März 2010

31.03.2010 13:21 von Bernd Rosen

Meister im Revier

Patrick Imcke wurde seiner Favoritenrolle bei der SVR-U14 Meisterschaft gerecht. Er verlor nur gegen den späteren Dritten Marcel Strohmann (Erkenschwick), alle übrigen Partien gewann er und wurde damit Turniersieger vor Mio Simanowski (Mülheim Nord). Jan Dette überraschte mit einem ausgezeichneten 4. Platz in der U16, und auch Patrick Ruhwedel genügte schon ein einziger Punkt aus 7 Runden, um weit über der Erwartung abzuschneiden. Ergebnisse: Schachjugend Ruhrgebiet.

Weiterlesen …

23.03.2010 13:23 von Bernd Rosen

NRW-Quali

Erwartungsgemäß konnte sich unsere U12-Auswahl diesmal nicht für die NRW-Endrunde qualifizieren. Der 13. Platz unter 19 teilnehmenden Mannschaften ist aber dennoch ein achtbares Ergbenis für die junge Truppe, die im nächsten Jahr in gleicher besetzung noch einmal antreten darf. Die Punkte holten: Lukas Schimnatkowski (3,5:3,5), Anna Bérénice Döpper (4,5:2,5), Cem Celik (2,5:4,5) und Mounir Till Asrih (2:5). Alle Ergebnisse hat die Schachjugend NRW.

Weiterlesen …

23.03.2010 00:49 von Ulrich Geilmann

Über den Dächern von Essen

Ulrich GeilmannDas sportliche ist schnell berichtet. Gegen die Hanseaten war kein Land zu gewinnen. Hamburg und Bremen standen breitbeinig; da nutzte auch kein Anrempeln. Ein schmerzhaftes Wochenende:

SFK - Hamburger SK 2,5 : 5,5
Werder Bremen - SFK 7,5 : 0,5

Für unsere Bremer Freunde, die mit ihrem Topteam für ein besonderes Flair sorgten, war das Wochenende sicher trotzdem nicht ganz befriedigend. Denn mit dem Unentschieden gegen unseren Reisepartner SV Mülheim-Nord waren die Träume von der Meisterschaft leider endgültig ausgeträumt. Eigentlich schade nach dem verdienten Erfolg gegen den Titelaspiranten Baden-Oos.

Aber manche Events leben vom Ambiente und mit dem Verwaltungsgebäude des Ruhrverbandes hatten wir wirklich das große Los gezogen.

Weiterlesen …

17.03.2010 00:47 von Bernd Rosen

Ohne Sorgen

© Schachbundesliga e.V

Hochkarätige Gegner empfängt SFK an diesem Wochenende an heimischen Brettern in der Schachbundesliga: Sowohl Werder Bremen als auch der Hamburger SK rangieren in der Tabelle vor den Katernbergern. Doch das Punktekonto unserer Truppe ist gut gefüllt, so dass Teamchef Ulrich Geilmann beiden Kämpfen mit demonstrativer Gelassenheit entgegen sieht: "Wir haben nichts zu verlieren und werden natürlich alles daran setzen, wenigstens einem der beiden Nordvereine ein Bein zu stellen."

Gespielt wird am Samstag (14 Uhr) und Sonntag (10 Uhr) beim Ruhrverband in Essen, Eingang: Ecke Helbingstraße/Steinstraße. Wegbeschreibung.

Die Liveübertragung aller Partien ist wie immer auf schachbundesliga.de zu finden.

Weiterlesen …

09.03.2010 14:03 von Bernd Rosen

Der Vize siegt

Wie im Vorjahr verspielte der SFK-Vorsitzende Bernd Rosen den möglichen ersten Platz im SFK-Pokalturnier im letzten Durchgang: Nach Niederlagen gegen Vater Willy Rosen und seinen schärfsten Konkurrenten Dr. Thomas Wessendorf landete er mit nur 3 Punkten auf Platz 4. Damit war der Weg frei für den 2. Vorsitzenden Dr. Thomas Wessendorf, dem ein 2. Rang genügte, um sich in der Gesamtwertung knapp an die Spitze zu schieben. Das Foto zeigt die Siegerehrung mit Turnierleiter Axel Cremerius, Dr. Thomas Wessendorf und SFK-Spielleiter Friedrich Dicks (v.l.n.r.).

Souveräner Sieger des letzten Durchgangs wurde Vorjahrssieger Willy Rosen, der damit in der Gesamtwertung zu Werner Nautsch aufschloss.

Die jüngste Teilnehmerin Anna Bérénice Döpper verlor zwar ihre Partie gegen SFK-Jugendwart Dr. Volker Gassmann, konnte mit 2 Punkten an diesem Abend und 5,5 Zählern insgesamt aber überzeugen. Bester Jugendspieler wurde allerdings Maximilian Heldt.

Weiterlesen …

02.03.2010 13:26 von Bernd Rosen

Vertauschte Rollen

Mit einer Überraschung endete die SVR-Mannschaftsmeisterschaft U14 aus Katernberger Sicht: Am Ende erreichte unsere 2. Mannschaft (mit Arman Marvani, Lukas Schimnatkowski, Anna Döpper, Adrian Schiel und Cem Celik) einen nicht für möglich gehaltenen 6. Platz noch vor SFK I (mit Patrick Imcke, Max Heldt, Tim Dette und Henrik Kennemann), die zwar immer vorne mitgespielt hatten, am Ende aber auf den 8. Platz zurückfielen.

Leider hatten bei SFK I Max (3:4 Punkte) und Patrick (4:3) nicht ihren besten Tag erwischt: Max fiel in seinen alten Fehler zurück und spielte zu schnell, und Patrick ließ sich zu oft von der Hektik seiner Gegenspieler anstecken. Außerdem hat er in Schnellturnieren oft das Problem, dass seine tiefgründige Partieanlage ihn zu viel Bedenkzeit kostet. Tim Dette und Henrik Kennemann dagegen kamen beide auf ausgezeichnete 5:2 Punkte.

Weiterlesen …

01.03.2010 00:31 von Ulrich Geilmann

Mülheim - die Dritte

Ulrich GeilmannMit Fotos von Ulrich Geilmann und Kai Hombrecher (KH)

Ruhe am Set! Alles auf Position! Klappe! Aktion!

Eigentlich gehört ja bereits der Freitag dem Team. Diesmal ging das aber nicht. Ich hatte Termin unter Tage. Aber nicht dass Sie jetzt denken, ich hätte meine Seele aus nahe liegenden Gründen dem Teufel verschrieben und müsste mich ab und zu beim Herrn der Finsternis sehen lassen. Nee… ich durfte in Rheinberg ein Salzbergwerk besuchen. Ist schon recht beeindruckend so was mal live zu erleben.

Gleichwohl habe ich mich auch sehr auf das 3. Schachwochenende in Mülheim gefreut. Diesmal ging’s am Samstag in der Stadtsparkasse gegen den Erfurter SK; Sonntag war dann die Schachabteilung des FC Bayern München an der Reihe.

Weiterlesen …

Eigentlich lernen wir nur aus Büchern, die wir nicht beurteilen können. Der Autor eines Buches, das wir beurteilen können, müsste von uns lernen.

Johann Wolfgang von Goethe

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-