SFK - News

Stichkampf wir kommen!

Die Jugendverbandsliga ist traditionell von vielen kampflosen Partien gezeichnet. Umso erfreulicher war es, die letzte Runde mit Oberhausen gegen ein vollzähliges gegnerisches Team spielen zu können. Doch wie sah es mit unserer eigenen Mannschaft aus? Circa zweieinhalb Stunden vor dem Kampf, der uns bei Sieg oder Unentschieden für den Stichkampf um den Aufstieg am 25.04 berechtigen würde, meldete sich Nico Spies erkrankt bei mir ab. Woher so schnell einen Ersatzspieler herzaubern?

Glücklicherweise kostete es mich lediglich einen einzigen Anruf bei Sam Becker. Dieser erklärte sich freudig bereit, am letzten Brett auszuhelfen.

Weiterlesen …

Wichtiger Sieg für SFK III

Durch einen wichtigen Sieg beim Tabellenzweiten der Verbandsliga, SV Horst-Emscher, ist SFK 2 in die Tabellenmitte vorgestoßen und kann bereits im nächsten Kampf den Abstieg endgültig verhindern.

Beide Mannschaften traten mit einem Ersatzspieler an, und so war Horst-Emscher nominell fast an allen Brettern überlegen. Die Eröffnungsphase verlief insgesamt gut für uns, wobei wir an den ersten 4 Brettern leicht unter Druck standen an den hinteren 4 Brettern jedoch klarere Chancen erarbeiteten:

Weiterlesen …

Ein glücklicher Auftaktsieg

Endlich beginnt auch für unsre 3. Jugendmannschaft die Saison in der Jugendbezirksliga. Zum Auftakt war Rochade/Steele der Gegner, das seine Mannschaft in der Jugendverbandsliga wegen Aufstellungsschwierigkeiten zurückzog und nun außer Konkurrenz einen neuen Anlauf auf Bezirksebene nimmt. Auch diesmal konnte unser Gegner jedoch nur 5 Bretter besetzen, so dass Sam an Brett 1 kampflos zum Punkt kam. Yunus und Jonathan sammelten das gegnerische Material so schnell ein, dass ich gar nicht mitbekommen habe, wie das passiert ist. Leider ließ sich Leo in seiner allerersten Turnierpartie auf der Grunddreihe mattsetzen, und Keanu verlor in aussichtsreicher Stellung den Faden. Beim Stande von 3:2 landete Daniel in einer spannenden Partie einen sehr glücklichen Sieg zum 4:2.

Aus Trainersicht ergaben sich mehrere lehrreiche Momente:

Weiterlesen …

Trainingsoffensive 2020

Liebe Schachfreunde,

um den freitaglichen Spieleabend von 17-19 Uhr wieder etwas mehr mit Leben zu füllen, bieten wir ab sofort wieder ein festes Trainingsangebot ab 18 Uhr (i. d. R. eine Stunde lang) an. Wir werden von strategisch-positionellen bis hin zu rein taktischen Stellungen viele instruktive Beispiele zu sehen bekommen.

Dazu werden verschiedene Vortragende interessante Themen in einem Vortrag präsentieren, die in einer anschließenden Übungseinheit weiter vertieft werden können. Dazu sind nicht nur Jugendspieler, sondern alle Vereinsmitglieder  herzlich eingeladen! Auch Gäste sind willkommen.

Bisher sind folgende Themen geplant:

Weiterlesen …

Unsere Jüngsten

Sind wir hier im Kindergarten oder im Schachverein? - Das würden sich vermutlich einige unserer Senioren fragen, wenn sie sich an einem Dienstagnachmittag in den Verein verirren würden. Unser Kindertraining von 17 bis 18 Uhr hat eine gewaltige Anziehungskraft entwickelt, die zu einer sehr lebendigen Kindergruppe geführt hat. Bis auf eine Ausnahme haben alle aber doch zumindest das Grundschulalter erreicht, so dass sie den Begriff Kindergarten mit Fug und Recht empört zurückweisen würden.

Auf Initiative unseres frischgebackenen C-Trainers Axel spielen wir nun sogar wieder eine Jugendvereinsmeisterschaft aus, an der sich sage und schreibe 22 Kinder beteiligen - einige davon noch als Gäste, die meisten sind aber schon in den Verein eingetreten. Das Keizer System, das sich für eine Gruppe mit noch wechselnden Teilehmern gut eignet, ist für uns alle noch Neuland. Verstanden habe ich aber, dass nach 2 Runden Daniel Klaus und Djemal Aker mit je zwei Siegen die Tabelle anführen:

Weiterlesen …

Zwischenspurt des Vorsitzenden

Das 5. und 6. Wertungsturnier um den Blitz-Grandprix nutzte Bernd Rosen zu einem kleinen Zwischenspurt: Mit einem ersten und einem zweiten Platz sammelte er fleißig Wertungspunkte und schob sich auf Platz 1 der Gesamtwertung. Beim 5. Wertungsturnier genügten ihm noch magere 6,5 Punkte aus 11 Runden zum 2. Platz hinter dem überlegenen Marcus Bee, der nur ein Remis abgab. Auch beim 6. Wertungsturnier startete er mäßig, konnte aber in den letzten Runden alle direkten Konkurrenten besiegen und sich mit 12 Punkten aus 15 Runden den 1. Platz sichern.

Das nächste Turnier startet am 20. März - wie immer um 19:30, und ebenfalls wie immer sind uns Gäste herzlich willkommen.

Weiterlesen …

SFK II rückt auf den Aufstiegs-Relegationsplatz vor

Mit einem ungefährdeten 5,5:2,5 Sieg im Heimspiel gegen Münster 3 verbesserte sich die zweite Mannschaft auf den 2.Platz der NRW-Klasse. Der Sieg hätte noch höher ausfallen können, wenn nicht das Schachspiel mal wieder eine der eigentlich nicht erklärbaren tragischen Geschichten geschrieben hätte: Valentin Payes Kanders hatte seinen Gegenspieler mit einem fulminante Angriff schon in der Eröffnung überspielt und mit einer schönen Kombination eine Figur gewonnen – der erste Punkt war im Grunde schon auf der Habenseite verbucht. Mit einer Mischung aus Frust- und Vereinfachungszügen entwickelte der Gegenspieler dann solch eine Dynamik auf dem Brett, dass Valentin im Springerendspiel trotz Mehrfigur in heftige Turbulenzen geriet. Ich habe nicht alle Einzelheiten mitbekommen, im Nachhinein nur gehört, dass die Stellung sogar zum Zeitpunkt der Aufgabe eventuell nicht verloren war. Schach kann grausam sein! So eine Niederlage ist für einen jungen Spieler natürlich schmerzhaft, aber man lernt aus solchen Erlebnissen….

Weiterlesen …

SFK 5 weiter auf Kurs

Liebe Schachfreunde, heute fällt mein Bericht vom Spiel gegen SW Oberhausen II aus technischen Gründen kurz aus: Da ich in meinem geliebten Morra- Gambit im 14. Zug den Gewinn ausgelassen hatte - die Wanderung des weißen Springers in das gegnerische Lager ohne Rückkehroption hatte ich zwar gesehen, das entscheidende 17.Tc1 jedoch unterschätzt - musste ich bis ins Läuferendspiel hinein kämpfen und habe bis auf die Partie von Simon nix von den anderen mitbekommen: Siege von Josua, Jürgen Riesenbeck, unserem Mannschaftsführer Edgar, mir und Davit sowie Remispartien von Simon, Jürgen Armbrüster und Thomas.

Hochspannung in der letzten Partie von Simon:

Weiterlesen …

Neben dem intellektuellen Reiz des Schachs ist der erzieherische Wert von Bedeutung. Schach lehrt Logik, Phantasie, Selbstdisziplin und Entschlossenheit.

Garri Kasparow

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-