Goldmedaille für Ukraine mit Andrei Volokitin

Geschrieben am 01.11.2004 von Bernd Rosen

Schacholympiade auf Mallorca

Andrei Volokitin Mit einer sensationellen Leistung erspielte sich die Mannschaft der Ukraine bei der Schacholympiade auf Mallorca überlegen die Goldmedaille vor den Seriensiegern aus Rußland, die auch diesmal leicht favorisiert waren. Maßgeblichen Anteil an dem Erfolg hatte unser Spitzenbrett Andrei Volokitin, der hinter dem amtierenden Europameister Vassili Ivanchuk und dem früheren FIDE-Weltmeister Ruslan Ponomarjov das dritte Brett besetzte und hierbei 8,5 Punkte aus 12 Partien erzielte. Gemessen an der ELO-Performance war Volokitin bei diesem Stelldichein der Weltelite der siebtbeste Einzelspieler mit einer Turnierleistung von 2771 Punkten. Nach dem überragenden Ergebnis in der letzten Bundesligasaison und dem Gewinn der Landesmeisterschaft der Ukraine ist dies bereits der dritte herausragende Erfolg unseres jungen Spitzenspielers, der mit Riesenschritten auf die magische Grenze von 2700 ELO-Punkten zumarschiert. Die Schachfans aus dem Ruhrgebiet jedenfalls freuen sich schon jetzt auf weitere tolle Volokitin-Partien im SFK-Dress!

Weitere Informationen: Wiener Schachzeitung

Zurück

Die unerbitterlichsten Regeln im Schach sind die Ausnahmen.

Dr. Savielly Tartakower

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-