SFK - News

Nimm was du kriegen kannst…

Die alljährlichen deutschen Jugendeinzelmeisterschaften in Willingen sind wohl das zentrale Event der deutschen Schachjugend. Selbstverständlich ist Katernberg auch hier wieder dabei!

Dieses Jahr waren Jan, Nikita, Lasse und ich vor Ort, um den einen oder anderen hart erkämpften Punkt einfahren zu können. Diesen harten Kämpfen ist auch die mangelnde Berichterstattung auf Twitter geschuldet. Sorry! Um dieses Versäumnis aufzuarbeiten, dient der folgende Bericht.

Zu Erwähnen bleibt noch, dass die Meisterschaften dieses Jahr unter dem Motto „Piraten“ standen (natürlich vor allem für die jüngeren Teilnehmer) und auch ich mir damit die ein oder andere Analogie zu der „Fluch-der-Karibik-Filmreihe“ nicht verkneifen kann. Als Motivationsmusik ist die klassische Musik der Filmreihe übrigens herausragend geeignet!

 

Weiterlesen …

Halbfinale!

Die Zwischenrunde des NRW-Pokals führte uns wie schon vor zwei Jahren nach Wuppertal-Elberfeld, wo neben den Gastgebern der SV Welper und Bundesligist Düsseldorfer SK die möglichen Gegner waren. Wie im Pokal üblich wurden die Paarungen erst unmittelbar vor dem Kampf ausgelost. Da sich kein Freiwilliger fand, verdonnerte Schiedsrichter Wolfgang Deinert kurzerhand den jüngsten Spieler dazu, die vorbereiteten Namenskarten zu ziehen. Solchermaßen zur Glücksfee befördert, loste Timo Küppers uns den SV Welper zu, auf dem Papier sicher die schwächste Mannschaft im Feld, die noch dazu nicht in Bestbestzung erschienen waren.

Weiterlesen …

Hoch gepokert

Die Ausgangslage für SFK 2 war klar: Könnten wir noch 3 Mannschaftspunkte aus den 2 letzten Runden holen, so wäre der Aufstieg sicher. Aber der Konjunktiv ist immer schöner als die Realität, und am vergangenen Sonntag fehlte uns das nötige Quäntchen Glück gegen Welper.

Nominell waren wir sicher etwas schwächer besetzt, zumal Marcus Bee am Spitzenbrett fehlte -für ihn rückte Ulrich Gehrmann nach. Aber das ist ja kein Grund, nicht zu gewinnen...

Nach den Remisschlüssen an den Brettern 5, 7 und 8 und einem remislichen Turmendspiel an Brett 4, blieb es vor allem an den ersten 3 Brettern spannend.

Weiterlesen …

Lukas sichert sich vorzeitig den Blitztitel

Das 9. Wertungsturnier um den Blitz-Grandprix war von einem Zweikampf zwischen Lukas Schimnatkowski und Timo Küppers geprägt, die bis zur letzten Runde punktgleich an der Spitze lagen. Hier unterlag Lukas gegen Bernd Dahm und fiel noch auf den 2. Platz zurück. In der Gesamtwertung führt er nun jedoch mit 11 Punkten Vorsprung und ist im letzten Wertungsturnier nicht mehr von der Spitze zu verdrängen:

Weiterlesen …

Resümee zum Saisonabschluss: Cool!

Nach der Niederlage gegen die Schwarze Dame aus Osterfeld in der letzten Runde blieben uns bestenfalls noch theoretische Aufstiegschancen. Die wollten wir allerdings nutzen- also kein langweiliges Remisgeschiebe zum Abschluss. Es lief wie folgt:

  • Ein Auftaktsieg von Noel Gallas, unserem Mann ohne Nerven. Klasse herausgespielt, in der Abschlusstabelle 6,5 aus 7 !!!

  • Remis von Jürgen Armbrüster- genau richtig zu diesem Zeitpunkt.

  • Eine hübsche Kurzpartie von mir: siehe unten - 2,5 : 0,5.

  • Remis von Thomas Sikorski.

Weiterlesen …

11. Sparkassen Schachturnier für Essener Grundschulen

Am 01. Juli 2019 findet das 11.Sparkassen Schachturnier für Essener Grundschulen statt. Die diesjährigen Stadtmeister Essens werden ermittelt.

  • Termin: Montag, 01.Juli 2019, 14:30 Uhr
  • Spielort: Aula der Andreasschule (Rüttenscheid), Von-Einem-Str. 56, 45130 Essen
  • Teilnahme: Offen für alle Schüler der Essener Grundschulen (maximal 200 Kinder, die Reihenfolge der Anmeldung entscheidet)
  • Preise: Pokale und Sachpreise; Mannschaftswertung (die besten 4 Spieler pro Schule kommen in die Wertung); Einzelwertung (Klasse 1-4); Sonderpreise; Urkunden für alle
  • Modus: Je nach Teilnahme (Klassen 1 und 2; Klassen 3 und 4); 5 Runden Schweizer System (alle Kinder spielen 5 Partien) a 10 Minuten pro Spieler(in)
  • Anmeldeschluss: Montag, 24. Juni 2019 unter info@grundschulschach.de
  • Telefon: 0179.5241835, Sebastian Siebrecht, Sebastian Siebrecht auf Facebook

Für Rückfragen stehe ich natürlich herzlich gerne per Mail oder telefonisch zu Eurer Verfügung.

Weiterlesen …

Ebenso hoch wie unnötig

Schade - gegen Porz kassierte unsere U16 die zweite Saisonniederlage und hat praktisch keine Chance mehr, den 2. Platz der U16-Liga zu erreichen, der zumindest für einen Stichkampf um die DVM-Qualifikation genügen würde. Dabei sah der Kampf lange Zeit sehr verheißungsvoll aus: Zwar hatte Noel aus der Eröffnung heraus einen schweren Stand, aber Luca, Jonas und Lasse hatten nach der Eröffnung sehr aktive Stellungen. Insofern ist die hohe 0,5 : 3,5 Niederlage unnötig und vor allem zu hoch ausgefallen.

Weiterlesen …

Back in the ... Oberliga!

Bergwanderer erleben oft, dass der letzte Schritt bergauf, zur Hütte, die Erholung und Schlaf verspricht, als der schwierigste der gesamten Tour erscheint. Nur die Aussicht auf eine zünftige Brotzeit, ein kühles Bier und eine Ruhebank für die geschundenen Beine hält uns noch aufrecht. Der letzte Kampf der Saison hätte für unsere erste Mannschaft so ein schwieriger letzter Schritt werden können - am Ende glich die Begegnung mit Lasker Köln aber eher einem Spaziergang bei leichtem Gefälle. Mit einem nie gefährdeten 5,5:2,5 verteidigten wir den ersten Platz in der Tabelle souverän und steigen somit nach einem Jahr als Viertligist wieder in die Oberliga NRW auf. Zahlreiche Vereinsmitglieder drückten uns nicht nur zu Hause auf dem Sofa die Daumen, sondern unterstützten uns vor Ort mit ihrem Besuch - Speis und Trank gab`s anschließend in unserem Spiellokal.

Weiterlesen …

Die schwierigste Figur beim Schachspiel ist der Gegner.

Werner Mitsch

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-