März 2003

16.03.2003 21:51 von Bernd Rosen

NRW-BlitzMM 2003: SFK Vizemeister!

Gut aufgelegt präsentierte sich das SFK-Quartett bei der NRW-Blitzmannschaftsmeisterschaft, die am 16.03.2003 in Dortmund von Berghofen-Wambel ausgerichtet wurde: Hinter dem souveränen Sieger Turm Bergheim, der gleich vier ausländische Titelträger aufbot, belegte die SFK-Auswahl den 2. Platz und qualifizierte sich somit für die Deutsche Blitzmannschaftsmeisterschaft am 14.06.2003 in St. Ingbert.

Die Punkte für SFK holten:
Brett 1 GM Igor Glek 19,5 : 7,5
Brett 2 IM Matthias Thesing 17:10
Brett 3 IM Sebastian Siebrecht 21,5:5,5
Brett 4 Christian Scholz 20:7
Mannschaftsführer: Rainer Wiescholek

Weiterlesen …

11.03.2003 21:17 von Bernd Rosen

SFK schlägt auch SV Betzdorf-Kirchen

Nie mehr zweite Liga!", skandierten am Ende des Spiels die Spieler des Schach-Zweitligisten Sportfreunde Katernberg in der Orangerie der GRUGA. Zuvor hatten die Katernberger die zarten Meisterschaftsträume des starken Aufsteigers SV Betzdorf-Kirchen beendet und die Gäste mit einer 6:2 Packung zurück an die Sieg geschickt. Einen Spieltag vor Saisonende führt SFK die Tabelle der 2. Bundesliga mit zwei Punkten Vorsprung an und hat zudem das beste Brettpunktverhältnis. Zum Aufstieg in die Bundesliga fehlt nur noch ein Punkt aus dem abschließenden Spiel beim Abstiegskandidaten SC Remagen 1950 (am 30.3.), was aber mit den zuletzt gezeigten Leistungen kein Problem sein sollte.

Weiterlesen …

11.03.2003 21:12 von Bernd Rosen

Volokitin siegt beim 8. Wertungsturnier

Leider fanden sich zum 8. Wertungsturnier nur 14 Schachfreunde ein. Dennoch wurde es ein Interessantes Turnier. Der zum ersten mal teilnehmende 16 jährige GM Andrej Volokitin wurde seiner Favoritenrolle gerecht und feierte einen unangefochtenen Sieg mit 12 Punkten aus 13 Partien. Zweiter wurde, sicherlich auch für ihn selbst etwas überraschend, der an diesem Abend sehr gut aufspielende FM Bernd Rosen mit 11 Punkten vor Bernd Laudage mit 10 Punkten. IM Sebastian Siebrecht war nicht ganz so gut drauf und wurde nur 6. in diesem Feld. Damit steht Michail Zaitsev bereits als alleiniger Sieger der Gesamtwertung fest. Spannend ist es noch in der Gesamtwertung der Ratinggruppe 3 (DWZ:1600-0). Hier führen gemeinsam mit 55 Punkten Holger Kukowski und Stefan Kucki. Das letzte Wertungsturnier mit der anschließenden Siegerehrung der Wertungsgruppen findet am 28.03.03 statt.

Axel Cremerius

Weiterlesen …

07.03.2003 21:09 von Bernd Rosen

Zaitsev auf Titelkurs

Durch seinen 4. Sieg im 7. Wertungsturnier sicherte sich Michail Zaitsev bereits vorzeitig den Gesamtsieg beim 2. Essener Blitz-Grand-Prix. Nur IM Sebastian Siebrecht kann durch 2 abschließende Siege ebenfalls noch auf 58 Punkte kommen und sich den Turniersieg mit Zaitsev teilen. Spannend bleibt es noch im Kampf um den 3. Platz in der Gesamtwertung zwischen Bernd Laudage und Dragan Curic. Hier sieht es nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen aus.

In der Seniorenwertung führt jetzt FM Karlheinz Bachmann, der in Abwesenheit von FM Werner Nautsch als 3. des Turniers bester Senior wurde. Werner Nautsch kann aber durch abschließende Siege noch erster der Seniorenwertung werden. In der Ratinggruppe 2 ist Schachfreund Jordan der alleinige Sieg nicht mehr zu nehmen. Das nächste Turnier findet bereits wieder am 07.03.03 statt.

Axel Cremerius

Weiterlesen …

03.03.2003 19:58 von Bernd Rosen

Riesenerfolg für die SFK - Senioren

Mit zwei Kantersiegen (jeweils 3½:½ gegen Leipzig und Den Haag) katapultierte sich die SFK-Auswahl in den beiden Schlußrunden noch in die absolute Spitzengruppe der zum 5. Male in Dresden ausgetragenen Europäischen Seniorenmannschaftsmeisterschaft. Höhepunkt des Turniers war aber das Unentschieden gegen die deutsche Nationalmannschaft in der 2. Runde. Die reine Vereinsmannschaft mußte sich nur gegen Norwegen knapp geschlagen geben, das am Ende mit ½ Brettpunkt Vorsprung die Bronzemedaille gewann. Die zahlreichen Nationalmannschaften im geschlagenen Feld sind Beweis dafür, wie stark das Turnier besetzt war und wie hoch der Erfolg der SFK-Auswahl einzuschätzen ist.

Die Stärke des SFK-Teams war traditionell die mannschaftliche Geschlossenheit. Willy Rosen am Spitzenbrett und Ersatzmann HaJo Neese kamen auf 3 Punkte, Werner Nautsch (Brett 2), Karlheinz Bachmann (3) und Erich Krüger (4) erzielten je 4 Punkte.

Weiterlesen …

02.03.2003 22:25 von Bernd Rosen

SV Mülheim-Nord dominiert

Einen souveränen Start-Ziel Sieg erreichte der SV Mülheim-Nord bei der diesjährigen Ruhrgebiets-Blitzmannschaftsmeisterschaft. Ganz drei Punkte Vorsprung trennten den zweiten SK Sodingen am Ende vom ELO-Favoriten, der gleich an drei Brettern den besten Einzelspieler stellte.

In dem starken Feld muß die Qualifikation unserer Blitzvertretung als Erfolg verbucht werden - schließlich machten König Karneval, der enge Terminplan der Bundesliga und die parallel stattfindende Senioreneuropameisterschaft die Mannschaftsaufstellung zum Lotteriespiel. Unser Vierer lag lange souverän auf Qualifikationskurs, zeigte auf der Zielgeraden aber Konditionsschwächen - erst ein Zittersieg gegen Castrop-Rauxel in der letzten Runde stellte den 4. Platz sicher. Die Punkte holten: Matthias Thesing (Brett 1 - 11,5:6,5), Dr. Thomas E. Wessendorf (2 - 10:8), Bernd Rosen (3 - 12,5:5,5) und Martin Villwock (4 - 9,5:8,5).

Die übrigen Essener Vertreter konnten sich nicht qualifizieren. Besonders bitter ist der letzte Platz des Titelverteidigers (!) WD Borbeck. Unzufrieden dürften auch die Spieler von SD Osterfeld sein: Das Team um Blitzspezialist Bernd Laudage war nach Brettpunkten "eigentlich" fünfter, fand sich nach der Stichkampfrunde und einem 2:2 gegen Bochum Linden wegen der schlechteren Berliner Wertung aber auf dem undankbaren 7. Platz wieder.

Weiterlesen …

02.03.2003 19:55 von Bernd Rosen

SF Katernberg - BR Deutschland 2:2

Bei der 5. Europameisterschaft der Schach-Senioren in Dresden bestätigen die Sportfreunde Katernberg wieder einmal ihren Ruf als stärkste deutsche Vereinsmannschaft Ü60. In dem mit zahlreichen Nationalmannschaften gespickten Turnier folgte dem 2,5:1,5 Startsieg über die englische B-Auswahl ein 2:2 gegen die Stadtauswahl Salzburg (die in der Startrunde immerhin den Titelverteidiger "Akademie" Moskau besiegt hatte) und in der 3. Runde als (vorläufiger?) Höhepunkt ein 2:2 gegen die Deutsche Senioren-Nationalmannschaft. Dabei musste sich Willy Rosen am Spitzenbrett dem Dresdner Großmeister Wolfgang Uhlmann beugen, doch nach den Remispartien von Werner Nautsch (gegen Großmeister Dr. Burkhard Malich) und Karlheinz Bachmann (gegen FIDE-Meister Jürgen Haakert) wetzte Erich Krüger (Foto) mit unbändigem Siegeswillen und einem Sieg über FIDE-Meister Dr. Reinhard Zunker die Scharte aus und sorgte für die sensationelle Punkteteilung. SFK teilt nach drei (von insgesamt sieben) Runden den 7. Platz u.a. mit den Auswahlmannschaften von Deutschland, Moskau und St. Petersburg. An der Spitze liegt zur Zeit Norwegen vor Österreich und der Stadtauswahl Den Haag.

Willi Knebel

Weiterlesen …

Der Computer arbeitet deshalb so schnell, weil er nicht denkt.

Gabriel Laub

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-