SFK - News

Einladung zum Neujahrsblitzturnier

Wir laden herzlich ein zu unserem traditionellen Neujahrsblitzturnier am Freitag, dem 06.01.2017 um 19.30 Uhr in unserem Vereinslokal Zeche Helene. Bitte vergessen Sie nicht, ein Präsent mitzubringen. Gäste herzlich willkommen!

Beachten Sie auch die Übersichtsseite zu unseren Neujahrsblitzturnieren

Weiterlesen …

Rückkehr zur Normalität?

In der 2. Runde der Vereinsmeisterschaft blieben die ganz großen Sensationen aus. Julian Knorr verdarb eine aussichtsreiche Stellung gegen Günter Liszka am Ende doch noch zum Verlust. Überraschend war allenfalls, mit welcher Leichtigkeit Willy Rosen den zuletzt so erfolgreichen Timo Küppers in weniger als 20 Zügen besiegte, und dass Edgar Schmitz den höher gesetzten Bruno Müller-Clostermann in einer strategisch überlegen geführten Partie sicher bezwang. Die vier zuletzt ausgetragenen Partien wurden übrigens zu Testzwecken mit unserem Live - Übertragungssystem aufgezeichnet und stehen im Live - Portal dieser Seite zum Nachspielen zur Verfügung: SFK - VM 16/17, Runde 2.

Nachstehend alle Ergebnisse der 2. Runde und die Auslosung der 3. Runde:

Weiterlesen …

Regionalliga: Weitere Niederlage für SFK 3

Beim Heimkampf gegen SV Ahlen wurden an Brett 1 (Bernd Dahm) und Brett 5 (Ralf Stremmel) frühe Schwarzremisen vereinbart, was bei vereinfachten und leicht schlechteren Stellungen für uns in Ordnung war. Nach Niederlagen von Erich Krüger (missglückte Eröffnung mit schlechter Stellung und Minusbauer) und Bruno Müller-Clostermann (Turmeinsteller in ausgeglichener Stellung), konnten Jan Dette und Jürgen Riesenbeck mit vollen Punkten den 3:3 Ausgleich herstellen.

 

Jan konnte ein gegnerisches Figurenopfer durch einen einfachen Zwischenzug widerlegen und die Partie mit Mehrfigur sicher nach Hause bringen. Jürgen kam trotz verkorkster Eröffnung mit Minusqualität und Minusbauer zunächst zu aktivem Spiel mit guten Remischancen und nach gegnerischem einzügigen Turmeinsteller zu einem überraschenden vollen Punkt.

 

Weiterlesen …

Entscheidungen: Einmal haushoch, einmal knapp, einmal vertagt

Die Essener Jugendeinzelmeisterschaft 2016 ist fast beendet, und die Bilanz kann sich aus Sicht unseres Nachwuchses durchaus sehen lassen:

  • In der U14 waren Noel Gallas, Luca Zamhöfer und Isabel Otterpohl wie schon im Vorjahr (damals alle noch als U12 - Spieler!) eine Klasse für sich. Favorit Noel konnte sich erst in der letzten Runde durch einen Sieg gegen Luca noch auf den 1. Platz vorschieben, Isabel erreichte den 3. Platz. Bemerkenswert: Der erst 8jährige Konstantin Stolzmann wurde nicht etwas letzter, wie es aufgrund der fehlenden DWZ zu erwarten gewesen wäre, sondern erreichte mit 50% der Punkte Rang 7!
  • In einem Rundenturnier über 5 Runden einen Vorsprung auf Platz 2 von 2,5 Punkten herauszuspielen scheint fast unmöglich - Nikita Gorainow wurde in der U16 nicht ernsthaft gefordert, nahm die Mühen der Qualifikation aber mit Anstand hin.
  • Vertagt wurde die Entscheidung in der U18. Anna Döpper musste in der letzten Runde gegen Cem wegen Erkrankung absagen - da diese letzte Partie unmittelbar turnierentscheidend für Platz 1 ist, wird sie mit Zustimmung des Essener Jugendwarts Thomas Wieder nachgeholt.

Weiterlesen …

Jan Dette gewinnt den Essener Einzelpokal

Unsere Jugend mischt das Essener Schach in dieser Saison gehörig auf: Nach dem Blitztitel für Timo Küppers, der Blitzquali unseres erweiterten Jugendquartetts und dem Finaleinzug von SFK 2 ins Finale des Viererpokals sicherte sich nun Jan Dette den Essener Einzelpokal. Im Finale überspielte er Marian Praß (RW Altenessen) in der Eröffnung nach allen Regeln der Kunst, verlor aber dann den Faden. In der Zeitnotphase wurde die Partie dann durch zwei grobe Fehler entschieden: Zunächst stellte Jan einen Bauern an, wenig später fiel Marians Dame einem Abzugschach zum Opfer. "Der vorletzte Fehler - gewinnt die Partie!" hat schon Tartakower gewusst. Hier die Partie zum Nacchspielen und einige Fotos vom Finale, zur Verfügung gestellt vom Rüttenscheider Spielleiter Hans Krebs:

Weiterlesen …

Starker Auftritt der SFK-Senioren in Binz

Hätte es bei den am 1. Dezember  zu Ende gegangenen 16. Offenen Senioreneinzelmeisterschaften von Mecklenburg-Vorpommern eine Vereinswertung  gegeben, so wäre das Katernberger Viererteam mit Erich Krüger, Bruno Müller-ClostermannJürgen Riesenbeck und Jürgen Armbrüster locker auf Platz 1 gelandet.

Am Ende belegten wir nämlich die Plätze 4, 8, 10 und 33 bei insgesamt 175 Teilnehmern, wobei Jürgen Riesenbeck mit 6/9 und 40  DWZ-Punkten Zugewinn die herausragende Spielerpersönlichkeit war. Dazu weiter unten mehr.

Ebenfalls im Plus war Jürgen Armbrüster mit 5,5/9 und 23 DWZ-Punkten Zugewinn.  Ganz vorne platziert und wertungsmäßig genau nach Erwartung ging Erich Krüger ins Ziel, wobei er den Nestorensieg erst in der Schlussrunde durch eine Niederlage gegen FM Peter Rahls aus der Hand gab.

Bruno Müller-Clostermann erreichte genau wie Erich Krüger 6,5 Punkte und traf erst durch einen Schlusspurt mit 4,5/5 in den Runden 5 bis 9 mit Platz 8 genau seinen Startrang.

Weiterlesen …

Remis gegen Solingen

Am kommenden Sonntag geht's schon gegen Dortmund, hier trotzdem noch ein kurzer Rückblick auf das Spiel gegen Solingen. Immerhin mit den Partien dieser Begegnung, die Staffelleiter Jürgen Kohlstädt jetzt versandt hat.

Unser Spitzenbrett Bosko Tomic schaut recht missmutig drein auf dem Bild - verloren hat er aber nicht. Die Partie mündete schnell in ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern. Anstatt auch das letzte Turmpaar zu tauschen und mit gleichen Bauern sofort Remis zu machen spielte er lieber mit Türmen und einem Minusbauern weiter - am Ende wurde es trotzdem Remis. "Das hätten die schon viel früher haben können!" merkte ein Kiebitz an. "Die spielen eben gerne Schach!" hielt ich ihm eine mögliche Erklärung entgegen.

Diese Partie war in gewisser Weise symptomatisch für den gesamten Kampf, der nach fast siebenstündigem, zähem Ringen ebenfalls mit der Punkteteilung endete:

Weiterlesen …

Seniorenturnier in Binz vor dem Finale

Bei den 16. Offenen Senioreneinzelmeisterschaften von Mecklenburg-Vorpommern im Turnierhotel Binz-Therme – direkt am Ostseestrand gelegen  - sind die Sportfreunde Katernberg mit Jürgen Armbrüster, Erich Krüger, Bruno Müller-Clostermann und Jürgen Riesenbeck vertreten.

Einen fulminanten Start erwischte Jürgen Riesenbeck (5/6), der in Runde 7 am Spitzenbrett gegen FM Hans Werner Ackermann (Hansa Dortmund) antreten durfte. Es erging ihm jedoch wie schon Erich Krüger in Runde 4. Beide mussten sich dem favorisierten Ackermann beugen und eine Niederlage verbuchen. Bruno Müller-Clostermann verbummelte den Turnierstart durch zwei frühe Remisen, verdarb in Runde 4 eine Gewinnpartie zum Verlust und konnte sich aber durch drei aufeinderfolgende Siege wieder nach vorne arbeiten.

Stand nach Runde 7: Krüger 6, Riesenbeck 5, Müller-Clostermann 5, Armbrüster 4.

Weiterlesen …

               
               
               
               
               
               
               
               
<<  <  >  >>
-

Ich habe einige sehr wichtige Partien verloren, weil ich mich vor allem nicht selbst besiegen konnte.

Tigran Petrosjan

Schachaufgabe

               
               
               
               
               
               
               
               
<<  <  >  >>
-