Dominanz

Geschrieben am 05.12.2011 von Bernd Rosen

SFK-Jugendspieler dominieren die Essener Jugendeinzelmeisterschaften 2011

Bei den diesjährigen Titelkämpfen der Essener Schachjugend schafften unsere Jugendspieler fast den totalen Durchmarsch: In 5 von 6 Altersklassen trägt der Sieger das SFK-Trikot. Nur in der U12 musste sich Cem Celik mit dem 2. Platz begnügen. Der erfolgreichste Spieler war zugleich der jüngste: Viorel Tolks (7 Jahre) holte sich neben dem U8-Pokal mit 4 Punkten aus 5 Partien auch den Silberpokal in der U10.

Nach seinem glücklichen Remis in der 4. Runde siegte Marius Schimnatkowski in der Schlussrunde sicher und erreichte mit 4½ Zählern den 1. Platz.

In der U12 konnte Cem Celik die Niederlage gegen Frederik Heyroth (WD Borbeck) nicht mehr ausbügeln - der Borbecker gewann alle übrigen Partien und wurde neuer Stadtmeister.

Überlegener Sieger in der U14 wurde Lukas Schimnatkowski. Sein vermeintlich schärfster Rivale Daniel Schüler (Listiger Bauer) verlor frühzeitig zwei Partien und konnte nicht mehr in den Titelkampf eingreifen.

Maximilian Heldt gewann in der U16 ebenfalls alle Partien. Am meisten kämpfen musste er gegen Clemens Waidelich, der alle übrigen Partien gewann und folgerichtig den 2. Platz belegte. Erfreulich, welche Fortschritte Clemens in dem Jahr seiner Zugehörigkeit zu unserem Verein bereits gemacht hat!

Ein totes Rennen gab es in der U18: Jan Dette muss sich den 1. Platz mit dem punkt- und wertungsgleichen Borbecker Marcel Ranz teilen.Beide spielten gegeneinander Remis und kamen auch gegen die überraschend starke Janina Weber (WD Borbeck) nicht über ein Unentschieden hinaus.

Hier Fotos von der Siegerehrung, die der Essener Jugendwart Thomas Wieder direkt im Anschluss an die letzte Runde vornahm:

Zurück

Ich tröste mich mit dem Vergnügen, daß Schachfans, Zuschauer und Leser glücklich sind, wenn ein Großmeister etwas riskiert, statt nur Klötzchen zu schieben.

Michail Tal

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-