Zugzwang in der U12

Geschrieben am 17.11.2014 von Bernd Rosen

Essener Jugendeinzelmeisterschaften vor dem Abschluss

Die erste Entscheidung bei der Essener Jugendeinzelmeisterschaft ist gefallen: Isabel Otterpohl setzte sich in einem dramatischen Finale gegen Jonas Jahrke durch und gewann mit 5 Siegen aus 5 Runden. Die Begegnung der beiden Turnierfavoriten war ursprünglich bereits in der 2. Runde angesetzt, wurde wegen Terminschwierigkeiten aber im Anschluss an die reguläre Partie der 4. Runde nachgeholt - eine besondere konditionelle Belastung, die zu dem dramatischen Partieverlauf sicher beitrug: Zunächst ging Isabel mit einem Mehrbauern ins Turmendspiel, büßte dort aber zwei Bauern ein und landete in einem Bauernendspiel, in dem der aktive König den Minusbauern kompensieren musste. Jonas ließ allerdings die Blockade seiner Mehrheit zu, geriet dadurch in Zugzwang und musste seiner Gegnerin den ganzen Punkt überlassen.

Zur Situation In den übrigen Altersklassen: In der U18 steuert der Favorit Patrick Imcke (4 aus 4) auf einen souveränen Sieg zu, desgleichen Nikita Gorainow (ebenfalls 4 aus 4) in der U14 und Luca Zamhöfer (3 aus 3) in der U10. In der U16 dagegen reißen die üebrraschenden Ergebnisse nicht ab: Der Setzlistenerste Lukas Schimnatkowski verlor auch gegen Stefan Burckardt und holte lediglich 1,5 Punkte aus 4 Runden. Mitfavorit Daniel Schüler liegt mit nur einem Remis abgeschlagen auf dem letzten Platz. Nachdem Timo Küppers in der 4. Runde gegen Cem Celik verlor, hat nun Seyfullah Seker (3,5 aus 4) die besten Chancen auf den Turniersieg. Allerdings muss er in der letzten Runde noch gegen Timo antreten.

Hier der direkte Link zu den Ergebnissen der einzelnen Altersklassen: U8/U10 | U12 | U14 | U16 | U18.

Zurück

Schach ist ein Spiel, das klares logisches Denken verlangt.

Efim Geller

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-