Starker Endspurt

Geschrieben am 18.05.2014 von Bernd Rosen

NRW-BlitzMM: SFK landet mit 21:19 Punkten im Mittelfeld

Nach langer Pause konnte unser Verein sich in diesem Jahr wieder für die NRW-Blitzmannschaftsmeisterschaft qualifizieren. Ein Quartett bestehend aus Bernd Rosen, Dr. Christian Scholz, Dr. Thomas Wessendorf und Holger Stratmann machte sich auf den Weg nach Hücker-Aschen. Dieses Dorf gehört zur Stadt Spenge, und die älteren Spieler der Mannschaft (also eigentlich alle) erinnerten sich noch gut an die Zeiten, als Enger-Spenge noch in der Bundesliga spielte. Hücker-Aschen ist offensichtlich ein sehr schachbegeisterter Flecken - am Ortseingang warb ein großes Transparent für diese Blitzmeisterschaft. Auch sonst war das Turnier liebevoll organisiert, jeder Teilnehmer erhielt sogar eine eigens gestaltete "Meisterschaftsschokolade". Allenfalls der Spielsaal war für die 21 teilnehmenden Mannschaften etwas klein geraten.

Der Turnierbeginn verlief katastrophal: Ich selbst schaffte in der 4. Runde das erste Remis, Holger Stratmann schaffte erst in der 5. Runde den ersten Punkt. Christian Scholz spielte viel zu langsam - allein Thomas Wessendorf punktete souverän und legte 8,5 aus 9 vor. Klar, dass wir damit erst mal weit hinten lagen. Erst die Pause brachte die Wende: Holger Stratmann holte Punkt um Punkt und landete am Ende bei 12:8, Christian Scholz steigerte sich ebenfalls auf immerhin 10:10 Punkte. Ich selbst hatte das 1. Brett mit dem Argument übernommen, dass ich ohnehin mehr gegen mich selbst als den Gegner zu kämpfen habe. Diese Annahme bestätigte sich, denn nach zahllosen Niederlagen gegen nominell schwächere Spieler (die auch bei diesem Turnier außer gegen mich nicht besonders viele Punkte holten) schlug ich GM Popovic und IM De Gleria und remisierte gegen GM Hausrath und IM Koch. Als Mannschaft besiegten wir immerhin den Tabellenvierten Düsseldorf.

Mannschaftsbester wurde trotz einer Schwächephase am Ende Thomas Wessendorf, der 14:6 Punkte holte. Als Blitzhochburg in NRW erwies sich Aachen: DJK Aufwärts Aachen belegte mit 40:0 Mannschaftspunkten Platz 1 vor dem Aachener SV (34:6) und DJK Aufwärts Aachen II (33:7).

 

Brett Name Punkte
1 Bernd Rosen 8,5:11,5
2 Dr. Christian Scholz 10:10
3 Dr. Thomas Wessendorf 14:6
4 Holger Stratmann 12:8

Die Abschlusstabelle mit sämtlichen Einzelergebnissen gibt es beim Schachbund NRW.

Zurück

Der Bauernzug ist eine Kapitalinvestition, jeder dieser 48 möglichen sollte von Anfang an so vergeben werden, wie die letzten 48 Dollar die zwischen Dir und dem Hungertod stehen.

William E. Napier

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-