SFK - News

Verstärkung gesucht!

Für die kommende Saison suchen wir Verstärkung für unsere im Ruhrgebiet, in NRW und in der 2. Bundesliga spielenden Mannschaften sowie unsere 1. Jugendmannschaft: Nach dem Abstieg aus der Bundesliga werden wir auch in der 2. Liga mit einer spielstarken Mannschaft antreten, in die wir noch mehr Spieler aus der Region einbinden möchten, die bei Bedarf und Interesse auch unsere 2. Mannschaft beim Kampf um den Wiederaufstieg in die NRW-Liga unterstützen wollen. Auch unsere 3. Mannschaft bietet in der Verbandsliga eine sportlich interessante Herausforderung. Unseren Jugendspielern bieten wir sportlich attraktive Startplätze auch in den Seniorenmannschaften bis hin zur 2. Schachbundesliga.

Unser Verein ist seit über 40 Jahren dem Spitzenschach in Deutschland verpflichtet. Die Mitgliederzahl konnten wir in den letzten 10 Jahren mehr als verdoppeln. Unsere Jugendabteilung wuchs im gleichen Zeitraum auf fast 50 Mitglieder, die bereits zahlreiche Erfolge bis hin zu deutschen Meistertiteln feiern konnten. Wir bieten ein gutes Mannschaftsklima in allen Mannschaften, viele spielstarke Trainingspartner und organisieren auf Wunsch qualifiziertes Einzeltraining.

Anfragen, die wir auf Wunsch vertraulich behandeln, erbitten wir an anfragen@sfk-schach.de.

Weiterlesen …

7. Sparkassen Grundschulturnier

Bereits zum 7. Mal veranstaltet GM Sebastian Siebrecht das Essener Sparkassen - Grundschulturnier für alle Schülerinnen und Schüler der Essener Grundschulen. Termin: Mittwoch, der 17.Juni 2015, 14:30 Uhr, Spielort: Aula der Andreasschule (Rüttenscheid), Von-Einem-Str. 56, 45130 Essen. Es gibt Pokale und Sachpreise mit Einzel- und Mannschaftswertung (die besten 4 Spieler pro Schule kommen in die Wertung) sowie Urkunden für Alle.

Anmeldung: Sebastian Siebrecht
Telefon: 0179/5241835 - info@grundschulschach.de
bis Mittwoch, 10.06.2015.
Weitere Informationen: http://www.sebastiansiebrecht.de/

Weiterlesen …

Neuer Tabellenführer

Durch einen bei knapper Bedenkzeit im Endspiel herausgespielten Sieg gegen Volker Gassmann übernahm Bernd Rosen in der 5. Runde die Tabellenführung bei der Vereinsmeisterschaft. Mit je 4 Punkten und einem halben Punkt Rückstand sind ihm Volker Gassmann, Thomas Wessendorf und Werner Nautsch dicht auf den Fersen. Wessendorf - Rosen und Gassmann - Nautsch lauten denn auch die Spitzenpaarungen der 6. Runde. Hier die aktuelle Tabelle und die neue Auslosung:

Weiterlesen …

Erfolgreicher Auftritt in Gelsenkirchen

Ihre ansteigende Form bestätigten unsere beiden Nachwuchsspieler Noel Gallas und Luca Zamhöfer beim Jugendopen in Gelsenkirchen: Bei dem Turnier, das vom SC Hassel Hassel Königsspringer mit viel Liebe zum Detail sehr gut organisiert war, musste sich Noel nur dem späteren Sieger Jens Kyas (SW Oberhausen) geschlagen geben: "Mist - als ich Matt war, hatte er nur noch drei Sekunden auf der Uhr!" kommentierte Noel den kanppen Ausgang dieser Partie. Mit 5 Punkten aus 7 Partien belegte er im Gesamtturnier Platz 3 und war bester Spieler der Altersklasse U12. Luca kam am Ende auf Platz 11, was den 4. Rang in der U10 bedeutete. Schaut man auf die Wertungszahlen der Konkurrenz, muss man von einem schon sensationellen Erfolg sprechen.

Weiterlesen …

Aufstieg mit "Steel"

Als Tabellenführer standen wir schon fest - aber am letzten Spieltag hatte niemand von uns Lust auf ein langweiliges Remisgeschiebe. Mannschaftsführer Stefan Zell hatte klar vorgegeben: "Wir beenden die Saison mit Stil"! Außerdem waren wir für Germania die letzte Aufstiegshoffnung, die wollten auch keinen friedfertigen Sonntag. Den bekamen sie auch nicht:

Edwin Otremba siegte wunderschön mit einem "Steel-König". Was ist das denn, fragt Ihr??? Der niederländische Spieler Tim Krabbé, Schachkolumnist und Autor mehrerer Bücher, erläutert seine Kuriositätensammlung in "Schach-Besonderheiten" (ECON Verlag, 1995) wie folgt: "Meine Definition eines "Steel-Königs" lautet, dass dieser mindestens die fünfte Reihe erreichen muss, während mindestens drei feindliche Figuren, unter ihnen die Dame, verbleiben - und die Partie gewonnen wird. Edwin, Dein weißer König erreichte sicher a6, während beide Seiten die Damen, je einen Turm, zwei Leichtfiguren und fünf Bauern auf dem Brett hatten. Danach half der König indirekt noch bei der Bauernumwandlung auf vollem Brett mit. Ein Schachkleinod! (Anmeldung des Redakteurs: Hätte Edwins Gegner das abgebildete Jugendfoto von ihm gekannt, wäre er vielleicht auf ähnlich coole action gefasst gewesen! - Bernd Rosen)

Weiterlesen …

Verbandsliga: SFK 3 mit Sieg am Saisonende

Beim Auswärtskampf gegen Herne-Sodingen 2 ging es für SFK 3 nur noch um eine Verbesserung des Tabellenplatzes; die Aufstiegsambitionen hatte man schon länger aufgeben müssen.

Nach Siegen von Jürgen Riesenbeck (in 21 Zügen mit Schwarz!), Holger Stratmann und Bernd Sauer sowie dem einzigen Remis des Tages durch Willy Rosen war es Stefan Zell vergönnt, den Siegpunkt zu machen. Auf dem Bild beobachten Willy und Bernd [Sauer] das finale Springermanöver von Stefan.

Weiterlesen …

Als Zweiter zum NRW-Blitz

Trotz einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr konnte unsere Blitzmannschaft den Titel des Ruhrgebietsmeisters nicht verteidigen: Damals hatten 26,5 Brettpunkte aus 11 Runden zum Titelgewinn genügt, diesmal sprang bei 19:5 Mannschafts- und 32 Brettpunkten aus 12 Runden "nur" Rang 2 heraus. Hauptkonkurrent Bochum 02 siegte mit 21:3 MP und 36,5 BP.

Im Vorjahr war Dr. Volker Gassmann noch unser erfolgreichster Punktesammler - diesmal holte er nur magere 5:4 Punkte. Mannschaftsbester war Marcus Bee, der am 3. Brett sehr gute 8:2 Punkte erzielte. Außerdem spielten Dr. Christian Scholz, Dr. THomas Wessendorf und Bernd Dahm. Hier die Einzelergebnisse:

Weiterlesen …

Trauer um Bernd Hellbing

Bernd HellbingWir trauern um unseren Schachfreund Bernd Hellbing, der am 7. April nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 64 Jahren verstorben ist. Bernd kam ursprünglich vom SC Listiger Bauer und war seit 1988 Mitglied unseres Vereins. Als begeisterter Viel-Spieler beteiligte sich regelmäßig an Turnieren in der Umgebung und war bei der SFK-Vereinsmeisterschaft ein schwer zu besiegender Gegner. Unserer damaligen Bezirksligamannschaft war er eine stets zuverlässige Stütze. Er nahm auch sonst rege am Vereinsleben teil - das nebenstehende Foto ist bei unserer Fahrt nach Halle im Jahr 1990 entstanden.

Auch wenn er schon seit langer Zeit aufgrund seiner Erkrankung nicht mehr aktiv am Schachleben teilnehmen konnte, verfolgte er die Entwicklungen in der Schachwelt und in unserem Verein doch weiterhin mit großem Interesse. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Zur Erinnerung an Bernd hier sein Sieg gegen den mehrmaligen Essener Stadtmeister Uwe Ritter beim Heisinger Winteropen 2003  und eine starke Angriffspartie, gespielt 2001 beim Sommeropen in Recklinghausen:

Weiterlesen …

Schildkröten können Dir mehr über den Weg erzählen als Hasen.

Chinesisches Sprichwort

Twitter