SFK - News

Radtour zum 4-Städte-Eck

Nach 6 Jahren Fahrradabstinenz – die letzte SFK-Radtour im Jahre 2012  führte uns 50 km rund und hoch auf einige Halden (rechts eine Collage einiger Akteure) – machen wir uns am Samstag, 15.9. wieder auf einen Rundkurs. Er wird die 4 Städte Essen, Bottrop, Gladbeck und Gelsenkirchen berühren und kürzer und etwas weniger anspruchsvoll sein. Schließlich sind wir ja alle 6 Jahre älter geworden!

Es gibt sehr viel zu "erfahren", …., und es gibt eine längere Pause im Biergarten des Nordsternparks und einen Ausklang in der Zeche Helene. Näheres dürft Ihr der folgenden Ausschreibung entnehmen!

Ausschreibung

Start/Ziel: Parkplatz der Zeche Helene (Twentmannstraße 125, 45326 Essen)

Datum/Uhrzeit: Samstag, 15. September, 10:30 Uhr – 16 Uhr (+x)

Anmeldung:

  • Absichtserklärung an Bruno Müller-Clostermann, z.B. per Email  
  • oder (weniger gern) 15 Minuten vor Abfahrt

Weiterlesen …

Sicherer Sieg für SFK 2

Im Auftaktspiel der Regionalliga startet SFK 2 mit einem 5:3-Sieg gegen den Oberhausener SV 2. Maßgeblich dazu beigetragen haben die Ersatzspieler Willy Rosen und Bruno Müller-Clostermann, die zwei Siege beisteuerten, sowie Martin Villwock, der am Spitzenbrett gewann. Die einzige Niederlage musste Max Heldt an Brett 2 hinnehmen.

Willy spielte an Brett 7 mit Weiß die scheinbar harmlose Caro-Kann-Abtauschvariante (mit c3 Ld3). Nach gut einer Stunde gewann er nach gegnerischem Gardez durch eine kleine Kombination mit Springergabel die Dame sofort zurück. Bilanz: Mehrfigur und sofortige Aufgabe des Gegners. 1:0.

Den zweiten Punkt besorgte der zweite Reservist Bruno an Brett 8 mit Schwarz, der in einer zugreichen, aber von Seiten des Gegners sehr schnell geführten Partie (am Ende bei Zug 50 noch mit 1h 30min auf der Uhr) entscheidendes Material gewann. 2:0, welches Willy mit den Worten „Den Rest werden die Jungs schon machen!“ kommentierte.

Weiterlesen …

2 Tage Schachwerbung vom Feinsten

Das waren zwei anstrengende Tage für unsere Akteure vor Ort: Der NRW-Tag zusammen mit dem Festival Essen Original und dem verkaufsoffenen Sonntag lockte jede Menge Volk in die Essener Innenstadt, denen wir an unserem kleinen Schachstand einen kleinen Einblick in die faszinierende Welt des Schachspiels geben konnten. Unsere Bretter waren die meiste Zeit des Tages dicht umlagert, vor allem die Blitzschachduelle der Jugendspieler waren ein echter Hingucker fürs Publikum. Unzähligen Interessenten konnten wir nicht nur unsere Flyer in die Hand drücken, sondern ihnen auch Vereine vor Ort empfehlen, denn natürlich interessierten sich nicht nur Essener*innen für unser Angebot. Am Ende können wir erschöpft aber zufrieden konstatieren: Der Einsatz hat sch gelohnt! Ein dickes DANKESCHÖN vor allem an die vielen Herfer*innen aus unserem Verein!

Weiterlesen …

Marcus Bee siegt beim innogy - Sommerblitz

Unser innogy - Sommerblitzturnier hatte eine nostalgische Note: Mit der traditionellen Bedenkzeit von 5 Minuten pro Spieler und Partie, vollrundig mit 23 Teilnehmern - da war vor allem Kondition gefragt. Erst kurz vor Mitternacht standen die Sieger fest, und da hatte sich Marcus Bee einen satten Vorsprung von drei Punkten erspielt: 20,5 Punkte aus 22 Partien waren bei dem stark besetzten Turnier ein hervorragendes Ergebnis. Mit dem 2. Platz vorlieb nehmen musste SFK Blitzmeister Thomas Wessendorf (17,5), den 3. Platz verteidigte Bernd Dahm (16,5) mit einem Remis gegen Bernd Rosen (16) in der letzten Runde. Ebenfalls auf 16 Punkte kamen Bruno Müller-Clostermann und Volker Gassmann, bester Jugendspieler wurde Lukas Schimnatkowski (15,5). Einen starken Eindruck hinterließ Gerd Geerlings (14) bei seinem ersten Vereinsturnier. Bester Gast war Becir Birdaini (RW Altenessen) mit 12,5 Punkten auf Platz 10.

Nachstehend finden Sie die komplette Abschlusstabelle und eine Fotogalerie. Am nächsten Freitag kehrt dann wieder der Alltag beim SFK - Spielabend ein. Dann wird um 18:00 Uhr der Endspielkurs fortgesetzt. Das erste Vereinsturnier der neuen Saison ist das 1. Wertungsturnier des SFK-Pokals am 14.09., bis dahin sind auch noch Anmeldungen für die Vereinsmeisterschaft 2018/19 möglich. Eine Woche später, am 21.09., startet dann auch schon der Blitz-Grandprix 2018/19.

Weiterlesen …

Schach in Kaddernberch

Seit einigen Jahren bereits stellen wir zu Saisonbeginn die Aufstellungen und Termine aller Mannschaften in einer handlichen Saisonbroschüre zusammen. Das Heft wird ergänzt um die Ausschreibungen der Vereinsturniere, Kontaktdaten von Ansprechpartnern und eine kleine Presserückschau. Diese gute Tradition setzen wir auch in der aktuellen Spielzeit fort. Das Heft ist wie im Vorjahr farbig gestaltet und läuft wieder unter dem Motto "Schach in Kaddernberch". Weil bei uns aber noch mehr los ist als im Vorjahr, ist der Umfang von 16 auf 24 Seiten gewachsen.

Schach in Kaddernberch ist in Kürze bei unserem Trainingsabenden und Heimspielen in der Zeche Helene verfügbar, steht aber schon jetzt hier im Downloadbereich bereit:

Weiterlesen …

Neues Spiel - neues Glück!

Kaum ist die letzte Runde der Vereinsmeisterschaft gespielt, steht die neue Spielzeit vor der Tür. Und da gilt natürlich: Neues Spiel - neues Glück! Das gilt auch für unsere Vereinsturniere:

  • Die Vereinsmeisterschaft wird weiterhin mit der bewährten Bedenklzeit von 70 Minuten je Partie + 20 Sekunden je Zug gespielt. Meldeschluss und Auslosung der 1. Runde: 14.09.2018 - teilnehmen können alle Vereinsmitglieder.
  • Auch der Vereinspokal wird im gewohnten Modus ausgetragen: 5 Wertungsturniere mit jeweils 15 Minuten Bedenkzeit pro Partie. Erste Runde am 14.09.2018. Teilnehmen können Vereinsmitglieder und Gäste.
  • Die Blitzmeisterschaft wird ebenfalls als Turnierserie mit Grandprix-Wertung ausgetragen. Das erste von insgesamt 10 Wertungsturnieren startet am 21.09.2018. Auch dieses Turnier steht Gästen offen, wir bitten hier jedoch um vorherige Anmeldung bei unserem Spielleiter Jan Dette.

Weitere Einzelheiten können den Ausschreibungen entnommen werden, die Sie nachstehend als Download finden:

Weiterlesen …

Josua hat's geschafft!

Wenn das keine Blitzkarriere ist! Vor drei Jahren tauchte ein junger Mann an einem Freitagabend in unserem Spiellokal auf: Nein - in einem Verein habe er noch nie gespielt, Schach im Internet erlernt und bis jetzt auch nur online erprobt. Schnell stellte er fest, wie viel Vergnügen es bereitet, gegen "echte" Menschen zu spielen, gemeinsam zu analysieren und zu fachsimpeln. Und wir bemerkten sofort, dass uns da ein außergewöhnliches Talent ins Haus geschneit war. Im ersten Jahr konnten wir ihm den Regeln gemäß nur einen Platz in unserer Breitensportmannschaft anbieten, wo er sich geduldig mit den Kindern ans Brett setzte und natürlich alles gewann. Inzwischen ist er schon in unserer 2. Mannschaft angekommen, und seit dem letzten Freitag trägt er sogar den Titel des Vereinsmeisters!

Ausschlaggebend für diesen Erfolg war nicht nur, dass er selbst Volker Gassmann in einer Partie bezwang, die Jürgen Kraft hier schon gebührend gewürdigt hat. Er profitierte auch von der Schützenhilfe Willy Rosens, der ein schwieriges Endspiel gegen Sohn Bernd Remis hielt und diesem damit Platz 1 verbaute. Eine unglückliche Auslosung, die aber in einer sportlich einwandfreien Partie angenommen wurde. Nachstehend diese letztlich entscheidende Partie und die Abschlusstabelle:

Weiterlesen …

Nous jouons francais!

Parlez vouz francais? schallt es in diesem Sommer aus allen Lautsprechern, sobald man das Radio einschaltet - hört sich irgendwann gar nicht mehr nice an! Die Katernberger Antwort lautet jedenfalls: Non - nous jouons francais! - Wir spielen Französisch! An den beiden letzten Abenden unseres Sommerschach standen die scharfe McCutcheon- und die eher solide Steinitz-Variante auf dem Programm, vorgestellt von Dr. Volker Gassmann und Bernd Rosen.

Solide Steinitz-Variante? Nur eine einzige Partie endete Remis, das Gesamtergebnis fiel mit 14:5 für Weiß sehr eindeutig aus. Aus schwarzer Sicht scheint die McCutcheon Variante jedenfalls chancenreicher - zum einzigen Mal in diesem Sommer behielten die Nachziehenden mit 12:9 (bei 4 Remisen) die Oberhand.

Insgesamt blieb die Beteiligung in diesem Jahr hinter den Vorjahren zurück - vermutlich dem extrem heißen Sommer geschuldet. Am letzten Abend wurden auch noch zwei Partien der Vereinsmeisterschaft nachgeholt. Dennoch scheint es, als wenn die weniger soliden Eröffnungsthemen der letzten Jahre mehr Publikum anzogen. "Frankenstein - Dracula - Variante" hört sich ja auch irgendwie spannender an als "Französisch, Teil 3". Themenvorschlage für den Sommer 2019 sind jedenfalls ab sofort willkommen!

Unser Sommerschach endet am kommenden Freitag mit dem innogy - Blitzturnier. Gäste sind wie immer herzlich willkommen!

Weiterlesen …

Gegen Denken lässt sich in der Tat nichts sagen, nur, dass es eine Arbeit ist, die jeder selbst leisten muss.

Johann Wolfgang von Goethe

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-