Für den guten Zweck

Geschrieben am 17.06.2013 von Bernd Rosen

Sarah Hoolt und Bernd Rosen beim Schachmeeting in Welver

Auf Einladung des rührigen Organisators Martin Zemella spielten Sarah Hoolt und Bernd Rosen im Rahmen des Welveraner Schachmeetings simultan. Das Besondere an der Veranstaltung: Der Erlös - immerhin ca. 1400 EURO - kam einem guten Zweck zu Gute, nämlich der mit einem Gen-Defekt geborenen zweijährigen Katharina.

Die Idee zu diesem Turnier der besonderen Art hatten die Kinder der von Martin Zemella geleiteten Schach-AG. Örtliche Sponsoren gaben Geld für jeden Zug, den die Teilnehmer überstanden. Schachliche Geschenke gab es dennoch nicht - Sarah verlor eine Partie bei einigen Remisen, Bernd gab zwei ganze und zwei halbe Punkte ab bei jeweils ca. 30 gespielten Partien. Über die Aktion wurde vor allem in der örtlichen Presse berichtet: Soester Anzeiger 1 | Soester Anzeiger 2 | Homepage der Stadt Welver

Zurück

Ein ungeübtes Gehirn ist für die Gesundheit schädlicher als ein ungeübter Körper.

George Bernhard Shaw

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-