Vereinsturniere

Totes Rennen im Pokal

Beim 4. Wertungsturnier der Pokalmeisterschaftgab es keinen Sieger: Maximilian Heldt und Timo Küppers kamen beide auf 4 Punkte und lagen auch bei der Zweit- und Drittwertung gleichauf. Großes Gedränge auch auf den Plätzen dahinter: Mit Bernd Rosen, Karl-Heinz Hüttemann und Lukas Schimnatkowski landeten bei 3,5 Punkten. Hier die Abschkusstabelle des Turniers:

Weiterlesen …

Marcus Bee setzt sich durch

Beim dritten Wertungsturnier um den Vereinspokal gab es bereits den dritten Sieger: Nach Willy Rosen und Timo Küppers konnte sich diesmal Marcus Bee in die Siegerlite eintragen: Er holte 4,5 Punkte aus den obligatorischen 5 Runden und verwies den stark aufspielenden Karl-Heinz Hüttemann (4 Punkte) auf den 2. Platz. Dahinter folgte Willy Rosen mit 3,5 - insgesamt beteiligten sich 14 Spieler am Turnier.

Weiterlesen …

Vorgänger besiegt Nachfolger

Josua Kudelka ist der amtierende Vereinsmeister, der in der 2. Runde des laufenden Wettberwerbs auf seinen Vorgänger Willy Rosen traf. Der mittlerweile 85jährige Willy setzte sich in einer stark gespielten Partie sicher durch und gehört damit zu einem Quartett, das nach zwei Runden mit dem Punktemaximum die Tabelle anführt. Dazu zählt auch der Setzlistenerste Bernd Rosen: Der Vorsitzende besiegte seinen Stellvertreter, nachdem dieser das Feld e6 etwas leichtfertig geschwächt hatte. Dritter im Bunde ist Jugendleiter Volker Gassmann, der Altmeister Werneer Nautsch bezwang. Vierter ist als Vertreter der Jugend Lukas Schimnatkowski, der Edgar Schmitz mit seinem geliebten Igel besiegte. Das führt zu den reizvollen Duellen Vater - Sohn und Lehrer - Schüler an den Spitzenbrettern der 3. Runde.

Weiterlesen …

Timo Küppers souveräner Sieger

Das 5. Wertungsturnier um den Blitz-Grandprix war mit 17 Teilnehmern wieder ausgezeichnet besetzt. Der Turniersieger des vollrundigen Turniers stand schon einige Runden vor Schluss fest, denn Timo Küppers hatte sich einen veritablen Vorsprung erkämpft, der im Ziel schließlich ganze drei Punkte betrug. Die Entscheidung um Platz 2 allerdings fiel erst in der letzten Runde, als Bernd Rosen den direkten Konkurrenten Bernd Dahm bezwang und Lukas Schimnatkowski gegen Marcus Bee gewann. Lukas erreichte mit 10 Punkten einen sehr guten 4. Platz und zeigte damit, dass sein Sieg im Dezemberturnier kein Zufallstreffer war.

Das nächste Wertungsturnier findet am 15.02.2019 statt, hier die Abschlusstabelle des 5. Wertungsturniers und als Nachtrag auch die Tabelle des 4. Turniers, die im Weihnachtstrubel auf der Strecke geblieben ist.

Weiterlesen …

Dennis Liedmann kam, blitzte und siegte

Unser Neujahrsblitzturnier lockte auch in diesem Jahr nicht nur viele Vereinsmitglieder in die Zeche Helene, sondern auch zahlreiche Gäste. Die weiteste Anreise hatte diesmal nicht etwa unser Ulrich Geilmann, der neuerdings das Trikot von Bayern München trägt (bei uns ist er selbstverständlich weiterhin passives Mitglied), sondern Anna Döpper, die nach ihrem Ausandsjahr in Indien nun in Tübingen studiert.

Gleich bei seiner ersten Teilnahme konnte sich Dennis Liedmann vom SV Gerresheim den Siegspokal sichern, Blitzspezialist Bernd Laudage musste sich wie im Vorjahr mit dem 2. Platz begnügen. Ihr Berichterstatter landete als bester Katernberger auf dem 3. Platz.

Ebenfalls Tradition hat inzwischen unser Jugendblitzturnier im "Vorprogramm". Hier konnte sich in einem hart umkämpften Turnier Lasse Struck knapp vor Noel Gallas und Nils Berresheim durchsetzen.

Weiterlesen …

Timo Küppers vor Bernd Rosen

Klarer Sieger des 2. Wertungsturniers um die Vereinspkalmeisterschaft war Timo Küppers, der mit 4:0 Punkten im Rücken in der letzten Runde mit einem Remis den Turniersieg absicherte. Auf dem alleinigen 2. Platz landete Bernd Rosen mit 3,5 Punkten vor einem vierköpfigen Verfolgerfeld, bestehend aus Lukas Schimnatkowsli, Ralf Stremmel, Willy Rosen und Michael Wolff.

Weiterlesen …

Marcus Bee eine Klasse für sich

Mit 20 Teilnehmern war das 3. Turnier der Blitzserie in Breite und Spitze hervorragend besetzt. Überlegener Sieger wurde Marcus Bee mit nur einer Niederlage gegen Max Heldt und 17,5 Punkten. Mit 3,5 Punkten Rückstand folgten punktgleich auf den Plätzen 2-4 Bernd Dahm, Bernd Rosen und Jugendspieler Lukas Schimnatkowski.

Ein sehr gutes Ergebnis erzielte Norbert Otto, der andeutete, dass er trotz der knapp 40jährigen Nahschachpause nichts verlernt hat. Bei diesem Turnier holte er jedenfalls einen halben Punkt mehr als sein ehemaliger Schachlehrer Willy Rosen.

Weiterlesen …

Favoritensiege

In der 1. Runde der Vereinsmeisterschaft wackelten einige Favoriten zwar bedenklich, am Ende setzten sie sich aber doch durch. Am nächsten dran an einem ganzen oder halben Punkt war Henrik Kennemann, der Bruno Müller-Clostermann mit einem Froms Gambit gehörig zusetzte, am Ende aber sogar den halben Punkt in einem remislichen Tuirmendspiel verpasste.

Die 2. Runde bringt schon einige interessante Paarungen, so trifft Bernd Rosen auf Bruno Müller-Clostermann, Werner Nautsch spielt gegen Volker Gassmann und Vereinsmeister Josua Kudelka trifft auf seinen Vorgänger Willy Rosen.

Weiterlesen …

Wenn du immer alle Regeln befolgst, verpasst du den ganzen Spaß.

Katherine Hepburn

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-