel der Schachjugend NRW ausgezeichnet. Die Laudatio hielt A-Trainer Christian Goldschmidt (Dortmund), der vor allem die lebendige Art lobte, mit der Bernd Rosen die Teilnehmer an seinen Trainingskursen zum aktiven Mitdenken und Mitmachen animiert anstatt ihnen ermüdende Vorträge am Demonstrationsbrett zuzumuten.

Homepage der Schachjugend NRW

Zurück

Seit mehr als einem Jahrtausend begleitet das Schachspiel die Menschheit, es fasziniert als Spiel der Vernunft und zieht in seiner Unerschöpflichkeit und Schönheit Mathematiker wie Künstler in seinen Bann.

Ernst Strouhal

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-