Jugendopen Erkrath

Geschrieben am 06.07.2011 von Bernd Rosen

Großes SFK - Aufgebot beim Jugendopen in Erkrath

Wie auch im letzten Jahr traten wir beim Jugendopen in Erkrath mit einem großem Aufgebot an. Bei 14 Jugendlichen konnte so die Transportfrage erst in letzer Minute gelöst werden. Der ganz große Erfolg wollte sich aber auch dieses Jahr nicht einstellen. Lediglich Tim Scholten schnitt mit 5 Punkten aus den 9 Runden deutlich stärker ab, als seinem Setzplatz entsprach.

Zufrieden sein kann aber auch Patrick Ruhwedel, der in der stark besetzten U18 mit 4,5 Punkten Zehnter wurde. Durchwachsen lief es bei den U16 für Max Heldt (5,5), Clemens Waidelich (4,5) und Eduard Krutitsky (4). Hier konnte sich Katharina Kennemann zwar den Preis für das beste Mädchen sichern, man merkte jedoch, dass sie bei ihrem Auslandsaufenthalt wenig Schach gespielt hat.

In der U14 startete Henrik Kennemann mit 4 aus 5 bärenstark, verlor dann jedoch den Faden und gewann nur noch eine Partie. So konnte Arman Marvani mit 5,5 Punkten noch an ihm vorbeiziehen und Zehnter werden. Immerhin erreichten die meisten unserer Spieler die magischen 4 Punkte, die zur Mitnahme eines Preises berechtigten. Auch im Betreuer-Turnier konnten Volker Gassmann und Reinhard Kennemann keine Bäume ausreißen und landeten im Mittelfeld. Sieger wurde hier ungefährdet Karl-Heinz Podzielny. Ausführliche Tabellen gibt es auf der Homepage des Veranstalters http://sj.sc-erkrath.de/. Dass das Turnier trotzdem Spass gemacht hat sieht man den Fotos an.

Zurück

Du hast drei Freunde in der Welt: Mut, Verstand und Weisheit.

Aus Afrika

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-