2015

21.11.2015 23:11 von Bernd Rosen

Die neuen StadtmeisterInnen

Eigentlich war die Teilnahme an der Essener U14-Meisterschaft für unsere U12-Kids ja nur zu Trainingszwecken gedacht, aber am Ende machten die den Titel unter sich aus: Ben Zöppke von Rochade Steele/Kray, der nach der 3. Runde noch allein in Führung lag, gab in der 4. Runde gegen Noel Gallas das erste Remis ab und verlor in der letzten Runde gegen Isabel Otterpohl, die sich damit auch den Titel sicherte. Noel kam wie Isabel auf 4 Punkte und belegte nach Wertung den 2. Platz. Beinahe hätte Luca Zamhöfer (3,5 Punkte) den Triumpf der U12-Spieler komplett gemacht, aber der 3. Platz ging mit einem halben Buchholzpunkt Vorsprung an Ben Zöppke.

Auch in der U16/U18 gab es ein totes Rennen: Timo Küppers hatte am Ende die Nase vor Nikita Gorainow (beide 4 aus 5). Anna Bérénice Döpper und Cem Celik trennten sich in der letzten Runde mit einem ausgekämpften Remis, so dass Anna mit 3,5 auf Platz 3 kam. Als einzige U18-Spielerin erhielt sie den U18-Pokal, so dass Cem noch mit dem Pokal als 3. der U16 nach Hause fahren konnte. Einen sehr starken Eindruck hinterließ Bugrahan Corak, der selbst gegen Timo Küppers fast 40 Züge lang auf Augenhöhe kämpfte.

Hier die Tabellen und einige Fotos von der Siegerehrung:

Weiterlesen …

16.11.2015 18:18 von Ulrich Geilmann

Alltag in der 2. Liga?

Nachdem wir in der 1. Runde einen sehr knappen und letztlich auch ziemlich glücklichen Sieg erspielt hatten, sollte sich nun gegen die SF Schöneck zeigen, wie wohl der Alltag in der 2. Bundesliga aussehen würde. Durch den Wegfall einer Runde (Godesberg hat ja bekanntlich aus formalen Gründen zurückgezogen) hatten wir diesmal wirklich viel Zeit für die Mannschaftsnominierung. Wie üblich gab es aber einige Veränderungen gegenüber der ursprünglichen Planung.

Die Anreise der Teammitglieder gestaltete sich mit Hilfe von Jürgen Armbrüster und Bernd Rosen ebenfalls als unproblematisch. Die Ukrainer GM Alexey Kislinsky und GM Nazar Firman waren bei Bernd und die Holländer IM Arthur Pijpers und FM Miguoel Admiraal bei Jürgen untergebracht. Ich selbst sammelte IM Robert Ris in Venlo ein. GM Ilja Zaragatski, GM Sebastian Siebrecht und IM Dr. Christian Scholz schlugen direkt in der Zeche Helene auf.

Weiterlesen …

15.11.2015 21:17 von Bruno Müller-Clostermann

7:1-Kantersieg für SFK 3

Beim vorgezogenen Mannschaftskampf in Herne gegen „Unser Fritz 1“ musste SFK 3 auf den gesundheitlich angeschlagenen Bernd Dahm an Brett 1 verzichten, d.h. wir traten mit dem gleichen Team an wie schon gegen Doppelbauer Brambauer.

Beim ersten Orientierungsrundgang des Mannschaftsführers nach ca. 30 Minuten hatte Jürgen Riesenbeck in einer französischen Partie seinem Gegner schon den d4- Bauern abgeluchst und war im Begriff auch noch den e5-Bauern zu gewinnen. Das ging auch in diesem Stil weiter und nach 18 Zügen hatte sein Gegner genug gesehen. Frühe 1:0-Führung für SFK. Und Jürgen ist mit 3 Punkten bei 3 Einsätzen der Top-Scorer der Verbandsliga Ruhr. Jan Dette, mit Weiß und offensivem Spiel, brauchte sogar nur 14 Züge, um seinen Gegner zu überspielen.

Weiterlesen …

15.11.2015 19:53 von Volker Gassmann

U16 qualifiziert sich wieder für NRW

Bei den Mannschaftsmeisterschaften des Ruhrgebiets traten - vermutlich wegen der sehr spät veröffentlichten "Ausschreibung" und des ungünstigen Termins - nur vier U16 Mannschaften (SFK, Brackel, Bochum 31 und Horst-Emscher) und eine (!!) U14 Mannschaft (Brackel) an. Daher entfiel das U14 Turnier, und die U16 wurde wie im Vorjahr doppelrundig ausgetragen. Wir spielten mit Timo Küppers, Nikita Gorainow, Cem Celik und Isabel Otterpohl und qualifizierten uns mit dem 2. Platz sicher für die NRW-Liga.

 

Weiterlesen …

14.11.2015 17:33 von Bernd Rosen

Durchmarsch für SFK

Trotz der Konkurrenz durch den Mathematik-Wettbewerb und die U14/U16-Mannschaftsmeisterschaft des Ruhrgebiets fanden 34 Kinder und Jugendliche zum 5. Allbauturnier in der Zeche Helene ein. Dabei belegten die SFK-Spieler Maximilian Heldt (WK I), Lukas Schimnatkowski (WK II), Marco Werth (WK III) und Noel Gallas (WK IV) in ihren Altersgruppe den 1. Platz. Noel und Maximilian konnten sogar alle 7 Partien gewinnen.

Bei der Schulwertung konnte erstmals das Gymasium Werden den Pokal für die meisten Teilnehmer erobern - eine Belohnung für die engagierte Jugendarbeit der Schachfreunde Werden. Nachstehend die Abschlusstabellen der beiden Turniere und Fotos von der Siegerehrung (Danke an Carsten Kindermann!). Außerdem gibt es auf der Webseite der Allbau AG eine Galerie mit Teilnehmerfotos (danke an Michael Gohl!).

Weiterlesen …

09.11.2015 15:53 von Bruno Müller-Clostermann

SFK 3 rückt ins Führungstrio vor

Black is OK ist der Titel eines Buches des ungarischen GM András Adorjan, und Black is beautiful postulierte 1966 die Black-Power-Bewegung! Beim Heimkampf gegen SC Doppelbauer Brambauer war Black weder OK noch beautiful! Zutreffender war der Text des Sommerhits des Jahres 1966 Black is Black der spanischen Rockgruppe Los Bravos. Da heißt es für diesen Kampf ganz zutreffend What can I do? I´m feeling blue! Die Schwarzspieler schafften nämlich gerade mal zwei Remisen durch Jan Dette und Bruno Müller-Clostermann, das sind 12,5%. Andersrum gesagt, die Weißspieler erreichten durch 6 Siege und die 2 genannten Remisen einen Score von 87,5 %! Ein schlechter Tag für Schwarz.

Aber der Reihe nach: Jan Dette wollte seine Premiere als SFK3-Stammspieler nicht verderben und nahm relativ früh ein Remisangebot seines Gegners an. Das zweite und letzte Remis des Tages gab es durch Mannschaftsführer Bruno Müller-Clostermann nach 41 Zügen und Erreichen der Zeitkontrolle; der gute Springer war gegen den schlechten Läufer letztlich nichts wert, weil das einzige Einbruchsfeld für den schwarzen König unter weißer Kontrolle war.

Weiterlesen …

08.11.2015 14:39 von Jan Dette

Auftakt mit Paukenschlag

Mit einer faustdicken Überraschung und einer "halben" Sensation startete die diesjährige Vereinsmeisterschaft: Timo Küppers nutzte eine Eröffnungsungenauigkeit von Willy Rosen aus und führte seine vorteilhafte Partie trotz massiver Gegenwehr in keineswegs einfacher Stellung zum Sieg. Eine beeindruckende Vorstellung von Timo.

Für die halbe Überraschung sorgte Axel Cremerius, der seinen Ruf als beinharter Verteidiger auch gegen Jan Dette bestätigte und diesem keine echte Chance auf Vorteil gewährte - am Ende stand die Punkteteilung.Dicht vor einem Sieg gegen Werner Nautsch stand Peter Boden, der es in der Eröffnung versäumte, die Dame seines renommierten Gegners zu fangen.

An den übrigen Brettern setzten sich die Favoriten jedoch erwartungsgemäß durch. Hier alle Ergebnisse und die Auslosung der 2. Runde:

Weiterlesen …

03.11.2015 20:20 von Bernd Rosen

Führungstrio

Nachdem in der 4. Runde auch Timo Küppers und Nikita Gorainow gegeneinander remisierten, teilen sich die drei Setzlistenersten Timo Küppers, Nikita Gorainow und Anna Döpper vor der letzten Runde einträchtig den 1. Platz. Mit der höchsten Buchholzwertung hat Timo die beste Ausgangsposition, zumal Anna mit Cem Celik den stärksten Gegner zugelost bekommen hat.

Nachdem auch in der U14 alle Partien der 4. Runde gespielt sind, hier die Paarungen der letzten Runde:

Weiterlesen …

Ich glaube an die Unsterblichkeit des Schachspiels. Es ist der seligste Unterschlupf für diejenigen, die ihre Kindheit heimlich in die Tasche gesteckt haben, um bis an ihr Lebensende weiter zu spielen.

frei nach Max Reinhardt

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-