Same procedure...

Geschrieben am 07.01.2012 von Bernd Rosen

Neujahrsblitzturnier 2012: Werner Nautsch knapper Sieger

Großer Andrang beim ersten Vereinsturnier 2012: 28 Vereinsmitglieder und Gäste fanden sich zum traditionellen Neujahrsblitzturnier ein. Erstmals wurde nicht vollrundig gespielt, sondern im Hinblick auf die mitspielenden Jugendlichen auf Schweizer System umgestellt. Nach 15 spannenden Runden hatte einmal mehr Rekordsieger Werner Nautsch die Nase vorn - Martin Valkyser und Bernd Rosen landeten mit einem halben Punkt Rückstand auf den Medaillenrängen.

Die SFK-Spielleiter Friedel Dicks und Stefan Zell gerieten schon vor der ersten Runde ins Schwitzen, schafften es aber dennoch, für alle 28 Teilnehmer Platz zu schaffen. Heinz-Jürgen Losch unterstützte Alt-Turnierleiter Josef Mader bei der doch ungewohnten Ergebniseingabe am PC, und als dann auch Bernd Rosen und Tochter Anna, die direkt vom Dreikönigsturnier in Dortmund angereist waren, sich bei einer hastigen Abendmahlzeit gestärkt hatten , konnte es losgehen. Übrigens kamen auch Dr. Reinard Kennemann mit Sohn Henrik und Julian Knorr aus Dortmund, und Dr. Volker Gassmann war aus Bad Zwesten angereist, wo er am Vormittag noch die letzte Runde gespielt und mit einem Remis den 3. Platz im Turnier abgesichert hatte.

Im Turnier erwischte Bernd Rosen mit 5 Siegen en Suite den besten Start - hierbei konnte er auch Werner Nautsch und Martin Valkyser besiegen. Doch eine Niederlage gegen den starken Blitzspieler Becir Birdaini (Rot-Weiß Altenessen) stutzte ihn wieder auf Normalmaß zurück, später verlor er auch gegen Karlheinz Bachmann, der ebenfalls immer an der Spitze mitspielte und erst in der vorletzten Runde durch eine Niederlage gegen Willy Rosen vom ersten Platz verdrängt wurde. Damit war der Weg frei für Werner Nautsch, der in der letzten Runde mit einem Remis gegen Willy Rosen den ersten Platz absicherte.

Stark vertreten war auch der SFK-Nachwuchs: Bester Jugendspieler wurde Maximilian Heldt mit 7 Punkten, ihm folgten Henrik Kennemann und Anna Bérénice Döpper mit je 6 Punkten - eine respektable Leistung in diesem starken Teilnehmerfeld.

Als beste Gastspieler landeten Becir Birdaini auf dem 5. und Horst Sinnwell, Spitzenspieler der Schachfreunde Kirchhellen, auf dem 7. Platz. Dicht dahinter folgte der Ex-Katernberger Jens Rehfeldt, der inzwischen für die SF Werden aktiv ist.

Wie üblich verlief das Turnier in freundschaftlicher Atmosphäre ohne irgendwelche Proteste. Kurze Diskussionen um eine defekte Uhr und ein Rechnerausfall in der 5.Runde waren die einzigen Besonderheiten, die aber keine Unstimmigkeiten hervorrufen konnten. Schon am 20.01.2012 steht mit dem 2. Schnellschachturnier das nächste für Gäste offene Vereinsturnier auf dem Programm.

Abschlusstabelle

Platz Spieler Pu. BH
1 Werner Nautsch 12.0 131.5
2 Martin Valkyser 11.5 132.0
3 Bernd Rosen 11.5 127.5
4 Karlheinz Bachmann 11.0 133.0
5 Becir Birdaini 10.0 132.5
6 Dr. Thomas Wessendorf 9.5 134.0
7 Horst Sinnwell 9.5 131.0
8 Jens Rehfeldt 8.5 135.0
9 Dr. Volker Gassmann 8.5 129.0
10 Willy Rosen 8.0 127.0
11 Martin Villwock 8.0 115.0
12 Edgar Schmitz 8.0 92.0
13 Günter Abendroth 7.5 129.0
14 Peter Gajda    
  7.5 114.0  
15 Jürgen Armbrüster 7.5 111.5
16 Michael Wolff 7.5 89.5
17 Dr. Reinhard Kennemann    
  7.0 120.0  
18 Andreas Struschka 7.0 110.5
19 Maximilian Heldt    
  7.0 107.5  
20 Stefan Krückhans 7.0 99.0
21 Henrik Kennemann    
  6.0 96.0  
22 Anna Bérénice Döpper 6.0 93.5
23 Stefan Zell 5.0 95.0
24 Dr. Jürgen Kraft 5.0 90.0
25 Markus Kontny 4.5 95.0
26 Friedrich Dicks 4.5 92.5
27 Clemens Waidelich 4.0 93.0
28 Julian Knorr 1.0 94.5

Zurück

Unzufriedenheit ist der erste Schritt zum Erfolg.

Oscar Wilde

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-