2013

17.02.2013 12:27 von Bernd Rosen

Lehrer schlägt Schüler

In der Finalrunde des dritten SFK-Pokalturniers durften Jugendtrainer Volker Gassmann und Jugendspieler Jan Dette im direkten Vergleich um den Turniersieg kämpfen. Nach 4 Runden lagen beide mit 3,5 Punkten gemeinsam auf Platz 1, aber nach "Lehrer schlägt Schüler" in Runde 5 war Volker Gassmann alleiniger Erster und Jan Dette als bester Jugendlicher auf Platz 4 punktgleich mit Willy Rosen auf Platz 5, den er im direkten Vergleich buchstäblich in letzter Minute durch einen Mattangriff besiegt hatte. Dazwischen lagen auf Platz 2 Ralf Stremmel und auf Platz 3 Bruno Müller-Clostermann (beide 4 Punkte).

Nach 3 von 5 Turnieren (wobei für jeden Spieler die 4 besten Turniere für die Gesamtrechnung berücksichtigt werden) führen Volker Gassmann (11,5), Ralf Stremmel und Bruno Müller-Clostermann (beide 10,5), Willy Rosen (10) und Jan Dette (8,5). Gute Chancen auf den Gesamtsieg hat auch Karlheinz Bachmann mit 8 Punkten aus bisher nur zwei Turnieren.

Weiterlesen …

16.02.2013 10:49 von Bernd Rosen

U16 schafft die Quali

Mit einem sicheren 2. Platz qualifizierte sich unsere U16-Mannschaft erstmals für die U16-Mannschaftsmeisterschaft des Schachbundes NRW. Es spielten Patrick Imcke (3,5 aus 5), Lukas Schimnatkowski (4:1), Henrik Kennemann (3,5:1,5) und Arman Marvani (4:1). Es siegten die Schachfreunde Dortmund Brackel, auf dem 3. Platz landete der SV Horst Emscher.

Insgesamt war die Meisterschaft mit nur 6 Mannschaften sehr schlecht besucht. Aufgrund der Mannschaftsaufstellungen war Brackel klarer Favorit, unsere Mannschaft rangierte mit deutlichem Abstand auf Platz 2 vor Horst Emscher. Ungefähr so kam es dann auch: Einem sicheren 4:0 gegen den Außenseiter Schwarz-Weiß Oberhausen folgte ein 3:1 - Sieg gegen Bochum 31 I. Patrick zeigte hier, dass er wirklich kein Schnellschachspieler ist und stellte eine gewonnene Partie in Zeitnot ein.

Weiterlesen …

10.02.2013 10:59 von Volker Gassmann

Auf Aufstiegskurs

Wie schon so oft in dieser Saison kam uns zugute, dass der Gegner nicht vollständig antreten konnte und wir 2 kampflose Punkte erzielten. Trotzdem war nach knapp einer Stunde der Ausgang noch nicht ganz klar, da Manuel und Arman ihren deutlichen Eröffnungsvorteil verspielt hatten. Arman, der nach seinem langen Frankreich-Aufenthalt wenig Spielpraxis hat, hatte übersehen, dass aus einer Fesselung oft ein Abzugsabgriff entstehen kann und verlor ersatzlos seinen Te1 gegen einen Springer.

Zum Glück tauschte sein unerfahrener Gegner anschließend nicht die Dame, so dass Arman doch noch auf die Siegesstraße kam. Auch Manuel rechnete in komplizierter Stellung genauer als sein Gegner und kam wieder in Vorteil. Auch Lukas und Julian hatten keine Schwierigkeiten, nachdem ihre Gegner in der Eröffnung eine Figur einstellten.

Weiterlesen …

04.02.2013 20:54 von Ulrich Geilmann

Schlaflos in Essen

Heimkämpfe haben für mich immer ein gewisses Flair. Zum einen, weil ich mal wieder meiner Geburtsstadt einen Besuch abstatte. Das tue ich aus beruflichen Gründen zwar häufig, aber es ist schon etwas anderes, wenn man dabei ausgelöst durch die Vorfreude auf ein spannendes Bundesligawochenende einen gewissen Adrenalinschub empfindet. Zum anderen ist es der Umstand, dass ich im Vorfeld einfach mehr Pflichten habe als sonst. Schließlich muss ein Spiellokal gefunden, organisiert und schließlich alles vor Ort aufgebaut werden. Dies gestaltete sich diesmal allerdings einfach, da sich der Regionalverband Ruhr auf meine Anfrage frühzeitig bereit erklärt hatte, uns diesmal wieder in seinen mehr als repräsentativen Räumlichkeiten zu beherbergen.

Weiterlesen …

03.02.2013 11:05 von Bernd Rosen

Titel verteidigt

Dank besserer Wertung erreichte Anna Bérénice Döpper bei der U14w-Meisterschaft des Ruhrgebiets mit 5:1 Punkten den 1. Platz vor der punktgleichen Jasmin Marx (SV Welper). Beide Mädchen sind für die NRW-Meisterschaft in Kranenburg qualifiziert.

Im Turnierverlauf spielte Anna insgesamt sehr sicher und im Zweifelsfall auch etwas schneller als die Konkurrentinnen. Gegen Lara Paulweber (SV Mülheim Nord) stand ihr aber das Glück zur Seite, als sie in einem eigentlich gewonnenen Bauernendspiel den falschen Plan fasste und in Verluststellung ein Remisangebot bekam. Gegen Jasmin Marx gab sie das 2. Remis in einem Läuferendspiel ab, das vermutlich verloren war, in dem die Gegnerin jedoch kaum genug Zeit gehabt hätte um den Punkt auch wirklich einzufahren. Dem nebenstehenden Schnappschuss ist unschwer zu entnehmen, dass die beiden Erstplatzierten einen sehr freundschaftlichen und entspannten Umgang miteinander pflegen...

Weiterlesen …

01.02.2013 18:21 von Bernd Rosen

Siegerehrung bei den Schachkeksen

Mit mehr als 25 regelmäßigen Teilnehmern ist die Schach-AG des Leibniz-Gymnasiums auch im Schuljahr 2012/13 wieder ausgezeichnet besucht. Traditionell schloss das erste Halbjahr mit der Siegerehrung ab, bei der zahlreiche Sachpreise vergeben wurden, die von der Firma ChessBase und dem JugendSchach-Verlag gestiftet wurden.

Diesmal wurden die Sieger von zwei Turnieren geehrt: Das Pyramidenturnier gewann Anna Bérénice Döpper - meine Tochter ging bei der Preisvergabe jedoch leer aus, da sie mir bei der Organsiation der AG behilflich ist und am Turnier außer Konkurrentz teilnahm. Hinter ihr belegten Yassine Baghouz (6e) und David Krieger (5d) die ersten Plätze. Das 7rundige Schnellschachturnier sah ein totes Rennen zwischen Patrick Belger (5b) und Arne Schümann (6b), die beide auf 6 Punkte kamen. Die Schach-AG findet auch im 2. Halbjahr mittwochs von 13:45 - 15:00 Uhr im Kunstraum der Außenstelle Mallinckrodtstr. statt.

 

Weiterlesen …

20.01.2013 12:20 von Bernd Rosen

Schnelldenker

Beim Neujahsblitzturnier ließ Lukas schon aufhorchen, als er das Jugendturnier vor dem favoriseirten Jan Dette gwann und auch bei den Erwachsenen anschließend eine Menge Punkte einheimste. Dieses Training zahlte sich nun offensichtlich aus, denn er gewann das mit 22 Teilnehmern rech stark besetzte U14-Turnier des Ruhrgebiets mit einem halben Punkt Vorsprung.  Drei weitere SFK-Jugendspieler waren ebenfalls am Start: Nikita Gorainow (U12) schaffte in der U14 immerhin den Sprung in das A-Finale. Julian Knorr kam in der U16 auf 5 Punkte aus 18 Runden, und Jan Dette erreichte in der U18 den 5. Platz.

Weiterlesen …

19.01.2013 12:24 von Bernd Rosen

Achtbar geschlagen

Mit vielen sehr jungen und unerfahrenen Spielern traten unsere beiden Mannschaften zur Reviermeisterschaft an und schlugen sich tapfer. Am Ende belegte SFK 1 den 4. Platz, unsere 2. Mannschaft teilt mit Schwarz-Weiß Oberhausen den letzten Platz. Bester Spieler beider Teams war Lukas Schimatkowski, der am 1. Brett 5½ Punkte aus 7 Partien erzielte.

Nur 8 Mannschaften traten zu dem Wettbewerb an - SFK war als einziger Verein mit zwei Mannschaften vertreten. Lukas strahlte am Spitzenbrett der Ersten die Sicherheit aus, die ich mir von ihm erhofft hatte, und punktete sehr zuverlässig. Ausgerechnet in der letzten Runde verlor er seine einzige Partie in der entscheidenden Begegnung um Platz 3.

Weiterlesen …

Nicht starke Mittel, sondern starke Geister ändern die Welt.

Alexandre Dumas

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-