Die Titanen kommen

Geschrieben am 21.02.2007 von Bernd Rosen

Logo BundesligaBundesliga: Jetzt gegen Bann und Baden-Baden

Nach dem sensationellen Erfolg gegen Altmeister Porz hoffen unsere Fans am kommenden Sonntag darauf, dass wir auch dem Tabellenführer Baden Baden auf dem Weg zur angestrebten Titelverteidigung ein Bein zu stellen. Im Samstagspiel gegen den SC Bann ist SFK dagegen klarer Favorit. Zwar stehen auch im Aufgebot des Aufsteigers sechs Großmeister, aber dennoch holten die Gäste aus der Pfalz bisher erst drei magere Punkte und werden dem Abstieg kaum entgehen können.

Andrei Volokitin
Andrei Volokitin

Dennoch ist das Spiel gegen den Tabellenvorletzten alles andere als ein Selbstläufer, zumal SFK auf Alexander Motylev verzichten muss, der als Sekundant von Peter Swidler beim Superturnier in Morelia (Mexiko) anderweitig beschäftigt ist. Wir werden nur mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung den angestrebten Pflichtsieg auch tatsächlich realisieren können.

Baden Baden ist noch stärker "Morelia-geschädigt": Mit Viswananthan Anand, Peter Swidler und dem Jungstar Magnus Carlsen sitzen gleich drei Spieler in Mexiko am Brett. Doch die Mannschaft des Deutschen Meisters ist so stark besetzt, dass auch ohne diese drei Spitzenleute wohl sechs Spieler über eine bessere ELO-Zahl verfügen als unser Spitzenspieler Andrei Volokitin. Angesichts dieser Überlegenheit wäre schon ein Unentschieden eine noch größere Überraschung als es der Sieg gegen Porz war, aber im Vorjahr waren wir bei ähnlicher Ausgangslage auch schon ganz nah dran an einem Punktgewinn – warum sollte es diesmal nicht doch einmal klappen?

Für den SV Mülheim Nord ist in den Parallelkämpfen vor allem die Begegnung gegen Bann das erste von mehreren „Endspielen“ gegen den Abstieg. Gespielt wird am Samstag um 14 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr in der Sparkasse Mülheim, Berliner Platz 1.

Zurück

Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.

Kurt Tucholsky

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-