September 2006

26.09.2006 15:47 von Bernd Rosen

Werner Nautsch wird 70!

Wie sich Verdienst und Glück verketten...

FIDE-Meister Werner Nautsch, langjähriger Spitzenspieler unseres Vereins und Motor des Unternehmens Bundesliga, feiert heute seinen 70. Geburtstag. Wir gratulieren ganz herzlich mit seinem Lieblingsspruch vom alten Goethe, der auf wenige Andere passt wie auf ihn. Hier eine Würdigung von Willi Knebel:

Werner Nautsch ist .....

Werner Nautsch ist ein begeisterter Schachspieler! Das „Klötzchenschieben“ erlernte er schon im Kindesalter von seinem Vater, der seinerseits ein begeisterter Schachspieler war; Hugo war sein Name! Das liegt nun schon weit mehr als 60 Jahre zurück.

Weiterlesen …

23.09.2006 19:17 von Bernd Rosen

Chessday 2006

Am traditionellen Dortmunder Chessday, einem Schnellturnier für Kinder und Jugendliche, nahmen sieben Kinder aus unserem Verein teil. Während die als Mitfavoriten gestarteten Jan Dette (U12) und Patrick Imcke (U10) den Sprung aufs Treppchen verpassten, freute sich Anna Bérénice Döpper über den Mädchenpreis in der Altersklasse U8. Achtbar schlugen sich Maximilian Heldt (3,5) und Armin Ghadiri-Oghan (3 Punkte), die bei ihrem allerersten Schachturnier gleich in der Altersklasse U12 antreten mussten.

In der Altersklasse U8 dominierten diesmal die Mädchen, Sarah Hümmecke (Meschede) und Anna Volesky (Ahlen) siegten mit 5 aus 7, und so genügten Anna Bérénice Döpper die erzielten 3 Punkte etwas glücklich zum Gewinn des Mädchenpokals.

Weiterlesen …

20.09.2006 16:05 von Bernd Rosen

SFK-VM 2006/07

Holger StratmannMit leicht verändertem Modus begann die Vereinsmeisterschaft 2006/2007. In zwei Qualifikationsturnieren werden diesmal die Teilnehmer an den K.O.-Runden ermittelt. Beim Auftakt bestätigte Neu-Mitglied Holger Stratmann sein gutes Ergebnis aus dem Vereinspokal, denn er konnte sich in seiner Gruppe direkt qualifizieren, während FM Willy Rosen dies erst im Blitz-Stichkampf gelang.

Neben diesen beiden Spielern sind auch FM Bernd Rosen, FM Werner Nautsch, Günter Liszka, Axel Cremerius und FM Karheinz Bachmann für die nächste Runde qualifiziert, alle Anderen haben am 29.09. noch eine zweite Chance.

Weiterlesen …

19.09.2006 13:34 von Bernd Rosen

Big Blogger

Georgios Souleidis
Big Greek

Unser Bundesligaspieler Georgios Souleidis, gemeinhin auch als "Big Greek" bekannt, ist unter die Blogger gegangen. Auf seiner neuen Seite www.entwicklungsvorsprung.de veröffentlicht er "Reflexionen über Skurrilitäten des Alltags". Mit einem seiner ersten Beiträge greift er in die zur Zeit laufende Diskussion zum Thema "Ausländer in der Schachbundesliga" ein (www.schachbundesliga.de).

Wie der Student der Publizistik am Rande des NRW-Klassenkampfes Köln-Brück gegen SFK II berichtete, beschäftigt er sich auch in seiner Magisterarbeit mit dem Thema "Blogs" im Internet. Dass er darüber auch das Schachspielen nicht verlernt hat, bewies er anschließend in seiner Partie gegen den Internationalen Meister Joost Berkvens, den er nach einem riskanten Figurenopfer im Angriff bezwang. Ein wichtiger Punkt für Katernberg, die zweite Mannschaft siegte 4,5:3,5. Oder war diese Partie eines Griechen gegen einen Niederländer doch eher ein Beitrag zum Thema "Ausländer im Schach"!?

Für die nächste Reflexion möchte ich diese Skurrilität vorschlagen: "Warum fahren Griechen nicht Fahrrad?" - Georgios ("Ich besitze noch nicht einmal ein Fahrrad - hast Du schon mal 'nen Griechen auf 'nem Fahrrad gesehen?") kann sicher Erhellendes zu diesem Thema beisteuern! ("steuern"!?)

Weiterlesen …

Positionelles Schach zu spielen bedeutet, Vermutungen zu äußern und zu versuchen, diese zu beweisen

Aaron Nimzowitsch

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-