Unglücklich verloren

Geschrieben am 29.01.2019 von Jan Dette

SFK 2 kassiert in Kamen die erste Saisonniederlage

SFK 2 musste sich am letzten Sonntag mit 3:5 in Kamen geschlagen geben und kassierte damit die erste Niederlage in der laufenden Saison. Da der Kampf in der Jugendbundesliga nicht verlegt werden konnte, fehlten Lukas und Nikita. Für sie sprangen Erich Krüger und Jürgen Riesenbeck ein. Im Schnitt war Kamen sicherlich Favorit, was die Zahlen angeht. Dennoch sah es kurz vor Schluss sogar so aus, als würde es für einen knappen Sieg reichen. Aber der Reihe nach...

Nach (zu) frühen Remisen durch Bernd , Josua  und mich stand es 1,5:1,5, und es war Jürgens Partie, die als nächstes entschieden wurde. Jürgen hatte mit seinem Franzosen eine angenehme Stellung erreicht, aber wahrscheinlich nicht mehr, sodass er und sein Gegner nach gegenseitigem Fallenstellen Remis vereinbarten. Kurze Zeit später konnte Martins Gegner an Brett 2 einen gefährlichen Angriff einleiten, sodass diese Partie für uns verloren ging. Zwischenstand 2:3.

An Brett 1 war es wohl nur noch eine Frage Zeit, bis die Spieler Remis vereinbaren würden, aber Max und Erichs Stellungen machten Hoffnung.  Max hatte früh eine Bauern abgegeben, ohne für mich klar erkennbare Kompensation. In der Folge spielte er aber immer weiter auf den schwarzen König, sodass er kurz vor dem 40. Zug eine sehr starke Stellung erhielt. Sein Gegner schaffte es so gerade eben über die Zeitkontrolle. Zeitgleich hatte Erich mit den weißen Steinen ein kompliziertes D+T-Endspiel erreicht, in dem beide Könige offen standen. Remis hätte er immer sicher gehabt. Er entschied sich aber zurecht mit seinem freien f-Bauern weiter auf Gewinn zu spielen.

So weit, so gut. Marcus an Brett 1 hatte sich inzwischen mit seinem Gegner auf Remis verständigt, und ich war guter Dinge, dass wir mindestens 4:4 und mit etwas Glück sogar den Sieg schaffen. Als Zuschauer sagt es sich leicht: „Ach, die werden schon gewinnen!“ Aber an beiden Brettern waren die Stellungen noch kompliziert, und so kam es, dass Erich leider einen falschen Gewinnweg wählte und dabei seine Dame verlor. Auch Max war nicht in der Lage wenigstens einen Ehrentreffer zu erzielen und musste zum Schluss ins Remis einwilligen. Endstand 3:5

Damit sind wir in der Tabelle (http://nrw.svw.info/ergebnisse/show/2018/2781/tabelle/) auf Platz 5 zurückgefallen, haben aber immer noch ein Spiel weniger als die ersten 4 Mannschaften und nach Minuspunkten die beste Ausgangslage. Der nächste Kampf für SFK 2 findet am 10.02. um 14:00 Uhr in der Zeche Helene statt - wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer!

Zurück

Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.

Henry Ford

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-