Fünf für Lünen

Geschrieben am 12.04.2014 von Bernd Rosen

SFK-Jugend bei der Ruhrgebietsmeisterschaft in Lünen

Mit fünf Spielerinnen ist SFK bei der Jugendverbandsmeisterschaft stark vertreten. Nach Haltern im letzten Jahr findet das Turnier diesmal in der Jugendherberge Lünen statt. Unsere VertreterInnnen gehen dabei mit ganz unterschiedlichen Erwartungen in die Meisterschaft:

Als klare Favoritin führt Anna Bérénice Döpper die Setzliste in der U16w/U18w an. Für die NRW-Meisterschaft hat sie bereits einen Freiplatz in der U16w sicher, aber natürlich möchte die 15jährige ihren im Vorjahr erstmals gewonnenen Titel als U18-Meisterin verteidigen.

Mit zwei Spielern sind wir bei der U14 vertreten: Nikita Gorainow qualifizierte sich als Essener Vizemeister, Manuel Huiskes rutschte über einen Freiplatz ins Turnier. Beide spielen ja erst ihre zweite komplette Saison - man darauf gespannt sein, wie sie sich im Feld der zumeist deutlich erfahreneren Konkurrenten behaupten können.

Zum Favoritenkreis in der U16 zählt für mich Lukas Schimnatkowski, auch wenn er in der Setzliste nur auf Platz 7 geführt wird. Seine Erfolge in der Bezirksliga und zuletzt gar mit SFK 3 in der Verbandsklasse zeigen, dass er schon längst das Zeug hat, auch den Sprung zur NRW-Meisterschaft zu schaffen. Aber bislang tat er sich bei der Verbandsmeisterschaft immer sehr schwer und blieb weit unter seinen Möglichkeiten - vielleicht platzt der Knoten ja diesmal!

Nichts zu verlieren hat Julian Knorr in der U18: Der Überraschungssieger der Stadtmeisterschaft ist aufgrund seiner Wertungszahl krasser Außenseiter, kann aber völlig unbefangen aufspielen und sollte nicht vorschnell abgeschrieben werden.

Weitere Informationen zur Meisterschaft gibt es bei der Schachjugend Ruhrgebiet: jugend.svr-schach.de. Die U18w ist dort fehlerhaft verlinkt, daher hier der direkte Link: U18w.

Zurück

Das Rationale am Menschen sind die Einsichten, die er hat. Das Irrationale an ihm ist, dass er nicht danach handelt.

Friedrich Dürrenmatt

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-