Neustart in Mülheim

Geschrieben am 16.10.2016 von Bernd Rosen

Mülheim Nord II - SFK 4:4 beim Saisonstart in der 2. Bundesliga

Vieles ist anders bei SFK EINS 16/17: Von den ukrainischen Großmeistern blieb nur SFK-Urgestein Nazar Firman im Kader. Ilja Zaragatski wechselte zum Aufsteiger DJK Aachen in die erste Liga, und Timothée Heinz fand in Untergrombach einen näher gelegenen Verein. Einziger Neuzugang ist der in Duisburg lebende bosnische IM Bosko Tomić, im übrigen wurde der Kader mit Spielern der 2. Mannschaft aufgefüllt. Realistisches Saisonziel unter diesen geänderten Vorzeichen: Klassenerhalt.  Auch Ulrich Geilmann steht nicht mehr als Mannschaftsführer zur Verfügung, über die Gründe hat er selbst am Ende der letzten Spielzeit Auskunft gegeben: O Captain, my Captain.

Anderes ändert sich dagegen wohl nie - die Aufstellungsprobleme in der Oktoberrunde zählen dazu: Am Ende war ich als neu inthronisierter Mannschaftsführer glücklich, acht Aktive an die Bretter zu bekommen. Marcus Bee und Timo Küppers kamen so zu ihrem ersten Einsatz inder 2. Liga - aber Timo zählt ja ohnehin zu den Jugendspielern, die an die erste Mannschaft herangeführt werden sollen.

Auch unsere Gastgeber hatten Aufstellungssorgen, denn vier Mülheimer Spieler waren bei den Turnieren in Haarlem und Hoogeveen am Start. So war unsere Auswahl sogar leicht favorisiert. Der Kampf sah denn auch zunächst sehr vielversprechend aus. Bosko Tomić demolierte im Duell der Debütanten (der junge IM Patrck Zelbel kam vom Bundesliga-Absteiger Hansa Dortmund und bestritt ebenfalls sein erstes Pflichtspiel für seinen neuen Verein) den schwarzen Damenflügel und schien klare Vorteile zu haben. Robby's Stellung sah bei deutlichem Bedenkzeitplus besser aus, Sarah hatte einen Bauern gewonnnen, und ich selbst hatte in komfortabler Position eine satte Stunde mehr auf der Uhr.

Doch mit fortschreitender Zeit schwanden diese Vorteile: Robbys Gegner verteidigte sich präzise, und ich verlor bei der Auswahl aus den vielen guten Möglichkeiten die Übersicht und landete in einem Remisendspiel. Auch Christian, Robert, Marcus und Timo spielten Remis. Patrick Zelbel hatte plötzlich einen riesenstarken Freibauern auf c3, der ihm den ganzen Punkt einbrachte: Mülheim lag auf einmal in Führung. Zum Glück behielt Sarah den Überblick und führte ihren Endspielvorteil präzise zum Sieg.

Einzelergebnisse

Brett Titel Mülheim Nord II ELO - Titel SFK ELO Erg.
1 IM Zelbel,Patrick 2452 - IM Tomic,Bosko 2460 1-0
2 GM Hausrath,Daniel 2481 - IM Ris,Robert 2417  
3   Zwirs,Nico 2367 - FM Kevlishvili,Robby 2404  
4 FM Rezasade,Amir 2314 - IM Scholz,Christian,Dr. 2369  
5   Kahleys,Kevin 2213 - WGM Hoolt,Sarah 2371 0-1
6   Bus,Tom 2198 - FM Rosen,Bernd 2288  
7   Nachbar,Benjamin 2146 -   Bee,Marcus 2176  
8   Krüger,André 2143 -   Küppers,Timo 2061  
                4-4

Partien zum Nachspielen

<<  <  >  >>
-

Fotoimpressionen

Zurück

Ratschläge sind wie Rizinusöl: leicht zu geben, aber schrecklich schwer zu nehmen

Joseph Billings

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-