Oktober 2017

29.10.2017 23:21 von Bruno Müller-Clostermann

SFK3 an Spitze der Verbandsliga

Gegen das Team von SV Eichlinghofen 1, das nach zwei Runden mit 4:0 Mannschaftspunken und satten 11 Brettpunkten Tabellenführer war, mussten wir ohne Martin Villwock (Brett 1) und Nikita Gorainow (Brett 3) antreten. Trotzdem waren wir DWZ-mäßig nicht wesentlich schlechter aufgestellt.

 

Es fing sehr gut an! Wir konnten durch einen geradlinigen Mattüberfall von Jürgen Riesenbeck (Sieg in 20 Zügen) und eine souverän-solide Positionspartie von Jürgen Armbrüster (Turmendspiel mit 3:1-Bauernmehrheit am Damenflügel) mit 2:0 in Führung gehen.

 

Die Anfangsphase des Mannschaftskampfes wurde aber von Josua Kudelka geprägt, der durch das Fehlen der Etat-mäßigen Bretter 1 und 3 an Brett 2 hoch gerückt war. Josua zeigte sich gut präpariert und stellte seinen Gegner mit einem Berserker-Angriff im Nachzug gegen dessen Leningrader Aufbau (f4, Sf3, g3, Lg2) sofort auf eine harte Probe. Nach d5, Sc6, h5!?, h4!? folgte 5. Sf3xh4 e7-e5 6. fxe5 Th8xh4 7. g3xh4 Dd8xh4 8. Ke1-f1 Lc8-h3 9. e2-e3 Sc6-d4! Dieser Springer ist Tabu! Vgl. Diagramm.

 

Weiterlesen …

16.10.2017 23:16 von Bernd Rosen

Lehrgeld

ein Kurzbericht von Karl-Heinz Hüttemann

Beim Auswärtsspiel in Kray musste unsere junge Mannschaft in der Kreisklasse leider Lehrgeld bezahlen: Elias fand in einer schwierigen Stellung leider nicht die beste Verteidigung. Sein König wurde dann in die Brettmitte gezogen und dort mattgesetzt. Hassan hatte nur eine unvollständige Entwicklung, das nutzte sein Gegner zu einem Mattangriff, der erfolgreich abgeschlossen wurde. Nils Gegner opferte mutig einen Läufer, um zum Königsangriff zu kommen. Nils entschied sich für die falsche Verteidigung und wurde auch mattgesetzt. 3:0 nach 90 Minuten für Steele-Kray. An Brett 1 wurde Bugrahan von seinem Gegner überspielt und musste nach gut zwei Stunden eine Niederlage quitieren. Die beste Partie spielte Lennart an Brett 3, er schaffte den Ehrentreffer. Zum Schluss erkämpfte Alexander in einem Endspiel noch einen halben Punkt.

Vielleicht klappt es beim nächsten Mal ja besser!

Anmerkung: Da die prädestinierten Mannschaftsführer Volker Gassmann und Bernd Rosen selbst spielen mussten, danken wir Karl-Heinz Hüttemann für die Betreuung der Mannschaft!

Weiterlesen …

16.10.2017 22:30 von Bernd Rosen

Na geht doch!

Nach zwei Abstiegen in drei Jahren ist nichts normal: Obwohl unsere erste Mannschaft personell fast völlig neu aufgestellt ist, zieht sich die Schwäche im Abschluss wie ein roter Faden durch die Spielgeschichte der letzten Jahre. Und es ging ja auch in diesem Jahr kontinuierlich so weiter: Beim Saisonauftaakt in Wuppertal verderben Timo, Max und ich beste Stellungen, und von den fünf übrigen klar besseren Positionen wird nur eine gewonnen. "Wir können uns nur selber schlagen, aber wo wir eine Chance sehen, da nutzen wir sie auch!" Aber dann kam das Spiel in Porz:

Okay - es ist "nur noch" Porz 2. Und die haben einen ähnlichen Umbruch vollzogen wie wir, sich von vielen Stars in der ersten Mannschaft getrennt und geben nun der Jugend eine Chance. Die ist bei Porz bekanntermaßen excellent - zahlreiche deutsche Meistertitel legen davon ein beredtes Zeugnis ab. Im ersten Saisonspiel hatte die junge Mannschaft gegen Oberhausen gewonnen, ein klares Signal, dass die kampfstarke Truppe nicht unterschätzt werden darf.

Auch wir haben mit Timo, Max und Patrick drei Spieler aus der eigenen Jugend im Team. Das Titelfoto gebührt jedoch unserem Ersatzmann Holger Stratmann, der seine Partien derzeit mit so viel jugendlichem Feuer anlegt, dass seinen Gegnern kaum Möglichkeit zum Widerstand bleibt. Im ersten Kampf versäumte er noch das mögliche Matt in 5 und begnügte sich mit dem Dauerschach (das war eine der oben erwähnten guten Stellungen), diesmal überspielte er seinen nominell stärkeren Gegner ausgangs der Eröffnung in wenigen Zügen und siegt nach gut zwei Stunden Spielzeit: Ein 1:0, das Auftrieb gab.

Weiterlesen …

16.10.2017 22:16 von Jürgen Kraft

Unglücklich, aber gerecht

Aufgrund eines unvermeidlichen Bereitschaftsdienstes im Krankenhaus konnte ich leider nicht selbst spielen und war zur unglücklichen Rolle des Kiebitz verdammt. Vorweg gesagt: Das ist viel nervenaufreibender, als selbst zu spielen. Der Kiebitz sieht viel, muss aber still bleiben.

Es begann sehr gut für uns: Jonas Jahrke konnte erstmalig seine Klasse zeigen und fegte als Schwarzer seinen Gegner mit einem königsindischen Angriff vom Brett: 1:0. Eine wunderschöne Partie, Jonas!!!

Unser Torjäger Luca Zamhöfer holte den dritten Punkt aus drei Spielen in Folge: Im Endspiel vor die Alternative gestellt, entweder die Bauernumwandlung zur Dame oder Matt durch Turm und Springer zulassen zu müssen, gab sein Gegner lieber auf. Luca ist jetzt klar der "Topscorer" der Liga, siehe NRW-Portal. WOW!!

Weiterlesen …

15.10.2017 19:20 von Jan Dette

Vereinsmeisterschaft 2018 (1)

An der Vereinsmeisterschaft 2017/18 beteiligen sich 18 Vereinsmitglieder. Die Setzliste wird von Bernd Rosen angeführt, zu den Mitfavoriten zählen Maximilian Held, SFK-Jugendleiter Volker Gassmann und natürlich der Titelverteidiger Willy Rosen. Die Paarungen der 1. Runde sind ausgelost, letzter Spieltermin ist der 03.11.2017.

Weiterlesen …

14.10.2017 17:04 von Bernd Rosen

U14: Meister im Revier

Eine etwas traurige Veranstaltung waren die U12 und U14 - Mannschaftsmeisterschaften des Ruhrgebiets in Bochum: Nur drei Mannschaften starteten in der U14, mit 5 Teams lag die Beteiligung auch in der U12 nur unwesentlich höher. SFK (und unsere Freunde aus Werden!) war mit je einer Mannschaft in beiden Wettbewerben vertreten, die allerdings mit sehr unterschiedlichen Ambitionen an den Start gingen: Während es für unsere sechs Kids in der U12 vor allem darum ging, Erfahrung zu sammeln, wäre alles andere als ein klarer Sieg für die U14 enttäuschend gewesen - zu groß war der DWZ - Unterschied gegenüber den Mitbewerbern Dortmund Brackel und SF Werden.

Tatsächlich löste die U14 die Aufgabe denkbar souverän. Da Turnier wurde mit Rückrunde gespielt, so dass immerhin vier Partien zu absolvieren waren. Allein Isabel geriet in ihrer letzten Partie bei knapper Zeit ins Trudeln und gab einen Punkt ab - alle übrigen Partien wurden klar gewonnen, so dass em Ende 8:0 Mannschaftspunkte und 15:1 Brettpunkte natürlich den ersten Platz bedeuteten. Es spielten Jonas Jahrke, Noel Gallas, Isabel Otterpohl und Luca Zamhöfer.

Weiterlesen …

13.10.2017 08:30 von Bernd Rosen

Überraschungssieger Jan Dette

Jan Dette und Karl-Heinz Hüttemann siegten beim 1. Wertungsturnier um den SFK-Pokal mit jeweils 4 Punkten aus 5 Runden, wobei die bessere Feinwertung den Ausschlag zugunsten unseres Spielleiters Jan Dette gab. Im geschlagenen Feld neben der erstmals teilnehmenden Kathrin Seewald (Porz) auch Titelverteidiger Timo Küppers, der mit 2,5 Punkten nur im Mittelfeld landete. Hier die Abschlusstabelle:

Weiterlesen …

10.10.2017 22:23 von Renate Oversohl

Der verschenkte Sieg

Die Überschrift bezieht sich auf Enno Schwarz, der an Brett 3 mit Schwarz seinen Gegner fast schwindelig spielte, so dass ich den Punkt gedanklich schon auf unserer Habenseite verbucht hatte. Leider verlor Enno dann durch einen Konzentrationsfehler seine Dame und stolperte, immer noch besser stehend, in ein zweizügiges Matt. Er ist halt erst acht Jahre alt.

An Brett 1 zeigte Elias Fienhold eine sehr überlegte Partie gegen den ca. 250 DWZ-Punkte schwereren Mark Wiesebach und wurde mit einem schönen Sieg belohnt. Konstantin Stolzmann wehrte sich an Brett 2 tapfer, musste dann aber doch gegen einen deutlich älteren Widersacher die Segel streichen. Große Freude herrschte bei Sam Becker an Brett 4, der seinem Gegner die Dame abknöpfte und diesen Vorteil sicher nach Hause brachte.

Endstand des Kampfes SFK 8 gegen Werden 6: 2-2.

Weiterlesen …

Die praktische Schwierigkeit des Schachspiels besteht darin, dass gute Züge weit im vorhinein ausgeklügelt werden sollen, während schlechte Züge sich erst nachträglich als solche herausstellen.

Dr. Savielly Tartakower

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-