2015

21.12.2015 00:16 von Bruno Müller-Clostermann

5:3-Heimsieg von SFK 3 gegen SF Brackel 2

Zum Heimkampf gegen SF Brackel 2 traten wir - diesmal im kleinen Seminarraum der Zeche Helene - als klare Favoriten an. Unser DWZ-Durchschnitt ist fast 200 Punkte höher als der unseres gegnerischen Teams.

Ganz so einfach wurde es leider nicht! Zum Beispiel spielten Holger Stratmann und Team Captain Bruno Müller-Clostermann an diesem Sonntag genau wie Magnus Carlsen in der zeitgleichen ersten Runde des Katar Open! Magnus schaffte gegen die junge Georgierin Nino Batsiashvili (Elodifferenz 2834 - 2498 = 336!) nämlich nur ein Remis, genau wie Holger und Bruno - bei ähnlichen Differenzen in der Wertungszahl - gegen die jungen Brackelerinnen Christina und Maja.

Die beiden Partien waren zwar insgesamt Ok, aber vergleichsweise risikoarm angelegt, ganz anders als die Partien von Erich Krüger und Ralf Stremmel, die nolens-volens(?!) regelmäßig Kopf und Kragen für ihre Mannschaft riskieren. Aber der Reihe nach:

Weiterlesen …

19.12.2015 17:22 von Jan Dette

Üüüberraschung!!

Sachen gibt's... Das Diagramm zeigt eine Momentaufnahme aus dem letzten vereinsinternen Turnier des Jahres: Während Henrik (Weiß) sich an seiner schönen Stellung erfreut und sich vom Nebenbrett schon mal eine zweite Dame besorgt hat, hält sein Gegner Cem verzweifelt nach einer Rettung Ausschau. Die gibt es nicht? Doch - beim Überraschungsschach ist alles möglich. Und das Kommando Jeder Spieler darf zwei gegnerische Bauern vom Brett entfernen sorgte hier für eine ziemlich heftige Änderung der Stellungsbewertung.

Insgesamt beteiligten sich 20 Kinder und Jugendliche an diesem Turnier, bei dem der Spaß ganz klar im Vordergrund stand. Für die Jügsten gab es Medaillen, für alle Weihnachtsgebäck und aktuelle Ausgaben von JugendSchach - ein stimmungsvoller Jahresausklang!

Weiterlesen …

15.12.2015 22:00 von Bernd Rosen

Nordpokal (7)

Bereits zum 7. Mal richten die Vereine des Essener Nordens das Turnier um den Förderturm-Pokal aus. Beginn ist am 12.02.2016 um 19 Uhr bei Wacker Bergeborbeck (Maria Rosenkranz).

Spielberechtigt sind alle Vereinsmitglieder der ausrichtenden Vereine und vereinslose Spieler aus dem Essener Norden (nördlich der A40). Pokalverteidiger ist Dr. Volker Gassmann.

Weitere Informationen können der Ausschreibung entnommen werden:

Weiterlesen …

15.12.2015 20:29 von Jan Dette

Timo und die üblichen Verdächtigen

Nach der 2. Runde der Vereinsmeisterschaft haben noch vier Spieler eine weiße Weste: Marcus Bee, Bruno Müller-Clostermann und Werner Nautsch zählen dabei zu den üblichen Verdächtigen, Timo Küppers hätte man in diesem Kreis allerdings nicht unbedingt erwartet. Ein etwaiger Sieger der nachzuholenden Partie Edgar Schmitz - Bernd Rosen könnte daraus noch ein Quintett machen.

Die Spitzenpaarungen der dritten Runde lauten Marcus Bee - Bruno Müller Clostermann und Timo Küppers - Werner Nautsch. Überraschungsmann Josua Kudelka trifft auf Bernd Rosen, Cem Celik gegen Jugendspielleiter Volker Gassmann ist eine weitere reizvolle Paarung. Hier alle Ergebnisse und die neue Auslsodung (letzter Termin: 29.01.2016)

Weiterlesen …

14.12.2015 16:48 von Ulrich Geilmann

Highnoon in der Ellipse

Die Porzer sind in der Stadt! Im wilden Westen wäre das in etwa gleichzusetzen, wie der Besuch der Gebrüder Earp und Doc Holliday in Tombstone. Klingende Namen. Van Wely, Timman, Baklan, Khenkin, Lutz. Glänzender Flair erfahrener Schachlegenden.

Insofern galt es zunächst einen passenden Turniersaal zu finden. Der O.K. Corral war diesmal die lichtdurchflutete Ellipse, die allerdings erst noch mit dem notwendigen Mobiliar und Material auszustatten war. Aber mit vielen helfenden Händen war dieses Problem schnell gelöst. Mein besonderer Dank an Bernd Rosen und Michael Wolff. Dabei spielten heuer nicht nur die 1. Mannschaft sondern weitere Katernberger Teams um Sieg und Ehre, was zusätzliche Aufbauleistungen erforderten.

Dass die Kölner Elitetruppe die Begegnung erst nahm, sah man an der Aufstellung. Die Porzer, die auch in der 1. Bundesliga ein sicherer Abonnent auf das Siegertreppchen wären, wenn sie denn nur wollten, traten mit ihrer Topmannschaft an:

Weiterlesen …

12.12.2015 09:32 von Bernd Rosen

Pokalsieg gegen Holsterhausen

Im Halbfinale des Viererpokals kam unsere Mannschaft gegen Holsterhausen zu einem umkämpften 2,5:1,5 Erfolg und ist bereits für den Pokalwettbewerb auf NRW-Ebene qualifiziert. Im Finale um den Bezirkspokal wartet aber noch der ewige Rivale Mülheim Nord.

Holsterhausen trat in Bestbesetzung an, hatte zunächst aber nur drei Spieler: Peter Schwalen (Heute soll Viererpokal sein?) wurde zum Glück noch zu Hause erreicht und traf kurz vor Ablauf der Karenzzeit ein. Wir spielten wie zuletzt mit Bernd Rosen, Marcus Bee und Volker Gassmann, das Jugendbrett übernahm diesmal Timo Küppers.

Marcus Bee (Gegen Klaus Walbaum stehe ich immer gut und spiele dann doch nur höchstens Remis) fand kein Mittel gegen dessen Igelaufstellung und musste sich auch diesmal mit der Punkteteilung begnügen. Timo Küppers geriet kurz vor der Zeitkontrolle in eine Verluststellung mit Dame gegen zwei Türme und musste kapitulieren.

Weiterlesen …

06.12.2015 17:05 von Bernd Rosen

Besuch in der Schachschule Raesfeld

Das Auswärtsspiel unserer U20-Mannschaft in Raesfeld führte uns in eine Schachschule, die ihresgleichen sucht. Es gibt einen eigenen Schachraum, Schach ist bereits seit 2008 Unterrichtsfach. Alle Lehrkräfte der Schule beherrschen zumindest die Regeln - 6 Junglehrer nehmen jetzt extra an einem Schachkurs teil, um ebenfalls Schach zu lernen und bei Bedarf unterrichten zu können. Manfred Grömping, Deutschlands Schachlehrer des Jahres 2013, ist zu recht stolz auf "seine" Schule, die natürlich schon lange den Titel Deutsche Schachschule trägt.

Ach ja - Schach gespielt wurde auch. Obwohl mit Patrick Imcke und Henrik Kennemann zwei Stammspieler fehlten, verteidigte unsere Mannschaft mit einem deutlichen 4,5:1,5 - Sieg die Tabellenführung:

Weiterlesen …

05.12.2015 20:30 von Bernd Rosen

Sensationssieg für Noel

Nur 11 Spieler beteiligten sich an der U12-Meisterschaft des Ruhrgebiets, die von der Schachjugend des SVR nirgendwo beworben und für die im Vorfeld nicht einmal eine Ausschreibung veröffentlicht wurde. In der Spitze war das Turnier dennoch sehr stark besetzt, was sich schon daran ablesen lässt, dass der U10-Sieger des Vorjahres Jonas Jahrke mit 4,5 Punkten aus 7 Partien nur auf Platz 5 landete und nun darauf hoffen muss, von der Schachjugend NRW vielleicht doch noch einen Freiplatz zugesprochen zu bekommen.

Um so höher ist daher der Turniersieg von Noel Gallas einzuschätzen, der zwar gegen Jonas verlor, den Zweitplatzierten Denis Kaps (SF Brackel) aber sicher bezwang und nur noch gegen Finn Meinschien ein Remis abgab. Mit diesem Erfolg ließ Noel etliche weitaus höher eingeschätzte Konkurrenten hinter sich - auf sein Abschneiden bei der NRW-Meisterschaft 2016 darf man schon jetzt gespannt sein.

Weiterlesen …

Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln.

Alexander von Humboldt

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-