November 2010

27.11.2010 10:46 von Bernd Rosen

Spaß beim AllbauSchach

Knapp 40 Teilnehmer fanden sich zum ersten AllbauSchachturnier in der Zeche Helene ein. Besonders von den jungen Spielern wurde dieses Angebot gut angenommen. Fast die Hälfte der Teilnehmer spielen (noch) nicht im Verein - das Ziel, ein Schachturnier für alle Schüler der weiterführenden Schulen in Essen anzubieten, wurde in jedem Fall erreicht. Viele SchülerInnen spielten ihr erstes Schachturnier und zugleich zum ersten Mal mit einer Schachuhr. Dennoch hatte die Turnierleitung mit den äußerst fair und besonnen agierenden Spielern überhaupt keine Probleme. Überpünktlich konnte Dieter Remy (Allbau AG) die Sieger ehren und die Pokale überreichen. Insgesamt waren 14 Schulen vertreten, am erfolgreichsten schnitt das Leibniz-Gymnasium ab, das mit 14 Schülern vertreten war und zwei Sieger stellte. Stärkster Verein war SFK - wir stellten alle vier Gruppensieger.

Weiterlesen …

22.11.2010 13:52 von Bernd Rosen

SFK-Pokal gestartet

Im Schnellschach-Vereinspokal 2010/2011 gingen beim ersten Wertungsturnier 20 Teilnehmer an den Start. Bei starker Konkurrenz konnte sich am Ende Dr. Thomas Wessendorf durchsetzen, der nur Werner Nautsch in der fünften Runde ein Remis gestattete. DWZ-Favorit Jens Kotainy musste in der dritten Runde gegen Willy Rosen seine einzige Niederlage hinnehmen. Überraschend der dritte Platz des ältestens Teilnehmers Günter Abendroth, der in der fünften Runde Willy Rosen bezwingen konnte.

Hier die Abschlusstabelle, zur nächsten Runde am 28.01.2011 um 19.30 Uhr sind Gäste wieder herzlich eingeladen.

Weiterlesen …

16.11.2010 01:23 von Ulrich Geilmann

Solingen

Büste von Elvis PresleyBad Nauheim – Solingen

Sie kennen doch bestimmt den King of Rock-and-Roll? Elvis - The Pelvis - Presley?! Ich auch - dachte ich zumindest! Denn als ich vor dem Wettkampfwochenende gegen Remagen und Solingen beruflich in Bad Nauheim weilte und über einen Gedenkstein stolperte, der daran erinnert, dass der Superstar einst seinen Militärdienst in dem schönen kleinen Städtchen abgeleistet hatte, musste ich mich leider korrigieren! Nun ja, ich hätte ihn jedenfalls nicht erkannt! Sie etwa?

Die berufliche Verpflichtung hinderte mich leider auch daran, dem Debüt von Kateryna Lahno, Robert Fontaine und Parimarjan Negi, die ich auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich im Team willkommen heißen möchte, beizuwohnen.Bedauert habe ich natürlich aber ebenso, nicht den feinsinnigen Schachlektionen folgen zu können, die Klaus Bischoff am Freitag im Spiellokal abgehalten hat. Dem Vernehmen nach, eine wirklich gelungene Veranstaltung, die nach Wiederholung schreit.

Als ich also am Samstag nach einer kleinen Höllenfahrt im strömenden Dauerregen endlich um 19.00 Uhr eintrudelte, war eigentlich schon alles gelaufen: Remagen stand mit einem Zähler hinten und die noch laufenden Partien (Parimarjan und Kateryna) waren im Prinzip nicht mehr zu verlieren. Dank dem Matchwinner Klaus Bischoff war das mithin wohl der entspannteste Mannschaftskampf unseres Bundesligateams, dem ich jemals beigewohnt habe. Bernd und Werner hatten mich mehr als würdig vertreten.

Weiterlesen …

10.11.2010 01:20 von Bernd Rosen

Auf nach Solingen!

© Schachbundesliga e.V

Mit Gepäck reist es sich normalerweise beschwerlich. Doch die vier Punkte, die wir nach unserem besten Bundesligastart aller Zeiten im Reisegepäck führen, "schleppen" wir gerne nach Solingen. Und hätten noch nicht mal was dagegen einzuwenden, wenn die "Last" dort noch etwas schwerer würde.

Weiterlesen …

07.11.2010 12:13 von Bernd Rosen

Entscheidungen vertagt

Essener Jugendeinzelmeisterschaft: Spitzenduelle enden Remis

In der 2. Runde der Jugendeinzelmeisterschaft trafen in in der U12 und der U16 schon in der 2. Runde die Favoriten aufeinander. Doch sowohl das vereisinterne Duell zwischen Maximilian Heldt und Jan Dette in der U16 als auch die U12-Begegnung Daniel Schüler (Listiger Bauer) - Lukas Schimnatkowski endeten mit einem Unentschieden.

Weiterlesen …

07.11.2010 10:15 von Volker Gassmann

Vorentscheidung für SFK

Im vorgezogenen Spiel der 3. Runde besiegte unsere Jugendmannschaft Berghofen-Hörde mit 5,5:2,5, obwohl Patrick Imcke bei der Anreise im Mega-Stau stecken blieb und kampflos verlor. SFK führt die Tabelle nun mit zwei Punkten Vorsprung an und hat gute Chancen, den Stichkampf um den Aufstieg in die NRW-Jugendliga zu erreichen.

Zunächst möchten wir uns bei Joachim Plambeck von den SF Berghofen Hörde bedanken, der der Verlegung der 3. Runde vom 27.11 auf den 06.11 zustimmte. Er ist selbst seit Jahren u.a. als Organisator des "Chess-Day" in Dortmund im Jugendschach sehr aktiv und ermöglichte dadurch den Jugendlichen unserer 1. Mannschaft die Teilnahme am Allbau-Turnier am 27.11, das wir in diesem Jahr erstmals veranstalten. Auch konnten etliche Spiele der parallel stattfindenden Essener Jugend-Einzelmeisterschaft vorgespielt werden, so dass wir nur auf Thomas Blumberger und Daniel Wasem verzichten mussten.

Weiterlesen …

04.11.2010 12:18 von Volker Gassmann

Sieg gegen Bochum

Wie schon in der 1. Runde trat Bochum 31 II auch zum Punktspiel in Katernberg nur mit 6 Spielern an. Doch während die Bochumer gegen Buer dennoch mit 6:2 siegten, gerieten sie gegen unsere Auswahl schnell auf die Verliererstraße. Am Ende siegten wir 6:2 und stehen mit 4:0 Punkten an der Tabellenspitze. Schon am nächsten Samstag fällt in der Begegnung mit der punktgleichen Mannschaft von Berghofen-Hörde die Vorentscheidung um den Gruppensieg.

Bochum ist im Jugendbereich eine der stärksten Mannschaften von NRW und führt mit der 1. Mannschaft in der Jugendbundesliga West. Nominell ist auch die 2. Mannschaft sehr stark, da Bochum aber nur mit 6 Spielern antrat, kamen Patrick Imcke an Brett 1 und Max Heldt an Brett 3 zu kampflosen Punkten. Da auch Michael Dohmen nach einem groben Fehler seinen Gegner frühzeitig mattsetzen konnte und Lukas an Brett 8 eine Qualität gewann, zeichnete sich unser Sieg frühzeitig ab.

Weiterlesen …

Erfolg ist nur halb so schön, wenn es niemanden gibt, der einen beneidet.

Norman Mailer

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-