April 2013

27.04.2013 22:23 von Bernd Rosen

Das doppelte Damenopfer

Der 27.04. erwies sich wirklich als extrem ungünstiger Spieltag für die Jugend. Auf Bitten des SV Welper hatten wir den Stichkampf um den Aufstieg in die NRW-Jugendliga auf den 25.05. verschoben, in der Jugendbezirksliga stellten wir dann selber fest, dass es Absagen zu Hauf hagelte. Besonders fatal für SFK 2, die mit nur 4 Spielern gegen Mülheim Nord 2 antreten mussten. Aber die Jungs ließen nichts anbrennen und siegten 4:2, wobei besonders Nikita Gorainow glänzte, der in seiner Partie gleich zwei Mal die Dame opferte:

Weiterlesen …

27.04.2013 20:40 von Bernd Rosen

Immer wieder Willy

Nach seinem Sieg gegen Karlheinz Bachmann führt Willy Rosen nach der 4. Runde der Vereinsmeisterschaft mit 4 Siegen alleine die Tabelle an. Nächster Verfolger ist Martin Valkyser, in der 5. Runde kommt es zum Aufeinandertreffen dieser beiden Spieler. Hier die Auslsoung der 5. Runde:

Weiterlesen …

22.04.2013 12:18 von Bernd Rosen

Volker Gassmann bleibt vorn

Das 4. Pokalturnier war mit 18 Teilnehmern (darunter 3 Gäste) stark besetzt und konnte wie schon das 3. Pokalturnier von Volker Gassmann mit 4,5 Punkten gewonnen werden. Mit 3,5 Punkten folgten auf den Plätzen 2 bis 5 Willy Rosen, Ralf Stremmel, Thomas Wessendorf und Bernd Rosen. Nach nunmehr 4 von 5 Turnieren führt in der Gesamtwertung Volker Gassmann (15,5) vor Ralf Stremmel (14), Willy Rosen und Bruno Müller-Clostermann (beide 13,5); Jan Dette (11,5) liegt als bester Jugendspieler auf Platz 5.

Das 5.-te und und über den Pokalsieg entscheidende Pokalturnier findet am 17. Mai statt. Weil für jeden Spieler nur die 4 besten Turniere für die Gesamtrechnung berücksichtigt werden, haben trotz des scheinbar deutlichen Vorsprungs von Volker Gassmann seine Verfolger auf den Plätzen 2-4 noch gute Chancen auf den Gesamtsieg.

Weiterlesen …

15.04.2013 19:50 von Ulrich Geilmann

Ein grandioses Finale

Das galt diesmal nicht so sehr für die letzten Mannschaftskämpfe, die aus Katernberger Sicht nur noch eine Standortbestimmung bedeuteten, sondern besonders für das wundervolle Ambiente und das tolle Rahmenprogramm der zentralen Abschlussrunde rund um das Weltkulturerbe Schloß Schwetzigen mit Ausstellungen, Lehrgängen und Simultanveranstaltungen. Zu dem Rahmen gehörte u. a. ein Empfang der Stadt Schwetzigen im schlossnahen Palais Hirsch, an dem ich am Donnerstagabend als einer der Vertreter der Schachbundesliga teilnahm. Eine Soiree mit getragener Musik und entsprechend feierlichen Reden. Höhepunkte waren dabei sicherlich die Grußworte des DSB-Präsidenten Herbert Bastian sowie des Exweltmeisters Anatoly Karpov.

Weiterlesen …

14.04.2013 22:35 von Bernd Rosen

Unter Wert geschlagen

Erstmals in der Vereinsgeschichte konnte sich unsere Jugend für die U16-Mannschaftsmeisterschaft von Nordrhein-Westfalen qualifizieren. Ausgerechnet in der ersten Runde traf unsere Auswahl auf die SG Porz, den amtierenden deutschen Meister. Der Kampf ging erwartungsgemäß verloren, das 4:0 spiegelt den Kampfverlauf aber nur unzureichend wider:

Einen rabenschwarzen Tag erwischte Anna, die schon in der Eröffnung eine Figur einstellte und wenig später auch die Möglichkeit verpasste, diese mit einem einfachen Abzugangriff zurück zu gewinnen.

Weiterlesen …

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

Albert Einstein

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-