NRW-Blitzmannschaftsmeisterschaft 2002

Geschrieben am 12.03.2002 von Bernd Rosen

SFK nach schwacher 2. Halbzeit auf Platz 4

Wattenscheid hieß der souveräne Sieger der diesjährigen NRW - Meisterschaft. Das begehrte 2. Ticket zur Deutschen Meisterschaft löste Godesberg als Vizemeister. Den undankbaren 3. Platz belegte der SV Mülheim Nord vor unserem Quintett. Vom Verlauf der Meisterschaft aus Katernberger Sicht berichtet IM Sebastian Siebrecht:

Nach dem vermeintlich schwereren ersten Durchgang standen wir zur Mittagspause recht zuversichtlich da: Von den drei Unentschieden gegen Wattenscheid, Mülheim Nord und Mülheim Stadtgrenze betrachteten wir nur das letztere als Ausrutscher. In der Pause kam der sich in Bochums Gefilden bestens auskennende Sebastian auf die grandiose Idee, die beste Pommesbude von Bochum anzusteuern, vielleicht ein wenig zuviel des Fußmarsches...

Neben petit seBASTIan (im ersten Durchgang nur einen halben Punkt abgegeben!) kam auch der Rest der Mannschaft nach dem Genuß der legendären Pommes - Currywurst arg ins Schwimmen, und wir verpassten den Start im zweiten Durchgang total. Die einzige Ausnahme war Igor Glek am Spitzenbrett, der nur noch einen halben Zähler abgab (er hatte sich als einziger einen ordentlichen Wildteller gegönnt!). Der entscheidende Kampf gegen Godesberg ging 1,5:2,5 verloren.

Die Einzelergebnisse für SFK: Igor Glek 17,5:4,5 (darunter ein kampfloser Punkt, Thomas enrichs erschien zum Erstaunen der Solinger erst gar nicht!), Sebastian Siebrecht 17:5, Falko Meyer 11,5:5,5, Thomas Wessendorf 8:10, Georgios Souleidis 4,5:3,5.

Eine mögliche andere Ursache für die verpasste Chance vermutete Jonas Wessendorf (4 Jahre): Er war bei Oma und Opa zu beschäftigt, um der Mannschaft wie versprochen die Daumen zu drücken!

An einem hat es aber nicht gelegen: Die Betreuung durch "Coach" Reiner Wiescholek war vorbildlich, die Spieler konnten sich voll auf ihre Partien konzentrieren.

Sebastian Siebrecht

Zurück

Das Spiel ist das einzige, was Männer wirklich ernst nehmen. Deshalb sind Spielregeln älter als alle Gesetze.

Peter Bamm

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-