SFK - News

7. AllbauSchachturnier am 17.03.2018

Auch in diesem Schuljahr laden wir die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen in Essen gemeinsam mit unserem Partner Allbau GmbH zum beliebten Allbauturnier in die Zeche Helene ein. Zahlreiche Pokale in vier Altersklassen warten auf die Gewinner und Platzierten. Hier die Turnierinfo auf einen Blick:

  • Datum: 17.03.2017 um 11:00 Uhr, Meldeschluss: 10:30 Uhr, persönliche Anmeldung ab 9:30 Uhr möglich; Siegerehrung ca. 16:00 Uhr

  • Ort: SGZ Zeche Helene, Twentmannstr. 125, 45326 Essen

  • Altersklassen: WK I: Geburtsjahr 2000 und älter; WK II: Geburtsjahr 2001 - 2002; WK III: Geburtsjahr 2003 - 2004; WK IV: Geburtsjahr 2005 und jünger

  • Preise: Teilnahmeurkunden für alle SpielerInnen; Pokale für die ersten 3 Plätze jeder Altersklasse; Pokal für das beste Mädchen jeder AK; Pokal für den besten Vereinslosen jeder AK; Sonderpokal für die Schule mit den meisten TeilnehmerInnen; Sonderpreis Beste Schule: Besuch eines Oberligaspielers der Sportfreunde Katernberg 1913 e.V.

  • Startgeld: Ein Startgeld wird nicht erhoben!

  • Anmeldung: Schriftlich, telefonisch oder per Email an Bernd Rosen, Krablerstr. 29, 45326 Essen, Tel. 0201/325518, allbauschach@sfk-schach.de; Bitte Name, Vorname, Geburtsdatum, Geschlecht, Schule und Klasse angeben!

Hier geht es zur Online - Anmeldung:

Weiterlesen …

Klassenerhalt vorzeitig geschafft

Nach DWZ-Schnitt sind wir in diesem Jahr nominell die schwächste Mannschaft der Bezirksliga. Also war unser Saisonziel: Absteigen gilt nicht! Dabei gelang uns bis jetzt das Kunststück, mit Weiße Dame Borbeck 2 und SF Essen -Werden 2 die DWZ-Spitzenreiter zu schlagen. "Wie habt ihr es geschafft, die Weiße Dame zu schlagen?", so die erstaunten Schachfreunde aus Überruhr. Doch gegen vergleichbar etwas leichtere Gegner- so auch gegen Überruhr- tun wir uns schwer. Heute empfingen wir bei schönem Winterwetter mit Listiger Bauer 2 die DWZ-drittstärkste Mannschaft. Kurz zusammengefasst: Oben Remis - Mitte verteilt - unten Siegesserie.

Weiterlesen …

Überraschender Sieg

Beim ersten Spiel unserer sehr jungen dritten Jugendmannschaft mussten wir ohne die beiden Spitzenbretter Lasse und Nils antreten, die beim Ruhrtalpokal in Düren Punkte für den NRW-Grand-Prix sammeln wollten. Auch andere Stammspieler fielen aus unterschiedlichen Gründen aus. Mein besonderer Dank gilt daher Enno, Elias und Jonathan, die sehr kurzfristig einsprangen.

Am sechsten Brett traf Jonathan bei seiner ersten Turnierpartie - zwei Wochen nach seinem Vereinseintritt! - auf einen ebenfalls unerfahrenen Spieler, daher wechselten der Überruhrer Mannschaftsführer Johannes Schäfer und ich uns bei der Notation der Züge ab, damit die Beiden sich ganz auf das Spiel konzentrieren konnten. Jonathan machte zwar etwas zu viele Bauernzüge, achtete aber sorgfältig auf sein Material und nahm alles mit, was der Gegner einstellte: 1:0 nach gut 30 Minuten - ein erfolgreiches Debut! Kurz danach gewann auch Keanu nach einer guten Partie an Brett 5 und erhöhte auf 2:0.

Weiterlesen …

Bernd Rosen allein an der Spitze

Nach der 3. Runde der Vereinsmeisterschaft liegt Bernd Rosen mit 3 Punkten nun alleine in Führung, gefolgt von Bruno Müller-Clostermann und Jan Dette mit jeweils 2,5 Punkten. Bernd besiegte Josua Kudelka in einer taktisch komplizierten Partie, Jan probierte gegen Volker Gassmann noch einmal die Fort-Knox-Verteidigung, deren Debüt in der NRW-Klasse ihm noch misslungen war. Diesmal opferte Volker einen Bauern, ohne aber echte Kompensation zu bekommen. In der Zeitnotphase erreichte er dennoch ein Remis durch Zugwiederholung. Nachfolgend die Ergebnisse der 3. Runde, die Auslosung der 4. Runde und die Partien an den beiden Spitzenbrettern zum Nachspielen.

Weiterlesen …

Gut geblitzt, Jungs!

Die Blitzmeisterschaften der U20/U18/U16/U14 und U12 des Ruhrgebiets in Bochum waren wieder nicht gut besucht. Für unseren Verein nahmen in der U12 Nils Berresheim und Samuel Becker teil. Beide hätten aufgrund ihres Alters auch noch in einem U10-Wettbewerb starten können und sind also noch zwei weitere Jahre für diese Klasse startberecht. Sie spielten vollrundig insgesamt 11 Partien.

Nils holte 8 Punkte und konnte den Stichkampf um den dritten Platz gewinnen! Auf zu den NRW-Meisterschaften!  Samuel verpasste mit guten 7,5 aus 11 Runden mit einem fünften Platz nur knapp das Treppchen!

Lasse Struck - unser Bild zeigt ihn als Sieger beim kürzlichen Schnellschachturnier in Straelen - spielte in der U16, in der aufgrund des kleinen Teilnehmerfeldes  doppelrundig gespielt wurde.

Weiterlesen …

Nur ein halber Ehrenpunkt

Am Sonntag, 4.2. spielte die 8. Mannschaft auswärts gegen den Breitensport-Tabellenführer: Rochade Steele/Kray 6.

Nach DWZ überlegene Gegner warteten auf unsere Mannschaft an den Brettern 1 und 2, an den Brettern 3 und 4 trafen wir auf etwa gleichstarke Gegner. Zuerst war das Spiel von Feilong (Enno) an Brett 3 beendet, der leider sehr schnell in ein Schach geriet und dem Angriff nicht mehr entkommen konnte. An Brett 2 kämpfte Konstantin tapfer, lief aber leider in ein Grundlinienmatt. Zwischenstand 2:0.

Auch Sam unterliefen einige Ungenauigkeiten, er konnte sich aber durch drohendes Dauerschach/Stellungswiederholung ins Remis retten. 2,5:0,5.

Wie immer spielte Elias gegen seinen starken Gegner, Gil Brandenberg, überlegt und konzentriert. Er hielt das Spiel lange ausgeglichen, aber leider gelang Gil nach fast 90 Minuten Spielzeit ein überzeugender Angriff, der schlussendlich zum Matt führte. Endstand 3,5: 0,5.

Nun steht unsere Mannschaft im unteren Tabellendrittel, hinter SFK 9. Immerhin haben wir die vier führenden Vereine der Tabelle nun „hinter“ uns und hoffen einfach, dass es gegen die nächsten Gegner wieder besser läuft.

Weitere Informationen im Ergebnisportal!

Weiterlesen …

SFK3 dieses Mal im Glück

Das Match gegen SV Erkenschwick 2 in der Zeche Helene hatte seine spezielle Dramatik. Es wurden nämlich 7 Partien der Reihe nach Remis gegeben – alle mehr oder weniger ausgekämpft - und nach knapp 5 Stunden beim Stand von 3,5:3,5 brachte erst die Partie Nr. 8 die Entscheidung zu Gunsten von Katernberg. Endstand also 4,5:3,5 und mit 8:4 Mannschaftspunkten halten wir Kontakt zur Tabellenspitze.

Es gab nur ein einziges frühzeitiges Remis an Brett 2: Holger Stratmann – gesundheitlich angeschlagen und trotzdem vorbildlich angetreten – gab mit Weiß nach 12 Zügen in ausgeglichener Stellung Remis, natürlich nach Rücksprache mit mir als Mannschaftsführer. Das nächste Weißremis steuerte Jürgen Armbrüster bei, der gegen einen „aus dem Hut gezauberten“ Gegner namens  Abdulhadi Al Marawi  - ein Name wie aus Tausend-und-einer-Nacht - und einer DWZ von 1805 aus nur 2(!) Auswertungen zwischenzeitlich etwas Mühe hatte. Am Ende aber ein sicheres Remis.

Weiterlesen …

Das immergrüne Duell

Von allen Lokalduellen sind die Kämpfe mit Wattenscheid immer wieder etwas ganz besonderes: Seit den 80er Jahren kreuzen wir immer wieder die Klingen. Auf dem Weg in die 1. Bundesliga stellten wir uns das ein oder andere Mal gegenseitig ein Bein, inzwischen sind wir in der Oberliga angekommen. Dass die heutige Begegnung nicht zum reinen Veteranentreffen mutierte, lag vor allem an unseren Youngsters Timo und Max, die inzwischen zu Stammspielern der Ersten avancierten, während Wattenscheid sich vor dieser Saison mit den nicht mehr ganz jugendlichen Janusz Koscielski und Walter Wengenroth an den oberen Brettern verstärkte - in der Jugendarbeit haben wir dem alten Rivalen klar den Rang abgelaufen. Und Timo und Max spielten auch zwei Schlüsselpartien:

Weiterlesen …

Fehler entstehen durch Hast - deshalb tue nie etwas in Unruhe.

aus China

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-