Zielstrebig nach oben

Geschrieben am 14.03.2022 von Lukas Schimnatkowski

SFK 5 siegt gegen Rüttenscheid 5,5 - 2,5

Ein Bericht von Michael Wolff

Auch in der Verbandsbezirksliga wurde am Sonntag gespielt. Unsere fünfte Mannschaft spielte auswärts in Rüttenscheid. Erneut war unsere Mannschaft stark favorisiert, sodass alles andere als ein Mannschaftssieg ein deutlicher Rückschlag im Kampf um den Aufstieg gewesen wäre. Die Rüttenscheider hatten bereits am Tag zuvor ihr Spiel gegen SC Mülheim nachgeholt und 3:5 verloren. Ob das jetzt gut oder schlecht für uns war, war nicht klar, aber auf jeden Fall würde uns ein harter Kampf erwarten. Mit nur einem Ersatzspieler (Collin) war unsere Mannschaft fast komplett und um 11 Uhr startete der Kampf pünktlich.

Tim vermeldete in der Abtauschvariante des Franzosen früh ein Remis. Auch Jürgen spielte Remis. Nach gut einer Stunde war also noch nicht viel passiert, und an den verbliebenden Brettern waren überall normale Stellungen entstanden. In der dritten Spielstunde gab es dann den ersten Sieg für uns. Thomas gewann mit den weißen Steinen, aber leider habe ich nicht viel von der Partie gesehen. Trotzdem ein toller Erfolg, war es doch die erste Partie von Thomas in dieser Saison.

Am Spitzenbrett verfinsterten sich derweil unsere Aussichten. Karl-Heinz hatte Schwierigkeiten mit seinem Springer, den er später verlor und damit auch leider die Partie. Meine Stellung war zunächst leicht vorteilhaft, doch durch eine Unachtsamkeit des Gegners gewann ich zwei Bauern, die ich sicher und ohne Schwierigkeiten zum Sieg verwertete.

Berthold hatte dank seiner besseren Leichtfigur gute Aktivität, die er nutzte um die gegnerische Figur zu gewinnen. Also auch hier ein Sieg. Auch Nils konnte wieder gewinnen, nachdem er es schaffte mit seinen Figuren in gegnerische Stellung einzudringen.

Die längste Partie wurde aber am letzten Brett gespielt. In einem materiell ungleich verteilten Endspiel (Turm + Läufer + 3 Bauern gegen 3 Figuren + 2 Bauern) hielt Collin seinem Gegner in der sechsstündigen Partie stand und fand eine sehenswerte Verteidigung. Mit dem Remis war der Kampf beendet und SFK 5 verteidigt dank des 5,5 - 2,5 weiter die Tabellenspitze.

Zurück

Im Schach bemerkt man, dass alle Erziehung letztlich Selbsterziehung ist.

Gerald Abrahams

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-