Januar 2018

28.01.2018 21:31 von Bernd Rosen

Das immergrüne Duell

Von allen Lokalduellen sind die Kämpfe mit Wattenscheid immer wieder etwas ganz besonderes: Seit den 80er Jahren kreuzen wir immer wieder die Klingen. Auf dem Weg in die 1. Bundesliga stellten wir uns das ein oder andere Mal gegenseitig ein Bein, inzwischen sind wir in der Oberliga angekommen. Dass die heutige Begegnung nicht zum reinen Veteranentreffen mutierte, lag vor allem an unseren Youngsters Timo und Max, die inzwischen zu Stammspielern der Ersten avancierten, während Wattenscheid sich vor dieser Saison mit den nicht mehr ganz jugendlichen Janusz Koscielski und Walter Wengenroth an den oberen Brettern verstärkte - in der Jugendarbeit haben wir dem alten Rivalen klar den Rang abgelaufen. Und Timo und Max spielten auch zwei Schlüsselpartien:

Weiterlesen …

23.01.2018 20:58 von Volker Gassmann

Tag der eingestellten und geopferten Türme

Mit einem deutlichen und letztlich verdienten 4,5:1,5 Sieg gegen Rochade Steele/Kray verbesserte sich unsere 2. Jugendmannschaft auf den 2. Tabellenplatz  der Jugendverbandsliga. Da unser Gegner der letzten Runde, die SG Bochum, 3 Punkte Vorsprung und fast übermächtigen DWZ-Vorteil hat, wird dieses Ergebnis zwar kaum zu halten sein, aber dennoch hat unsere Mannschaft eine tolle Saisonleistung hingelegt, da bisher in jedem Spiel unsere teilweise noch sehr jungen Ersatzspielern mithelfen mussten. Nach Enno und Nils steuerte diesmal Samuel etwas Zählbares zum Mannschaftsresultat bei.

Weiterlesen …

23.01.2018 20:19 von Volker Gassmann

Verschenkter Sieg in Paderborn

Paderborn verzichtete auch gegen uns auf den Einsatz des an Brett 1 gemeldeten Kevin Schröder, der bislang noch kein einziges Saisonspiel bestritten hat. So ergab sich am letzten Sonntag ein Kampf zweier annähernd gleich starker Mannschaften: Während wir an den oberen 3 Brettern überlegen waren, hatte Paderborn an den unteren 3 Brettern Vorteile. Lange sah es nach einem klaren Sieg aus, aber leider verspielte Cem durch mehrere Fehler eine Gewinnstellung und brachte die Mannschaft um den sicher geglaubten Sieg. Nach dem erneuten 3:3 stehen wir nun auf dem 4. Platz der Tabelle - da die Mannschaften sehr eng beieinander liegen, ist nun noch alles möglich: Angesichts des schweren Restprogramms ist der Klassenerhalt noch keineswegs gesichert, andererseits ist auch Platz 3 noch in Reichweite, der zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft berechtigt.

Weiterlesen …

20.01.2018 15:54 von Jan Dette

Thomas Wessendorf alleiniger Sieger

14 Teilnehmer fanden sich zum 3. Wertungsturnier um den Vereinspokal ein. Klarer Sieger mit einem ganzen Punkt Vorsprung wurde Dr. Thomas Wessendorf, der nur gegen Lukas Schimnatkowski ein Remis zuließ. Den zweiten Platz teilten sich Bernd Rosen und Lukas Schimnatkowski, wobei der SFK-Vorsitzende dank der besseren Wertung die Nase knapp vorn hatte. Einziger Gast war diesmal Karl-Heinz Hüttemann, der mit 2,5 Punkten auf Platz 9 landete.

Das nächste Wertungsturnier findet am 16.03.2018 um 19:30 Uhr statt - Gäste sind wieder herzlich willkommen! Hier noch die Abschlusstabelle:

Weiterlesen …

14.01.2018 22:25 von Bruno Müller-Clostermann

SFK 3 verliert knapp und glücklos

Die 5. Runde der Verbandsliga Ruhr bei Sodingen/Castrop 2 begann für uns  sehr hoffnungsvoll. Die vier Weißpartien standen nach einer Stunde sehr günstig: Bei Nikita Gorainow (Brett 3) und Jürgen Armbrüster (Brett 7) sah es nach vollen Punkten aus, und Martin Villwock (Brett 1) und Bruno Müller-Clostermann (Brett 5) konnten nach der Eröffnung einen schönem Vorteil vorweisen. Leider glückte es nur Nikita seine Partie zu gewinnen, wobei er das Kunststück fertig brachte, die ersten 10 Züge mit nur einer(!) Minute Bedenkzeitverbrauch zu absolvieren, schaffte also in Summe 4 Minuten Zeitgutschrift und einen Uhrenstand von 1h 44m (Startzeit 1:40), während sein Gegner die  Stellung schon nicht mehr im Griff hatte. Offenbar war Nikita bestens vorbereitet! 

Ich erlaube mir den Spaß, Nikita durch ein Bild aus dem Jahr 2012 zu würdigen, welches ihn als Essener U12-Vizemeister bei der Siegerehrung zeigt. Vor über 5  Jahren durfte ich ihm diesen Pokal überreichen, heute spielen wir zusammen in der gleichen Mannschaft.

Weiterlesen …

14.01.2018 21:36 von Renate Oversohl

Gemischtes Doppel

Mutter und Sohn in einer Mannschaft - das ist nicht ohne Reiz und für unseren Verein defintiv ein Novum. Beim ersten Saisonsieg von SFK 8 im Auswärtsspiel bei SF Werden 7 spielten Sohn Sam Becker (Brett 3) und Mutter Nicola Völckel (Brett 4) gemeinsam. Der Schnellste an diesem Tag war alledings Konstatin Stolzmann (Brett 2), der seinen ersten Saisonsieg landete - 0:1.

Nicola gewann ihr Debüt, indem sie den gegnerischen König aus seiner Deckung trieb, ein Remisangebot supercool ablehnte und den Monarchen auf dem noch fast vollen Brett zur Strecke brachte - 0:2. R E S P E K T !

Da wollte Sohn Sam natürlich nicht zurückstehen, er fuhr souverän seinen dritten Sieg im vierten Spiel ein - 0:3. Elias Fienhold an Brett 1 wehrte sich lange und verbissen, musste aber letztendlich eine Niederlage hinnehmen - 1:3.

Alles in allem waren wir glücklich und zufrieden über unseren Sieg.

Weiterlesen …

08.01.2018 21:42 von Bernd Rosen

Seriensieger in Straelen

Zum dritten Mal in Folge konnten wir beim Internationalen Schnellschachturnier in Straelen den Pokal als bester Verein mit nach Essen nehmen. Gut für uns: Der Wanderpokal bleibt nun auf Dauer unser. Schlecht für die Veranstalter: Fürs nächste Jahr muss ein neuer Pokal in Auftrag gegeben werden. Aber der Platz für neue Plaketten wurde ohnehin langsam knapp...

Wie immer waren unsere Jugendspieler das Rückgrat des Erfolges: Nils Berresheim siegte in der U10, Noel Gallas in der U14, Lasse Struck in der U16 (und das bei seinem ersten größeren Turnier überhaupt!!). In der Gruppe C schnappte unser Davit Mamikonyan dem mit 5 Siegen perfekt gestarteten Jonas Jahrke den Turniersieg auf der Zielgeraden noch weg. Auf's Podest kamen auch Alexander Tipp und Nikita Gorainow. Gern hätten wir uns noch den Seniorensieger Karl-Heinz Hüttemann als "Edelkaternberger" anrechnen lassen, aber der lief hier natürlich unter dem Label des Dortmunder SV. Alle Einzelergebnisse lassen sich in einigen Tagen sicher auf der Turnierseite nachlesen, hier vorab schon mal ein kleiner Bilderbogen:

Weiterlesen …

06.01.2018 16:42 von Bernd Rosen

Martin Limberg siegt beim Neujahrsblitz

Obwohl einige Mitglieder urlaubs- bzw. turnierbedingt fehlten, knackte das Neujahrsblitzturnier mit 56 Teilnehmern eine neue Rekordmarke, da erneut viele starke Blitzspieler aus dem Ruhrgebiet teilnahmen. Die weiteste Anreise hatte Frank Bellers vom Königsspringer Herford. Die Entscheidung um den Turniersieg fiel erst in der letzten Runde: Martin Limberg (Schwarz Weiß Oberhausen) genügte ein Remis zum Turniersieg mit 10 Punkten, da Titelverteidiger Bernd Laudage (Schwarze Dame Osterfeld, 9,5 Punkte) sich dem Altmeister Werner Nautsch geschlagen geben musste und auf den 2. Platz zurückfiel. Dritter wurde Drazan Curic (vereinslos, früher SV Altenessen) mit ebenfalls 9,5 Punkten. Werner Nautsch wurde mit 9 Punkten bester Katernberger vor Marcus Bee und Bernd Rosen (beide 8,5).

Zuvor spielten auch die Jugendlichen ihr Neujahrsblitzturnier, das 13 Teilnehmer hatte und mit einigen Überraschungen endete:

Weiterlesen …

Schach ist eine Sache der genauen Beurteilung, wann man zuschlagen und wann man sich ducken muss.

Robert James Fischer

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-