Neuer Spitzenreiter beim Essener Blitz-Grandprix

Geschrieben am 18.03.2002 von Bernd Rosen

IM Sebastian Siebrecht löst Bernd Laudage ab

Die 7. Runde des Essener Blitz-Grandprix brachte gleich einige "Neuerungen": 30 Teilnehmer machten auch diesmal das Ausspielen von Vorrunden notwendig, in einer davon gab es Probleme mit dem Rutschsystem, in einer anderen landeten gleich vier Spieler punktgleich auf dem vierten Qualifikationsplatz für das Finale, und - sicher die grösste Überraschung - Bernd Laudage (SD Osterfeld), der bis dahin die Gesamtwertung angeführt hatte, blieb in seiner Vorrunde auf der Strecke und konnte sich nicht für das Finale qualifizieren.

Den Turniersieg sicherte sich auch diesmal GM Igor Glek, der allerdings zwei Niederlagen einstecken musste und "nur" auf 8,5 Punkte aus 11 Runden kam. Mit je 7,5 Punkten rangierten IM Sebastian Siebrecht und Mikhail Zaitsev auf dem geteilten 2. Platz. Den alleinigen 4. Platz erreichte FM Werner Nautsch mit 6,5 Punkten vor dem Trio Christian Scholz, FM Falko Meyer und FM Bernd Rosen.

Bemerkenswert ist noch das Abschneiden von Jürgen Armbrüster, dem Mannschaftsführer der Verbandsklassenmannschaft. Er konnte sich erstmals für das Finale qualifizieren, kam hier jedoch nur auf 0,5 Punkte.

Seinen ganzen Frust von der Seele spielte sich Bernd Laudage, der das B-Finalen mit 13:0 Punkten gewann. Nächste Runde: 12.04.2002, Beginn: 19:30 Uhr. Weitere Termine siehe Ausschreibung.

Abschlusstabelle

Rang Name Verein TWZ Pu
1 GM Igor Glek SFK 2590 8,5
2 Mikhail Zaitsev Bergheim 2532 7,5
2 IM Sebastian Siebrecht SFK 2414 7,5
4 Werner Nautsch SFK 2270 6,5
5 FM Falko Meyer SFK 2312 6
5 Christian Scholz SFK 2399 6
5 FM Bernd Rosen SFK 2323 6
8 FM Karlheinz Bachmann SFK 2299 5,5
8 Thomas Michalczak Plettenberg 2222 5,5
10 Martin Jäger - - 4
11 Werner Rottstädt SFK 2252 2,5
12 Jürgen Armbrüster SFK 1924 0,5

Zurück

Fehler entstehen durch Hast - deshalb tue nie etwas in Unruhe.

aus China

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-