Zum Abschluss noch ein Sieg

Geschrieben am 01.06.2022 von Axel Cremerius

Rochade Rüttenscheid 3 - SFK 9 1,5:2,5

In der letzten Runde der Breitensportliga war SFK 9 bei den Schachfreunden von Rochade Rüttenscheid 3 zu Gast. Die Rüttenscheider, vor dieser Runde Tabellenführer, waren dementsprechend motiviert. An Brett 1 spielte Jan Lüersen gegen die französische Verteidigung die Vorstoßvariante. Da sein Gegner sich recht verhalten aufbaute, blieb Jan die Zeit, seinen Sb1 über d2-f1-g3-h5 zum Königsflügel zu überführen. Dann rochierte sein Gegner auch noch kurz und Jan startete einen Königsangriff, der von seinem Gegner nicht mehr unterbunden werden konnte. Kurze Zeit später folgte in verlorener Stellung die Aufgabe der Partie. Ein schöner Sieg von Jan, 1-0 für SFK.

An Brett 4 spielte Nila Gholamhosseini ihren zweiten Einsatz für SFK und bekam es mit einem Londoner-System-Aufbau ihres Gegners zu tun. Anstatt sich ruhig zu entwickeln und den König mittels Rochade in eine sichere Position zu bringen, machte sie leider einige unnötige Bauernzüge. Nach 5 Zügen hatte sie bereits einen Bauern weniger und nach 8 Zügen wurde auch noch ein Turm eingestellt. Die Partie führte ihr erfahrener Gegner dann zum Sieg. Ausgleich, 1-1.

An Brett 2 spielte Lukas Lüersen mit Schwarz und es kam ein geschlossener Sizilianer aufs Brett. Sein Gegner baute sich sehr passiv auf und Lukas kam früh zum Bauernvorstoß d5. Im weiteren Spielverlauf verpasste Lukas seinem Gegner einen Isolani auf d4, den er später durch geschicktes Spiel gewinnen konnte. Er wickelte danach in ein Endspiel ab, in dem er zwei Türme, einen Läufer und fünf Bauern gegen die gegnerische Dame, einen Läufer und vier Bauern hatte. Als sein Gegner dann noch einen vergifteten Bauern schlug, der ihn nach einer Fesselung den Läufer kostete, war die Partie entschieden. Einen Zug vor dem Matt gab sein Gegner dann auch die Partie auf. Ein schöner Sieg von Lukas zum 2-1 für SFK.

Die letzte Partie spielte an Brett 3 Marius Schimnatkowski. Er eröffnete mit 1.c4 und es ergab sich die englische Eröffnung. Die Partie entwickelte sich zunächst in ruhigem Fahrwasser, wobei Marius etwas mehr Raum hatte. Mit zunehmenden Raumvorteil wuchsen seine Angriffschancen stetig, aber leider kam ihm im Laufe der Partie ein Bauer abhanden. Durch geschicktes Spiel konnte Marius den Bauern zurückgewinnen und kurze Zeit später einigten sich beide Spieler in mittlerweile ausgeglichener Stellung auf Remis.

Damit hatte SFK 9 den Tabellenführer mit 2,5:1,5 geschlagen. Ein schöner Abschluss einer erfolgreichen Saison. In der Tabelle belegen wir mit 4 Siegen, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen den 5. Platz. Punktgleich mit dem 3. und 4. der Tabelle. Leider reichten die Brettpunkte nicht ganz für eine bessere Platzierung. Insgesamt wurden im Laufe der Saison 13 Spieler:innen vom erfahrenen Wiedereinsteiger bis zum Anfänger eingesetzt. Danke an alle Akteure für ihren Einsatz und auch an unseren Mannschaftsführer Lukas Schimnatkowski, der es bis auf eine Ausnahme (verspäterer Bus) immer schaffte, eine vollständige Mannschaft an die Bretter zu bekommen.

Zurück

Verzicht auf Denken ist geistige Bankrotterklärung.

Albert Schweitzer

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-