Noch eine Runde

Geschrieben am 29.10.2008 von Bernd Rosen

Jugendweltmeisterschaft in Vietnam: Herzschlagfinale in der U12

Bernd Rosen und Peter Long

FM Peter Long, Internationaler Schiedsrichter und FIDE-Trainer aus Malaysia, bat mich heute, sein Exemplar meines Buches zu signieren. Gern erklärte er sich anschließend mit einem kleinen Reklamefoto einverstanden. Kein Wunder, hat er mir doch berichtet, dass er ein Softwareunternehmen gegründet hat, in dem er sich heute auf das Marketing konzentriert.

Der Held des heutigen Tages war Max Berchtenbreiter, der den Europameister Ivan Bukavshin aus Russland am Rande der Niederlage hatte. Am Ende musste er sich mit einem Remis begnügen, ebenso wie unser zweiter U14-Spieler Jens Kotainy. Die beiden liegen auf den Plätzen 11 und 13 und können morgen mit einem Sieg noch unter die TOP 10 vorrücken.

Alina Bivol gegen Filiz OsmanodjaIst das ein Gedränge! 6 Mädchen können sich in der Altersgruppe bis 12 Jahre rechnerisch noch Titelchancen ausrechnen. Filiz Osmanodja zählt nach ihrem heutigen unnötigen Remis (erneut die Zeitnot!) noch immer dazu, morgen spielt sie gegen die mit einem halben Punkt Vorsprung führende Inderin Bodda Pratyusha, bei einem Sieg ist ihr eine Medaille sicher.

In der U18 kam Julian Jorczik heute zu einem äußerst schmeichelhaften Erfolg gegen den Iraner Amirreza Pourramezanali. Trotz seiner beachtlichen 7 Punkte (derzeit Platz 8) dürfte es für einen Sprung aufs Treppchen nicht reichen.

Mit dem zweiten Sieg in Folge machte auch Dennis Wagner weiteren Boden gut, mit 6,5 Punkten liegt er auf Platz 15. Insgesamt standen heute 7 Punkte zu Buche, nicht schlecht für eine Vorschlussrunde. Alle Platzierungen stehen weiterhin auf chess-results.com

Thomas Pähtz war heute nicht nur im Spielsaal, sondern auch in Vung Tau unterwegs und von seinem Streifzug einige Schnappschüsse mitgebracht: Fotogalerie Vietnam.

Zurück

Wenn Du einsam bist, wenn Du Dich in der Welt wie ein Fremder fühlst, spiele Schach. Das wird Deinen Geist erheben und Dein Ratgeber im Kampf sein.

Aristoteles

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-