Spitzenschach bei SFK

Schachbundesliga e.V.

Seit Jahrzehnten ist unser Verein dem Spitzensport verpflichtet. Schon in den 70er Jahren stieg SFK in die höchste Spielklasse auf und schaffte im Jahr 1980 auch die Qualifikation für die einteilige Schachbundesliga, die in der Spielzeit 1980/81 erstmals die besten Vereine der damaligen Bundesrepublik versammelte. Die lupenreine Amateurmannschaft konnte dem Trend zur Professionalisierung nicht standhalten und stieg 1981 in die 2. Bundesliga West ab.

Ein neuer Anlauf war im Jahr 2003 vom Erfolg gekrönt, seitdem gehörte unser Verein bis zum Jahr 2015 der höchsten deutschen Spielklasse an. Zahlreiche Berichte lassen diese ereignisreichen Jahre Revue passieren. Beachten Sie auch die Fotosammlungen in der Rubrik Schachbundesliga.

Schachbundesliga

SFK am Scheideweg

Logo BundesligaBundesliga: Vor dem Reviergipfel in Solingen

Vor einem richtungweisenden Wochenende steht SFK 1 in der Schach-Bundesliga. In Solingen treffen wir neben dem Gastgeber auf den "ewigen Rivalen" SV Wattenscheid. Mit zwei Siegen könnte unsere ERSTE (derzeit 4:4 Punkte) Anschluss an die Tabellenspitze halten, denn alle Spitzenmannschaften haben bereits einen Kampf verloren. Andererseits droht bei einem Misserfolg der Absturz auf einen Abstiegsplatz, denn mit Ausnahme des Schlusslichts König Tegel haben alle Vereine bereits mindestens 3 Zähler auf dem Punktekonto.

Einen Liveticker von allen Veranstaltungsorten verspricht schachbundesliga.de.

Weiterlesen …

SFK und Fans

Bodo Pawlik
Bodo Pawlik

Es ist alte Katernberger Tradition, dass unsere Bundesligamannschaft auch bei Auswärtsspielen von einigen treuen Fans unterstützt wird. In Bindlach besuchte uns überraschend Schachfreund Bodo Pawlik aus Ratingen, der bei der letztjährigen Deutschen Seniorenmeisterschaft, die von SFK in Essen ausgerichtet wurde, vom SFK-Virus infiziert wurde. Das Foto zeigt ihn vor dem Brett von SFK-Neuzugang Alexander Motylev, der bereits über der besten Verteidigung gegen Arkadij Naiditschs Königsangrif brütet. Geschossen wurde es wie alle übrigen Fotos dieses Beitrags von Ulrich Geilmann.

Weiterlesen …

Schachkrimi an der Waterkant

Logo Schachbundesliga

SFK holt zwei Unentschieden gegen den Hamburger SK und den deutschen Vizemeister Werder Bremen - Volokitin startet mit Niederlage - Sergei Erenburg und Georgios Souleidis beste SFK-Spieler des Wochenendes

Mit zwei hart erkämpften Unentschieden im Gepäck kehrten die SFK-Schachspieler von der Auswärtsrunde in Hamburg zurück. Der erhoffte Sieg gegen wenigstens einen der beiden Nordvereine blieb ihnen zwar auch diesmal verwehrt, aber vor allem das Unentschieden gegen den deutschen Vizemeister Werder Bremen kann sich in der Endabrechnung noch als wertvoller Punktgewinn herausstellen.

Weiterlesen …

Remis in Hamburg

Logo SchachbundesligaBundesliga: SFK kommt über ein Unentschieden gegen Hamburg nicht hinaus

In einer spannenden Begegnung trennten sich Hamburg und SFK in der dritten Runde der Bundesliga unentschieden. Andrei Volokitin riskierte am Spitzenbrett einmal mehr Kopf und Kragen, aber diesmal schlug sein Angriff nicht durch. Diese Niederlage egalisierte Nazar Firman, der erneut gewann und mit jetzt 2,5 Punkten aus 3 Partien erfolgreichster Katernberg bleibt. "Big Greek" Georgios Souleidis brachte SFK in Führung, doch am Ende musste sich Sebastian Siebrecht in einem Turmendspiel geschlagen geben. Alle übrigen Partien endeten Remis.

Morgen hoffen wir von neuem darauf, das Gesetz der Serie zu brechen und den Bremern ein Bein zu stellen. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, denn die erfolgverwöhnten Hanseaten kamen nach der gestrigen sensationell hohen Niederlage (2:6 gegen Hamburg) auch gegen Mülheim nicht über ein Unentschieden hinaus.

Weiterlesen …

Bundesligablitz

Sonderveranstaltung des Blitz-GrandprixZifferblatt

Ein Blitzturnier der Sonderklasse veranstalten die Sportfreunde Katernberg und die SG 1868 Aljechin Solingen am 08. Dezember 2006:

Am Freitag vor den Punktspielen des Wochenendes treten Spieler der beteiligten Vereine (SFK, Solingen, Wattenscheid und Mülheim) in einem Turnier an, das offen für alle interessierten Schachfreunde ist. Eine Herausforderung für die Blitzspezialisten im Revier und ein Leckerbissen für alle Zuschauer. Maximal können 80 Teilnehmer starten, Voranmeldung wird daher empfohlen (Axel Cremerius).

Ausschreibungsdetails (aktualisiert):

Weiterlesen …

Sieg gegen SF Berlin

Nazar FirmanBundesliga: SFK schlägt SF Berlin 1903 knapp mit 4,5:3,5 - Vladimir Chuchelov holt Siegpunkt nach sechs Stunden - Neuzugang Nazar Firman mit 1,5 Punkten erfolgreichster SFK-Spieler des 1. BL-Wochenendes

Am zweiten Spieltag des Bundesliga-Wochenendes in Bindlach kamen die SFK-Schachspieler zum ersten Sieg, der mit 4,5:3,5 gegen die kampfstarken Berliner Schachfreunde 1903 äußerst knapp ausfiel.

Zunächst standen die vier Internationalen Meister der Katernberger im Blickpunkt. Nazar Firman sorgte bereits in der Eröffnung mit einem Springer-Scheinopfer im Zentrum für Unruhe, ließ danach nervenstark einen nicht ungefährlichen Königsangriff über sich ergehen und konterte anschließend mit Erfolg. Es folgte ein jederzeit sicheres Remis von Sebastian Siebrecht, bevor Martin Senff auf 2,5:0,5 erhöhte. In einer französischen Partie steigerte er stetig den Druck gegen den gegnerischen Königsflügel und provozierte eine Lockerung der Stellung. Danach ließ er zwar einen studienhaften Springerzug aus, der die sofortige Entscheidung erzwungen hätte, doch die anschließende Gewinnkombination war auch nicht "von schlechten Eltern". Für das 3:1 sorgte wenig später Georgios Souleidis mit einem ungefährdeten Remis.

Weiterlesen …

Fehlstart in Bindlach

Alexander Motylev

Fehlstart in der Schach-Bundesliga für die Sportfreunde Katernberg! Das Auftaktspiel der Spielzeit 2006/07 beim starken Aufsteiger TSV Bindlach (Bayern), der gleich zum erweiterten Favoritenkreis im Kampf um die Meisterschaft gerechnet wird, ging mit 2:6 total daneben, obwohl die deutliche Abfuhr dem Spielverlauf nicht ganz gerecht wird.

Weiterlesen …

Die jungen Wilden

Alexander Motylev
Alexander Motylev

Es geht wieder los! Am kommenden Wochenende beginnt für die Sportfreunde Katernberg die 4. Spielzeit in der Schach-Bundesliga. Der Vorjahressiebte hat sein Aufgebot für die neue Spielzeit auf zwei Positionen verändert: Für den deutschen Nationalspieler Leonid Kritz, den es aus finanziellen Gründen zum deutschen Rekordmeister SG Köln-Porz zog, kommt Alexander Motylev zum Zug. Der 27-jährige Großmeister aus Ekaterinburg, der im Jahr 2001 bereits die russische Landesmeisterschaft und 2005 in Moskau das AEROFLOT-Open - das schwerste offene Turnier der Welt - gewann, ist vom gleichen Kaliber wie der 20-jährige Ukrainer Andrei Volokitin, der weiterhin am SFK-Spitzenbrett antreten wird.

Weiterlesen …

Menschen mit einer neuen Idee gelten solange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.

Mark Twain

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-