SFK auf Platz 6

Geschrieben am 21.06.2004 von Bernd Rosen

Deutsche BlitzMM 2004

Bei der deutschen Blitz-Mannschaftsmeisterschaft im Schach konnten die Sportfreunde Katernberg, die als Vizemeister 2003 nach Bad Godesberg gereist waren, ihren Vorjahreserfolg nicht wiederholen. Der 6. Platz im Feld der 25 teilnehmenden Teams (hinter dem neuen deutschen Meister TV Tegernsee, Titelverteidiger SC Baden-Oos, Hamburger SK, Turm Bergheim und Aljechin Solingen) ist jedoch sehr respektabel und weist die Katernberger als zur deutschen Blitz-Spitzenklasse zählend aus. Immerhin waren die bestplatzierten Vereine mit kompletten Großmeisterteams angetreten.

FIDE-Meister Falko Meyer, der wieder in seine Heimat Hamburg zieht und SFK zum Saisonende verlässt, hatte am Spitzenbrett die schwerste Aufgabe übernommen. Gegen starke Gegnerschaft, darunter mehrere Großmeister, kam er auf achtbare 11:13 Punkte. Die Internationalen Meister Matthias Thesing (13:11), Sebastian Siebrecht (15:9) und Georgios Souleidis (16,5:7,5) dürften ebenfalls nicht ganz unzufrieden gewesen sein.

Das Team lag zur Hälfte des Turniers auf dem 9. Platz und schien kaum noch Chancen zu haben, unter die besten fünf Teams zu kommen (was die Qualifikation für die DM 2005 bedeutet hätte). Eine längere Siegesserie führte dann zum Gleichstand mit den ebenfalls auf den 5. Platz schielenden Solingern, die sich dann aber im Endspurt durchsetzten, sodass SFK (u.a. nach einer 1:3 Niederlage gegen den neuen Deutschen Meister TV Tegernsee in der Schlussrunde) mit dem undankbaren 6. Platz vorlieb nehmen musste.

Die betreuung und Mannschaftsführung während des Turniers lag wieder in den bewährten Händen von Rainer Wiescholek, der der Mannschaft ebenfalls eine riesige kämpferische Einstellung bescheinigte.

Willi Knebel / Bernd Rosen

Zurück

Schach ist ein Kampf gegen den Fehler.

Johannes Herrman Zukertort

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-