Pokal-Aus (2)

Geschrieben am 17.04.2016 von Bernd Rosen

SFK unterliegt Elberfeld mit 1,5:2,5

Gleich in der ersten Runde des NRW-Pokals unterlag unsere Auswahl dem Regionalligisten Elberfeld mit 1,5:2,5 und schied aus dem diesjährigen Wettbewerb aus. Nach einem recht ereignisarmen Remis am Spitzenbrett sah es lange nach einem für uns günstigen Kampfverlauf aus, denn Martin Villwock behielt in einer turbulenten Partie, in der er nach verschiedenen Opfern seines Gegners mit dem blanken König spielen musste, die Oberhand. Nach der Niederlage von Willy Rosen, der bei seinen Angriffsversuchen die eigene Königsstellung zu sehr gelockert hatte, spielte Timo Küppers am 4. Brett die entscheidende Partie: Ein Remis hätte wegen des Sieges am höheren Brett zum Weiterkommen genügt.

Eine ursprünglich besser stehende Partie war in der Zeitnotphase zunächst in ein schwieriges Turmendspiel übergangen. Der Gegner konnte dann den Turmtausch erzwingen und ein Bauernendspiel erreichen, das von allen Beteiligten vor Ort als verloren eingeschätzt wurde und von Timo auch tatsächlich nicht verteidigt werden konnte. Die Heimanalyse zeigte dann einen Weg zum Remis auf:

<<  <  >  >>
-

Zurück

Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.

André Gide

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-