Ein Thriller

Geschrieben am 29.09.2013 von Bernd Rosen

Essener Jugendeinzelmeisterschaft: SFK-Jugend behauptet sich

Bei der ersten Runde der Essener Einzelmeisterschaften konnten sich die Katernberger Jugendlichen gut in Szene setzen: Julian gewann früh eine Figur, Lukas eroberte in einem Franzosen schnell den Bauern e5. Natascha Hofer ließ ein chancenreiches Figurenopfer auf h7 aus, verteidigte sich zunächst sehr zäh, wurde aber nach und nach zurückgedrängt. Schließlich beendete Lukas die Partie mit einem schönen Mattangriff. Cem verdarb eine chancenreiche Stellung gegen Manuel noch zum Remis. Clemens spielte die Eröffnung ungenau und stand kritisch, verteidigte sich jedoch gut und erreichte ein Endspiel, bei dem seine Figuren etwas besser zusammenspielten als die gegnerischen. Sein Gegner schob danach zu optimistisch seinen Freibauern vor, nachdem dieser verloren ging, gewann Clemens sicher. Die Partie des Tages spielte jedoch Max:

Seker,Seyfullah - Heldt,Max
28.09.2013
[Gassmann,Volker]

1.e4 c5 2.Sf3 e6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 Sc6 6.Lf4 [Hauptvariante ist hier 6.Sdb5 Lb4 7.a3 Lxc3+ 8.Sxc3 d5 9.exd5 exd5] 6...Lb4 [6...d6 7.Sdb5 e5 8.Lg5 a6 führt zum Sweschnikow-System, welches gegenwärtig als sichere Remisvariante gegen e4 von Weiß fast genauso gefürchtet wird wie Russisch oder Marshall Gambit.] 7.Sdb5 Sxe4 8.Sc7+ [Besser ist das auf GM-Niveau oft gespielte Df3 z.B. 8.Df3 d5 9.0–0–0 Lxc3 10.Sc7+ Kf8 11.bxc3 e5! 12.Sxd5 Sg5 mit großen Verwicklungen.] 8...Kf8! [8...Ke7? 9.Df3 d5] 9.Sxa8?

Nun wird der schwarze Angriff sehr stark, aber das war sehr schwer einzuschätzen, da Weiß neben seinem Materialvorteil auch über Verteidigungsmanöver wie a3 nach Sc3: verfügt. Beiden Seiten gebührt jedenfalls hohes Lob für die Bereitschaft, sich auf diese Verwicklungen einzulassen. 9...Df6 10.Df3 Sxc3 11.Ld2

11...Sd4! 12.Dd3! [Natürlich nicht 12.Dxf6 Sxc2#] 12...De5+! 13.Le3 Objektiv schwächerals Le2, lässt aber dem Gegner die Wahl zwischen 8 Abzugsschachs ...

13...Sd5+? und prompt greift Max daneben. [13...Sa4+! 14.c3 (14.Kd1 Sxb2+) 14...Sxb2 15.Dd2 Lxc3 16.Dxc3 Sf3+ und Schwarz gewinnt.] 14.c3! Sxc3 15.a3! [Bernd und ich glaubten, dass Weiß mit 15.Dxd4 Dxd4 16.Lxd4 Sb5+ 17.Lc3 Sxc3 18.a3 La5 19.b4 Ld8 20.Tc1 gewinnt, aber 20...Lf6 21.Sc7 d5 22.Sb5 d4 ist besser für Schwarz.; 15.bxc3?? Lxc3+ 16.Dxc3 Sf3+] 15...Sd5+ [15...La5 16.b4 Sb3 17.f4 Df6 18.Tb1!! Sxb1 19.Dxb3] 16.axb4 Sxb4

17.Dc4? [17.Dc3 ist genauer] 17...Sbc2+ 18.Kd2? [18.Kd1 Sxe3+ 19.fxe3 Sc6 20.Df4] 18...Sxa1 19.Lxd4 Sb3+

20.Kc3?! nach dieser weiteren Ungenauigkeit sollte die Partie Remis enden, aber die ständige Verteidigung seit dem 9. Zug hatte offenbar Kraft gekostet. [20.Kd3 Sxd4 21.Dxc8+ Ke7 22.Dxb7] 20...Sxd4 21.Dxc8+ [21.Dxd4 Db8 22.Dc5+ d6 23.Dc7 Dxc7+ 24.Sxc7 Ld7=] 21...Ke7

22.Dxb7?? [22.Dxh8 Sf3+ mit Remis durch Dauerschach. Nun hat Schwarz noch den Turm zum Mattsetzen:] 22...Sc6+–+ 23.Kc2 Tb8 24.Da6 Txb2+ 25.Kd1 Tb1+ 26.Kd2 De1+ 27.Kc2 Dd1+ 28.Kc3 Tb3+ 29.Kc4 Dd5#

Seker - Heldt
Die Schlussstellung

Hier alle Ergebnisse mit SFK-Beteiligung:

U18 - U12
Justin Tennagels +-

U14
Manuel Huiskes - Cem Celik ½:½
Nikita Gorainow +-

U16/U18
Natascha Hofer - Lukas Schimnatkowski 0:1
Seyfullah Seker - Maximilian Heldt 0:1
Clemens Waidelich - Artem Leonov 1:0
Joshua Braun - Julian Knorr 0:1
Henrik Kennemann - Malin Kindermann +-

Zurück

Ich messe den Erfolg nicht an meinen Siegen, sondern daran, ob ich jedes Jahr besser werde.

Tiger Woods

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-