SFK II bleibt Spitze

Geschrieben am 14.12.2014 von Volker Gassmann

NRW-Klasse: SFK II besiegt Neuenkirchen

Mit einem 4,5 : 3,5 gegen Neuenkirchen verteidigt SFK II die Tabellenführung mit 8:0 Punkten vor Aachen mit 7:1. Ein besonderer Dank gebührt unserem Neuzugang Thomas Schriewer, der nicht nur kurzfristig als Ersatzspieler einsprang, sondern allen Spielern (incl. Gästen) zum Einstand ein Getränk spendierte und anschließend auch noch seinen Gegner gehörig ins Schwitzen brachte. Diese drei Dinge: Eintritt bei SFK, Einstand und starkes Spiel können nur dringend zur Nachahmnung empfohlen werden!

Nach eineinhalb Stunden sah es nicht gut aus für uns, da Martin Villwock seine zunächst gute Stellung verdorben hatte und auch Holger Stratmann mit Schwarz in einem Leningrader System stark unter Druck stand. Immerhin kam Bernd am ersten Brett zu einem sicheren Remis, Thomas Wessendorf, Marcus Bee und ich standen gut.

Es zeichnete sich daher ab, dass Rainer Kaedings Partie entscheidende Bedeutung zukommen würde: Er hatte einen Bauern geopfert - oder verloren - und es war mir nicht ganz klar, ob er genug Kompensation hatte. Zum Glück gelang es ihm zum wiederholten Male, in bedrängter Stellung mit einem taktischen Schlag die Partie zu seinen Gunsten zu wenden. So stand es bald 1,5 : 2,5  aber die restlichen Partien sahen sehr gut aus für uns. Tatsächlich gewann Thomas schnell, während Marcus seinen Mehrbauern leider nicht verwerten konnte - 3:3 kurz vor der Zeitkontrolle.

Mein Endspiel mit Mehrbauern und Läuferpaar stand inzwischen klar auf Gewinn und Thomas Schriewer ließ in einem remisen Turmendspiel nichts mehr anbrennen: Endstand 4,5 : 3,5.

 

 

Zurück

Es ist noch keiner geboren, der nichts dazugelernt hätte.

Russisches Sprichwort

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-