SFK - News

Start in das SFK-Sommerschach

Das "Budapester Gambit" war das erste Thema beim diesjährigen SFK - Sommerschach. Bruno Müller-Clostermann erläuterte im Kurzvortrag einige der Möglichkeiten, die sich nach der thematischen Zugfolge 1. d4 Sf6 2. c4 e5 3. dxe5 Sg4 4. Sf3 ergeben, u.a die berühmte Kieningerfalle und das Manöver des "Budapester Turms". Im nachfolgenden Thematurnier (5 Runden Schnellschach mit je 15 Minuten Bedenkzeit) setzten sich Werner Nautsch und Jan Dette mit jeweils 4 Punkten durch, dahinter folgten Marcus Bee, Thomas Sikorski und Bruno Müller-Clostermann mit je 3 Punkten, wobei Marcus Bee durch einen Turmeinsteller in der letzten Runde den (geteilten) ersten Platz verpasste. Bemerkenswert, wenn auch nicht unerwartet, war die hohe Punktausbeute von 72% mit den weißen Steinen und lediglich 28% mit den schwarzen Steinen.

Am nächsten Freitag, 18.7.2014, geht es ab 18 Uhr um das Falkbeer-Gegengambit, vorgestellt von Heinz-Jürgen Losch. Anschließend folgt um 19:30 Uhr wieder ein 5-rundiges Schnellturnier, bei dem die Teilnehmer diese Variante sowohl mit Weiß als auch mit Schwarz erproben werden.

Gäste sind bei dieser Veranstaltungsreihe herzlich willkommen!

Weiterlesen …

Sommerschach 2014

Auch in diesem Jahr laden wir zum SFK - Sommerschach ein: An jedem Freitag der Sommerferien stellt ein "Experte" ab 18:00 Uhr eine interessante Eröffnungsvariante vor. Anschließend wird ab 19:30 Uhr ein Thematurnier augehend von der vorgebenen Stellung gespielt. Auch wenn der Spaß bei dieser Serie im Vordergrund steht, ist eine Verbreiterung des eigenen Repertoires dabei nicht ausgeschlossen. So wandten SFK-Spieler in der Vergangenheit sowohl das Cochrane-Gambit als auch die Frankenstein-Dracula-Variante durchaus erfolgreich an. Gäste sind bei dieser Veranstaltungsreihe herzlich willkommen!

Hier eine Übersicht über die gepanten Themen (Änderungen vorbehalten):

Weiterlesen …

Saisonausklang in Dortmund

Offiziell beginnt die neue Spielzeit am 01.07. eines Jahres, und so war der Besuch des International Chessday in Dortmund das letzte Turnier der Saison 13/14 mit SFK-Beteiligung. Das Traditionsturnier ist in die Jahre gekommen: Große organisatorische Probleme im Vorjahr (ein um 90 Minuten verspäteter Turnierbeginn ist selbst für Kummer gewohnte Schachspieler ein trauriger Rekord) schreckten viele Jugendspieler ab, so dass die Teilnehmerzahlen der Vorjahre bei weitem nicht erreicht wurden. Auch SFK war nur mit einer kleinen Abordnung vertreten: Jonas in der U10, Cem, Manuel und Stefan in der U14 waren unsere einzigen Vertreter, mit Jan Wastian und Melanie Müdder traf ich vor Ort aber noch zwei meiner Schützlinge von der DEM 2014 wieder.

Weiterlesen …

So seh'n Sieger aus!

Nachschlag zum Sparkassen - Grundschulturnier: Frau Zamhöfer hat einige Fotos zur Verfügung gestellt, die wir hier gerne nachreichen. Hier freuen sich der Leiter der Schach-AG Stefan Krückhans (links) und sein Co-Trainer Lukas Schimnatkowski (rechts) mit ihren Schützlingen Luca, Noel, Dylan und Juan über den 1. Platz in der Mannschaftswertung. Weitere Schnappschüsse vom Turnier gibt's in der kleinen Bildergalerie:

Weiterlesen …

Kantschule siegt mit SFK-Power

Beim 6. Sparkassen Grundschulturnier feierte die Kantschule (Essen-Katernberg) einen schönen Erfolg: In der Mannschaftswertung errang die Grundschule aus unserem unmittelbaren Einzugsgebiet den 1. Platz. Maßgeblich beteiligt daran waren unsere Nachwuchsspieler Noel Gallas (4 aus 5) und Luca Zamhöfer, der das Turnier der Drittklässler mit 5 Punkten aus 5 Partien in eindrucksvoller Manier gewann. Auch der vereinslose Dylan Göbel (4 aus 5) sicherte sich bei den Drittklässlern eine Medaille. Mit seinen Schützlinge freute sich AG-Leiter Stefan Krückhans, 2. Jugendspielleiter unseres Vereins, über den schönen Erfolg.

Weiterlesen …

Na dann Prost!

Ab und zu tauchen historische Fotos wieder auf. Hier stoßen Ende der 1960er Jahre Spieler der ersten Mannschaft auf die sich einstellenden Erfolge an. Zu sehen sind Willi Danelzik, Willy Rosen, Dr. Paul Gerhard, Willi Knebel, Helmut Westenberger, Jürgen Riesenbeck, Werner Nautsch und Horst Hellbing (von links nach rechts). Das ist fast 50 Jahre her, aber einige der abgebildeten Spieler sind immer noch aktiv und schlagen am Brett eine mehr als passable Klinge. Für uns eine gute Gelegenheit, auf unsere Rubrik Schachgeschichte(n) hinzuweisen, die sich der Geschichte des Essener und insbesondere des Katernberger Schachlebens widmet.

Weiterlesen …

Ein entspannter Nachmittag

Pünktlich zum SFK-Sommerfest besserte sich das Wetter - wie in jedem Jahr hatte der Wettergott es gut gemeint mit unserer Veranstaltung. Bei Sonnnenschein und angenehmen Temperaturen lief im wesentlichen das gleiche Programm wie in den Vorjahren: Sportliche Aktivitäten beim Tischtennis, Fußball und Basketball, Schachpartien beim Spaßturnier und natürlich das traditionelle Duell im Kombischach zwischen den Jugendtrainern Volker Gassmann und Bernd Rosen mit den Jugendspielern, bei dem die Trainer noch einmal knapp die Oberhand behielten... Auch "Grillmaster" Axel Cremerius waltete in bewährter Manier seines Amtes. Das i-Tüpfelchen: MIt Thomas Sikorski schaute auch noch ein neuer Spieler vorbei, der zukünftig unsere 5. Mannschaft verstärken wird. Nur zum Fotografieren ist der Chronist diesmal nicht wirklich gekommen: Hier die spärliche Ausbeute eines schönen Tages:

Weiterlesen …

Totes Rennen beim Unser Fritz Open

Eine achtköpfige Spitzengruppe teilte sich beim 5. Unser Fritz Open den 1. Platz - darunter waren mit Martin Valkyser (4.) und Martin Villwock (6.) auch zwei Katernberger. Wie schon in Überruhr konnten sich auch unsere Jugendspieler gut in Szene setzen: Lukas Schimnatkowski holte mit 4 Punkten den Jugendpreis, Henrik Kennemann erreichte dank eines überraschenden Schlussrundensieges gegen Max Heldt ebenfalls vier Punkte, erst dahinter kamen Jan Dette (3,5) und Max Heldt (3). Auch Julian Knorr kam auf 3 Punkte.

Die Abschlusstabelle steht auf der Turnierhomepage, hier einige Fotos der SFK-Akteure:

Weiterlesen …

Erfahrung ist der beste Lehrmeister. Nur das Schulgeld ist teuer.

Thomas Carlyle

Twitter