Doppelsieg für SFK 3?

Geschrieben am 23.08.2014 von Bruno Müller-Clostermann

Spieler von SFK 3 feiern Erfolge bei der Vereinsmeisterschaft

In den Spitzenbegegnungen der 7-ten und letzten Runde konnten sich die Altmeister Erich Krüger und Willy Rosen gegen ihre 30 Jahre jüngeren Konkurrenten Volker Gassmann und Thomas Wessendorf durchsetzen. Erich Krüger wurde von Volker Gassmann durch ein Wolgagambit gefordert, aber wer "Sir Erich" kennt, weiß, dass er einen Mehrbauern mit Klauen und Zähnen verteidigt. Sein Motto: Bobby Fischer hat auch jeden Bauern genommen! Auch diesmal hat das trotz sehr aktivem schwarzem Spiel geklappt und Erich holte den vollen Punkt.

Willy Rosen spielte gegen Thomas Wessendorf einen geschlossenen Sizilianer und erreichte nach 15 Zügen einen Bauernwall e4, f4, g4, h4, der konsequenter Weise mit h5, g5 und f5 nach vorne getrieben wurde. Da Wessendorf ordentlich Gegenspiel organisiert hatte, standen beide Königsstellungen kurz vor dem Kollaps. Letzlich war der Angriff von Willy unwiderstehlich und er konnte den Punkt für diese sehenswerte Kampfpartie zu Recht für sich verbuchen und die alleinige Tabellenführung mit 5.5 Punkten aus 7 Runden übernehmen.

Da noch Partien ausstehen, u.a. Edgar Schmitz (4.5) - Max Heldt (4.5) und Martin Villwock (4.5) - Bernd Rosen (4), ist der Kampf um die Vereinsmeisterschaft noch nicht entschieden. Die besten Chancen haben Willy Rosen (aktueller Tabellenführer) und Edgar Schmitz (beste Sekundärwertung).

Auch in der Partie Bruno Müller-Clostermann gegen Herbert Schmitthöfer gewann der SFK3-Vertreter. Bei der noch ausstehenden Partie Stremmel (3.5) - Nautsch (3.5) gibt es noch einen Punkt für SFK3-Spieler! Als SFK3-Mannschaftsführer drücke ich Willy Rosen und Edgar Schmitz beide Daumen. Ich tippe auf Doppelsieg für SFK3!

Die aktuelle Auslosung gibts hier: Willy Rosen macht's spannend!

Zurück

So wie das Eisen außer Gebrauch rostet und das still stehende Wasser verdirbt oder bei Kälte gefriert, so verkommt der Geist ohne Übung.

Leonardo da Vinci

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-