Der Wettkönig

Geschrieben am 14.10.2001 von Bernd Rosen

Dr. Achim Illner - Wettkönig bei Thomas Gottschalk

Am 13. Oktober 2001 kam Dr. Achim Illner zu einem denkwürdigen Auftritt vor großem Publikum: Dabei vertraute er in Thomas Gottschalks beliebter Show Wetten, dass...? vor allem auf sein Gedächtnis. Seine Wette: Von fünf ihm vorher unbekannten Stellungen würde er sich innerhalb von vier Minuten wenigstens vier so gut einprägen, dass er diese anschließend aus dem Gedächtnis exakt aufbauen könne. Seine Wettpartner Viktoria und David Beckham hatten den richtigen Riecher und trauten Achim zu, seine Wette einzulösen. Das schaffte der 31jährige Doktor der Wirtschaftswissenschaften auch in überzeugender Manier, denn er reproduzierte alle fünf Stellungen korrekt!

Etwas bedauerlich war lediglich, dass Thomas Gottschalk wie so häufig mit einem Phänomen zu kämpfen hatte, das auch Achim aus seinen Partien nur zu vertraut ist: Zeitnot! Sein Auftritt fiel wohl schon in die "Nachspielzeit", worunter das Interview mit ihm doch etwas knapp ausfiel und sein schachlicher Hintergrund oder ein wenig Reklame für unser königliches Hobby leider nicht thematisiert werden konnten.

Dennoch waren die Zuschauer von seiner Leistung so beeindruckt, dass sie ihn bei der abschließenden telefonischen Wahl mit klarem Abstand zum Wettkönig des Abends kürten. Wir freuen uns mit Achim, der schon seit einigen Jahren eine wichtige Stütze unserer 1. Mannschaft ist. Herzlichen Glückwunsch! (Aber denk bitte dran: Eine Nachspielzeit gibts beim Schach selbst für Wettkönige nicht!)

Zurück

Kein vernünftiger Mensch ist ohne einen Funken Wahnsinn.

Francois d La Rochefoucauld

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-