Oktober 2017

08.10.2017 22:42 von Bruno Müller-Clostermann

Verbandsliga: SFK 3 siegt gegen SU Annen 1

Unseren Heimkampf in der Zeche Helene gegen das nominell ungefähr gleichstarke Team von Sport Union Annen konnten wir mit 4,5:3,5 knapp für uns entscheiden.

Der erste Punkt kam durch zwei Remisen an Brett 8 und 7 zustande. Tim Dette (mit Weiß an Brett 8) behandelte die gegnerische französische Verteidigung durch die remislastige Abtauschvariante und einer Punkteteilung nach 16 Zügen. Jürgen Armbrüster (mit Schwarz an Brett 7) konnte gegen einen präzise spielenden jugendlichen Gegner (er hat erst 6 DWZ-Wertungen!) sein bewährtes Grünfeldindisch spielen und nach zwischenzeitlich bedenklicher Stellung die Partie am Ende zu einem sicheren Remis führen.

Josua Kudelka (mit Schwarz an Brett 3) riskierte einen doppelten Bauerngewinn und hatte anschließend keine Chance mehr seine Stellung zusammen zu halten. Zwischenstand 1:2 gegen uns. Holger Stratmann (mit Weiß an Brett 2) spielte gegen seinen nominell stärkeren Gegner eine saubere Angriffspartie und gewann in nur 23 Zügen gegen einen in der Brettmitte gestrandeten König.

Weiterlesen …

08.10.2017 09:19 von Volker Gassmann

Guter Zwischenstand für unsere Jugend

Nach 3 Runden stehen unsere Jugendlichen bei den Essener Einzelmeisterschaften der Altersklassen U14, U16 und U18 gut da:

  • U14: Noel Gallas und Luca Zamhöfer führen mit jeweils 3 Punkten die Tabelle an, so dass in der 4. Runde das direkte Aufeinandertreffen eine Vorentscheidung bringen könnte.
  • U16: Unser einziger Vertreter Marco Werth schlägt sich glänzend: Auch er führt mit 3 aus 3 die Tabelle an. Nachdem er in der 2. Runde gegen Venice Barthelmes nur mit viel Glück die Niederlage vermieden hatte gewann er gestern eine Glanzpartie gegen den starken Jan Eggebrecht.
  • U18: Hier ist die Tabelle noch nicht aussagekräftig, da die 3 Katernberger Nico Spies, Bugrahan Corak und DWZ-Favorit Nikita Gorainow in einem Rundenturnier zusammen mit Christoph Wey (SF Werden) den Meister ermitteln. Hier mussten einige Partien verschoben werden, aber Nico hat mit 1,5 aus 2 neben Nikita wohl die besten Chancen.

Ergebnise und Auslosung gibt's beim Essener Schachverband, hier noch der schöne Sieg von Marco Werth zum Nachspielen:

Weiterlesen …

07.10.2017 18:10 von Bernd Rosen

Fast makellos

Unsere beiden Mannschaften im Viererpokal starteten erfolgreich in die Mission Titelverteidigung (bekanntlich hatte SFK2 im Vorjahr das Finale gegen SFK1 gewonnen - siehe Bericht): SFK 1 setzte sich mit 4:0 gegen Rochade Steele/Kray 2 durch, und SFK 2 löste die schwierigere Aufgabe gegen Wacker Bergeborbeck mit 3,5:0,5 ebenfalls souverän. Dennoch leisteten die Außenseiter lange erbitterten Widerstand: Bei SFK 1 gewann nur Marcus Bee sehr schnell - Dr. Thomas Wessendorf und Dr. Volker Gassmann taten sich recht schwer, und Thomas Neuer musste ebenfalls lange arbeiten, um seine zwei Mehrbauern zu verwerten.

Jan Dette brachte SFK 2 in Führung: Nachdem sein Gegner es versäumt hatte, mit einem taktischen Schlag die Stellung für sein Läuferpaar zu öffnen, dominierten Jans Springer die geschlossene Stellung. Lukas kam nach recht wechselhaftem Kampfverlauf ebenfalls zum Punkt, Max haderte mit seiner schlechten Chancenverwertung, weil er den erfahrenen Michael Mombeck ins Remis hatte entschlüpfen lassen. Am Spitzenbrett zeigte Timo, wie man im Mittelspiel bei ungleichfarbigen Läufern die Initiative zum Vorteil nutzt. Diese Partie finden Sie hier kommentiert zum Nachspielen, außerdem einige Fotos. Die Einzelergebnisse stehen wie im Ergebnisportal.

Weiterlesen …

03.10.2017 17:10 von Bruno Müller-Clostermann

11. Willi-Knebel-Gedenkturnier, 7.3.-21.3.2018

Die offene Ruhrgebietsmeisterschaft der Senioren wird im März 2018 zum 25. Mal ausgerichtet und findet zum 11. Mal unter dem Namen seines "Erfinders" als Willi-Knebel-Gedenkturnier statt. Das Turnier ist offen für alle Seniorinnen und Senioren: Frauen der Jahrgänge 1963 und früher sowie Männer der Jahrgänge 1958 und früher. Das Turnier erstreckt sich über drei Wochen, diesmal beginnend an einem  Mittwoch, wobei die Runden 1 und 2 am 7. und 8.3. stattfinden. In den beiden Folgewochen sind die Spieltage dann Mo-Do (Runden 3-6) und Mo-Mi (Runden 7-9).

Zuschauer sind willkommen! Gespielt wird im Gemeindesaal St. Bonifatius, Moltkestraße 160 in Essen.

Weitere Informationen (Ausschreibung, Meldestand, etc). finden Sie auf dieser Seite: http://sfk-schach.de/willi-knebel-turnier.html.

Weiterlesen …

03.10.2017 16:35 von Bruno Müller-Clostermann

Katernberger Schachgeschichte[n]: Das 100-Partien-Match

Wir nehmen die Ankündigung des 11. Willi-Knebel-Gedenkturniers (7.-21.3.2018) zum Anlass, um einen Schwank aus dem Leben des Namensgebers unseres Traditionsturniers zum Besten zu geben. Der Erzähler ist unser Schachfreund Norbert Otto (geb. 1954 in Essen), der  im Jahr 1970 in jugendlichem Alter zu den Katernberger Schachspielern stieß, um dort „goldene Jahre“ zu erleben, die in seinem biographischen Buch „Kaddernberch – Eine Kindheit und Jugend im Ruhrpott 1954-1974“ beschrieben sind.

Wir haben aus seinen Erinnerungen eine besonders kuriose Episode ausgewählt, die in den frühen 1970-er Jahren gespielt haben dürfte. In den Hauptrollen: Der vor 10 Jahren allzu früh verstorbene Willi Knebel, der Erzähler selbst und last not least Werner Nautsch als rettender Engel.

Willi Knebel (im Bild rechts 1971 als junger Mann), der sich gerne "Wirbelwilli" nannte, weil er wie ein Wirbelwind Schach spielte (oder zu spielen meinte), "lebte Schach". Er war ehrgeizig, jugendlich frisch und ein echter Freund.

Weiterlesen …

In schwierigen Stellungen muss man in Ermangelung guter Züge oft schlechte machen.

Dr. Siegbert Tarrasch

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-