Favoritensieg für Sven Remde

Geschrieben am 08.03.2004 von Bernd Rosen

Jugendvereinsmeisterschaft 2003/2004

Das Schachspiel hat er im Sauerland bei seinem ersten Verein in Schmallenberg erlernt - umzugsbedingt kam Sven Remde im Sommer 2003 nach Essen und schloß sich hier unserem Verein an. Gerade rechtzeitig, um in die Jugendvereinsmeisterschaft einzusteigen, die er auf Anhieb für sich entscheiden konnte. Die größte Erfahrung und Sicherheit gaben letztlich den Ausschlag für den DWZ-stärksten Teilnehmer.

Nicht unerwartet kam Thomas Blumberger auf den 2. Platz. Der 13 jährige hat in den letzten Monaten auch in den Mannschaftskämpfen eine gute Figur
gemacht und schon manchen erfahrenen Spieler mit seinem kompromißlosen Angriffsschach aus dem Konzept gebracht.

Bronze ging an Alexander Mandel, der erst im Laufe dieser Saison seine schon lange Spielpraxis auch am Brett in Punkte umzumünzen versteht und oft noch zu verhalten und zaghaft agiert.

Zurück

So wie du denkst, so fällt deine Ernte aus.

Ramakrishna

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-