SFK - News

Durchwachsenes Ergebnis der SFK-Senioren in Binz

Bei der 17. Offenen Senioreneinzelmeisterschaft von Mecklenburg-Vorpommern vom 29.11. bis 7.12.2017 in Binz auf Rügen mit 179 Teilnehmerinnen waren wir mit Erich Krüger, Bruno Müller-Clostermann, Jürgen Riesenbeck, Jürgen Armbrüster und Gerhard Meiwald gut vertreten. Dass Gerhard - zuletzt aktiv für den SV Heide im Norden Schleswig-Holsteins und seit 54 Jahren Mitglied in unserem Verein - sich bei Beginn des Turniers unter der SFK-Flagge registriert hatte, bemerkte ich erst recht spät. Wir waren also kein Quartett, sondern ein Quintett und damit der zahlenmäßig am stärksten vertretene Verein.

Wie an anderer Stelle etwas ausführlicher berichtet (vgl. Schachticker), war das Turniergeschehen von Turbulenzen in Form von unerwarteten Ergebnissen begleitet, u.a. blieb auch der erweiterte Favoritenkreis inklusive Startrang 15 nicht von Anfangsschwierigkeiten verschont. Das betraf auch Erich Krüger (Startrang 6) mit nur 2/3, Jürgen Riesenbeck (Startrang 13) mit 1,5/3 und Bruno Müller-Clostermann (Startrang 15) mit 2/3.

Weiterlesen …

Zum Siegen verdammt

Leider ging der Kampf SFK 8 gegen SK Germania Kupferdreh 4 im Breitensport mit  1 : 3  verloren: Enno gelang an Brett 4 der einzige Sieg. An Brett 3 spielte Konstantin zum wiederholten Male zu schnell und verlor als Erster, nachdem er zweimal eine Springergabel übersehen hatte. Elias an Brett 2 ließ einen tödlichen Mattangriff bei entgegengesetzten Rochaden zu.

Ich selbst konnte bei meinem Debüt nach guter Eröffnung (Kommentar Lukas) beim Spielstand von 1:2 aus mannschaftstaktischen Gründen ein Remisangebot nicht annehmen und verlor nach 2 Stunden Spielzeit leider die Übersicht.

Weiterlesen …

4:4 bei SFK 3 gegen SV Bönen 1

Die 4. Runde war für uns Dank der Zustimmung der sympathischen Gäste aus Bönen um eine Woche vorgezogen worden, weil wir während des regulären Spieltermins mit der halben SFK-Seniorenriege (Armbrüster, Müller-Clostermann, Riesenbeck und auch Erich Krüger) beim Seniorenturnier in Binz/Rügen am Start sein werden.

Nach zwei Stunden Spielzeit schienen wir auf der sicheren Siegerstraße und mussten am Ende doch mit einem 4:4 zufrieden sein. Alle Partien wurden ausgekämpft inklusive der beiden Remispartien. Tim Dette (Brett 8) gab erst nach der Zeitkontrolle ein gleichstehendes Springerendspiel Remis. Edgar Schmitz (Brett 7) – bei seinem Comeback in SFK 3 - lehnte ein gegnerisches Remisangebot ab und musste dann doch ein Dauerschach zulassen und mit einem halben Punkt vorlieb nehmen.

Alle anderen Partien wurden entschieden, drei für die Gäste aus Bönen (an Brett 1-3), drei für uns (an Brett 4-6).

Weiterlesen …

Toller Sieg für SFK 2

Mit einem knappen aber verdienten 4,5 : 3,5 gegen Plettenberg holte SFK 2 den ersten Sieg in der NRW-Klasse und nimmt mit exakt 50% Brett- und Mannschaftspunkten nun einen Mittelplatz ein. Dabei war Plettenberg wertungsmäßig deutlich überlegen - an den ersten 3 Brettern im Schnitt mit mehr als 250 DWZ-Punkten. Allenfalls an den Brettern 7 und 8 hatten wir nominell einen Vorteil.

In der ersten Stunde nahm der Kampf einen ruhigen Verlauf - bis auf die Partie von Jan: Der hatte 2 Bauern gewonnen, dafür aber das Rochaderecht verloren. Der Ta1 spielte nicht mit, und die künstliche Rochade des Kd1 auf den Damenflügel schien in weiter Ferne. Im Zentrum stand der König aber langfristig sehr gefährdet, denn die schwarzen Schwerfiguren standen kurz vor entscheidenden Drohungen auf der f-Linie und der weißen Grundreihe. Darf man so Schach spielen?

Weiterlesen …

Rückschlag

Nach dem hohen Sieg gegen Porz verlor SFK 1 zum zweiten Mal mit 3,5:4,5 - und wie so oft wäre bei einem so knappen Ausgang auch ein anderes Ergebnis dem Geschehen an den Brettern gerecht geworden. Bei Bochum war WGM Anna Zatonskih verhindert, da sie in der Frauenbundesliga am Brett saß. Dennoch war Bochum vor allen an den vorderen Brettern mit vier Internationalen Meistern sehr stark besetzt. Von denen kam Achim Illner nach 30 Minuten kampflos zum Punkt, wweil Bosko Tomic so kurzfristig ausfiel, dass er nicht einmal absagen konnte.

Der Kampf entwickelte sich dennoch nicht schlecht, denn an den vorderen Brettern hielten wir gut dagegen. Vor allem Thomas Wessendiorf spielte kraftvoll und energisch und fuhr gegen IM Detlev Heinbuch letztlich klar den Sieg ein. Ich selbst kam zu einem sicheren Remis gegen IM Bernd Schneider. Kuriosum: Nach der Partie hatten wir beiden den Eindruck, dass ich die Partie über am Drücker war - der Rechner hält meine Stellung erst zum Schluss für ausgeglichen und davor durchweg für minderwertig. Sebastian Siebrecht überführte eine vermutlich verlorene Stellung in der Zeitnotphase in ein haltbares Turmendspiel.

Weiterlesen …

SFK 4 schlägt den Tabellenführer!

Ein schöner Tag: Gegen den klar favorisierten Tabellenführer aus Borbeck gelang ein knapper Auswärtssieg, an dem die Jugend erheblichen Anteil hatte. Ein rascher Sieg von Cem Celik - sorry, Cem: Du warst zu schnell! Ich habe nix mitbekommen. (Anmerkung der Redaktion: Die Partie finden Sie am Ende des Artikels zum Nachspielen!)

Dann Remisen unseres Mannschaftsführers Michael Wolff und des Torjägers Luca Zamhöfer. 2 :1 nach gut zwei Stunden. Mir steckten die beiden Auftaktniederlagen noch in der "Seele": Die Eröffnung gegen den Igel des Gegners eindeutig zu zaghaft gepielt (da war mehr drin…) geriet ich nach einem mutigen Gegenangriff zunehmend in die Verlustzone, fand aber in hoher Zeitnot einen "Bombenzug" (Danke,Caissa!), der mir eine minimal angenehmer zu spielende Stellung gab. In Zeitnot: Remis. Danach Jonas Jahrke. In einem technisch hervorragend gespielten Läuferendspiel hatte sein Gegner keine Chance. Das ist schon der zweite überzeugende Sieg von Jonas in Folge. 3,5 :1,5 nach vier Stunden,wir waren mehr als nur zufrieden.

Weiterlesen …

Der nächste starke Debütant

SFK 7 hielt stark ersatzgeschwächt ein beachtliches Unentschieden gegen den nominell überlegenen Listigen Bauern: Nils gewann nach 30 Minuten kampflos. Cedric legte seine Partie zu optimistisch an und wurde dann ausgekontert. Alexander spielte eine sehr gute Partie, er gewann im Königsangriff einen Läufer und damit auch den vollen Punkt. Lennart verlor zwar etwas überflüssig einen Bauern, dafür hatte er aber eine sehr aktive Stellung und hätte sicher leicht remis halten können. Aber einige ungenaue Bauernzüge ermöglichten dem Gegner, eine neue Dame zu bekommen und damit auch den vollen Punkt. 2:2 der Zwischenstand nach 2 Stunden. Lasse spielte eine sehr spannende erste Turnierpartie, die abrupt mit einem Dameneinsteller seines Gegners beendet wurde. Eine super Einstandsparie von Lasse! Bugrahan spielte als Schwarzer eine tolle Partie, aber im entscheidendem Moment spielte er passiv statt aktiv und verlor. Sehr schade!! Damit endete der Kampf SFK 7  -  SC Listiger Bauer 3  3:3.

Danke an Karl-Heinz Hüttemann für die Betreuung der Mannschaft und den Bericht!

Weiterlesen …

Durchmarsch für SFK

Durchmarsch für SFK bei der Essener Jugendeinzelmeisterschaft: Obwohl einige unserer stärksten Vertreter fehlten, ließen die verbliebenen Starter keinen Zweifel an der Vormachtsstellung unseres Vereins im Essener Jugendschach:

  • U14: Noel Gallas (5 aus 5) verteidigte seinen Titel souverän, nachdem er die entscheidende Partie gegen Luca Zamhöfer gewonnen hatte. Dieser belegte folgerichtig mit 4 aus 5 den zweiten Platz.
  • U16: Marco Werth (Foto) konnte ebenfalls alle Partien gewinnen, er stand bereits eine Runde vor Schluss als Sieger fest.
  • U18: Nikita Gorainow siegte mit 3 aus 3. Nico Spies folgt auf Platz 2 mit 1,5 Punkten. Bugrahan Corak musste leider die letzte Partie kampflos verloren geben und erreichte damit nur 0,5 Punkte.

Weitere Informationen stehen beim Essener Schachverband, hier noch die Abschlusstabellen. Fotos folgen.

Weiterlesen …

Die Gefahr bei der Suche nach Wahrheit liegt darin, dass man sie manchmal findet.

William Faulkner

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-