Junges SFK2-Team siegt erneut im Viererpokal

Geschrieben am 03.10.2016 von Bruno Müller-Clostermann

2,5:1,5 gegen SF Überruhr

Das für den Viererpokal neuformierte Jugend- bzw. Junioren-Team setzte sich nach dem 2,5-1,5-Erstrundensieg gegen die Kettwiger SG auch in der zweiten Runde durch. Diesmal in der Besetzung Timo Küppers, Jan Dette, Lukas Schimnatkowski und Max Heldt mit einem 2,5.1,5-Sieg gegen die Schachfreunde Überruhr.

Max hatte ein angebotenes Morra-Gambit mit Sf6 abgelehnt und konnte nach knapp 20 Zügen eine Figur und die Partie gewinnen. Lukas erhielt in einem b3-Franzosen (mit Weiß) nach ungeplantem "Bauernopfer" mehr als nur Kompensation und erhöhte auf 2:0. Jans Gegner erhielt gegen dessen Bird-Eröffnung mit einem eigentlich harmlosen Lf5-Aufbau gutes und schließlich siegreiches Spiel. Den Endstand von 2,5:1,5 zu Gunsten von Katernberg erzielte Timo mit einem mitternächtlichen Remis; leider gelang es ihm in seiner guten Stellung nicht, einen Mehrbauern zu einem vollen Punkt verwerten.

Dadurch hat SFK 2 genau wie SFK 1 die dritte Runde des Viererpokals erreicht. Alle Ergebnisse der Runde 2 hier im Ergebnisportal.

Zurück

Es ist unglaublich, wie unwissend die studierende Jugend auf Universitäten kommt.

Georg Christoph Lichtenberg

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-