Sieg gegen Bochum

Geschrieben am 04.11.2010 von Volker Gassmann

Jugendverbandsliga: SFK schlägt Bochum 31 mit 6:2 und übernimmt die Tabellenspitze

Wie schon in der 1. Runde trat Bochum 31 II auch zum Punktspiel in Katernberg nur mit 6 Spielern an. Doch während die Bochumer gegen Buer dennoch mit 6:2 siegten, gerieten sie gegen unsere Auswahl schnell auf die Verliererstraße. Am Ende siegten wir 6:2 und stehen mit 4:0 Punkten an der Tabellenspitze. Schon am nächsten Samstag fällt in der Begegnung mit der punktgleichen Mannschaft von Berghofen-Hörde die Vorentscheidung um den Gruppensieg.

Bochum ist im Jugendbereich eine der stärksten Mannschaften von NRW und führt mit der 1. Mannschaft in der Jugendbundesliga West. Nominell ist auch die 2. Mannschaft sehr stark, da Bochum aber nur mit 6 Spielern antrat, kamen Patrick Imcke an Brett 1 und Max Heldt an Brett 3 zu kampflosen Punkten. Da auch Michael Dohmen nach einem groben Fehler seinen Gegner frühzeitig mattsetzen konnte und Lukas an Brett 8 eine Qualität gewann, zeichnete sich unser Sieg frühzeitig ab.

Leider verrechnete sich Tim nach allerdings verdächtiger Eröffnung, verlor eine Figur und musste bald aufgeben. Daniel spielte gegen Spanisch eine zweifelhafte Variante und hatte Glück, dass sein Gegner sich mit Damentausch und Bauerngewinn zufrieden gab. Trotz der Vereinfachung durch den Damentausch erhielt Daniel nach weiteren Ungenauigkeiten seines Gegners grossen Entwicklungsvorsprung und einen unparierbaren Angriff gegen dessen unrochierten König und gewann ebenfalls - 4:1.

Obgleich Lukas bei der Verwertung seines Materialvorteils technische Schwächen zeigte und seinen passiven Turm zu früh gegen einen gegnerischen Freibauern opferte gewann er letzlich sicher - 5:1.

Sehr spannend verliefen die Kämpfe an den vorderen Brettern, wo jeweils ähnliche Materialverhältnisse entstanden: An Brett 2 hatte Jan eine Qualität für 2 Bauern gewonnen und an Brett 4 hatte Patrick eine Qualität für einen Bauern verloren. Objektiv standen wir wohl an beiden Brettern schlechter. Jans Gegner spielte sehr sorgfältig, konnte die von Jan angestrebte Öffnung von Linien für seine Türme verhindern und stand bald auf Gewinn. Patrick gelang dafür durch Kombination von Springergableln mit dem Vormarsch eines Freibauern ein schöner Sieg.

Nach langem Kampf musste Jan schließlich aufgeben und so stand es zum Schluss 6:2. Durch diesen - etwas zu hohen - Sieg behaupten wir in der Gruppe I der Jugendverbandsliga Platz 1 vor den punktgleichen SF Berghofen-Hörde, gegen die es bereits am nächsten Samstag (06.11.2010) zum vorentscheidenden Kampf kommt.

Aktuelle Tabelle: Schachjugend Ruhrgebiet

Zurück

Ein Dorn der Erfahrung ist mehr wert als eine ganze Wildnis der Warnung.

James R. Lowell

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-