Spitzenschach bei SFK

Schachbundesliga e.V.

Seit Jahrzehnten ist unser Verein dem Spitzensport verpflichtet. Schon in den 70er Jahren stieg SFK in die höchste Spielklasse auf und schaffte im Jahr 1980 auch die Qualifikation für die einteilige Schachbundesliga, die in der Spielzeit 1980/81 erstmals die besten Vereine der damaligen Bundesrepublik versammelte. Die lupenreine Amateurmannschaft konnte dem Trend zur Professionalisierung nicht standhalten und stieg 1981 in die 2. Bundesliga West ab.

Ein neuer Anlauf war im Jahr 2003 vom Erfolg gekrönt, seitdem gehörte unser Verein bis zum Jahr 2015 der höchsten deutschen Spielklasse an. Zahlreiche Berichte lassen diese ereignisreichen Jahre Revue passieren. Beachten Sie auch die Fotosammlungen in der Rubrik Schachbundesliga.

Schachbundesliga

SFK steigt in die Bundesliga auf!

Geschafft: Die Sportfreunde Katernberg steigen als Meister der 2. Bundesliga West in die Schach-Bundesliga auf! Mit einem eindrucksvollen 6,5:1,5-Schlussrundensieg über den sich verzweifelt gegen den Abstieg wehrenden SC Remagen (In der Abschlusstabelle fehlt dem Team vom Rhein ein halber Brettpunkt zum Klassenerhalt) beseitigten die Katernberger die letzten Zweifel an der Rückkehr in die stärkste Schachliga der Welt, die sie vor exakt 22 Jahren verlassen mussten.

Weiterlesen …

SFK schlägt auch SV Betzdorf-Kirchen

Nie mehr zweite Liga!", skandierten am Ende des Spiels die Spieler des Schach-Zweitligisten Sportfreunde Katernberg in der Orangerie der GRUGA. Zuvor hatten die Katernberger die zarten Meisterschaftsträume des starken Aufsteigers SV Betzdorf-Kirchen beendet und die Gäste mit einer 6:2 Packung zurück an die Sieg geschickt. Einen Spieltag vor Saisonende führt SFK die Tabelle der 2. Bundesliga mit zwei Punkten Vorsprung an und hat zudem das beste Brettpunktverhältnis. Zum Aufstieg in die Bundesliga fehlt nur noch ein Punkt aus dem abschließenden Spiel beim Abstiegskandidaten SC Remagen 1950 (am 30.3.), was aber mit den zuletzt gezeigten Leistungen kein Problem sein sollte.

Weiterlesen …

SFK besiegt SG Bochum 31 im Revierschlager mit 6,5:1,5

SFK im Spielrausch! Mit einem in dieser Höhe sensationellen 6,5:1,5 Sieg über die bisher gleichauf liegende SG Bochum 1931 übernahmen die Katernberger die Tabellenführung in der 2. Schach-Bundesliga. Lediglich die nicht aufstiegsberechtigte 2. Mannschaft des vielfachen deutschen Meisters SG Porz ist punktgleich; die Konkurrenten um den Aufstieg in die 1. Bundesliga liegen zwei Punkte zurück.

Weiterlesen …

SFK schlägt Spitzenreiter SG Porz II 5:3

Aufwind für die SFK-Schachspieler! Mit einem schwer erkämpften 5:3 über die bislang verlustpunktfreie 2. Mannschaft des vielfachen deutschen Meisters SG Porz melden sich die Katernberger zurück im Kampf um den Aufstieg in die 1. Bundesliga, zumal sich Meisterschaftsfavorit RT Andernach auf eigenen Brettern einen 3:5-Ausrutscher gegen den starken Aufsteiger SV Betzdorf-Kirchen erlaubte. SFK, Porz und Andernach liegen nun mit je zwei Punkten Rückstand gleichauf hinter dem überraschenden Spitzenreiter SG Bochum 31, der in den beiden nächsten Spielen in Porz und gegen SFK die Führung verteidigen muss. Das Rennen ist wieder offen!

Weiterlesen …

SFK besiegt Heiligenhaus souverän mit 6:2

Christian Scholz

Die SFK-Schachspieler haben das Siegen doch noch nicht verlernt! Im Zweitliga-Heimspiel bezwangen sie in der GRUGA die SGEM Heiligenhaus sicher mit 6:2 und wahrten so ihre letzte Chance auf einen Spitzenplatz. GM Igor Glek strapazierte in seiner Partie die Nerven der Fans wieder einmal über Gebühr, als er in für ihn typischer Weise sein Zeitlimit bis zur letzten Sekunde auskostete, bevor die Punkteteilung feststand. Ganz anders GM Andrei Volokitin: Der 16-jährige Ukrainer widerlegte das ungenügend vorbereitete Angriffsspiel seines Gegners und kam zu einem leichten Sieg. Sebastian Siebrecht hat seine gute Form der Deutschen Meisterschaft konservieren können; gegen seine völlig überforderte Gegnerin landete er einen nie gefährdeten Sieg. Auch Martin Senff, dem zwischenzeitlich die Qualität abhanden gekommen war, setzte sich sicher durch. Endlich ist bei Christian Scholz (Foto) der Knoten geplatzt. In komplizierter Stellung behielt er den Durchblick, unterband gegnerische Angriffsversuche mit eigenem Gegenspiel und holte seinen ersten vollen Punkt für SFK. Falko Meyer hingegen kassierte nach der Widerlegung seines total überhastet vorgetragenen Angriffs die erste Niederlage bei den Katernbergern. Matthias Thesing remisierte, um den Mannschaftssieg sicher zustellen, und Dirk Hennig bog eine bedrohliche Mittelfeldstellung noch zum Sieg um.

Weiterlesen …

Lokalderby WDB - SFK 4:4

GM Igor GlekKeinen Sieger gab es beim Essener-Lokalderby in der 2. Schach-Bundesliga zwischen Weiße Dame Borbeck und Sportfreunde Katernberg. Das nicht in allen Partien ausgekämpfte 4:4 bringt beide Teams nicht weiter: Für SFK hat sich der Abstand zur Spitze auf drei Punkte erhöht, WDB hat weiterhin Kontakt zur Abstiegszone.

Der mit Spannung erwartete Sprestigekampf begann mit drei farblosen Punkteteilungen in den Partien Mark van Schaardenburg - FM Falko Meyer, Rafael Fridman - IM Martin Senff und IM Francesco de Gleria - IM Dirk Hennig (WDB stets zuerst genannt). Schiedsrichter Klaus Deventer (Düsseldorf) fragte irritiert "Sind denn die Spieler heute schon weihnachtlich gestimmt?"

Weiterlesen …

Auftaktsieg in Mülheim

Zum Auftakt der neuen Spielzeit kam SFK zu einem ungefährdeten 5:3 Sieg gegen den Aufsteiger vom SV Mülheim Nord:

IM Matthias ThesingSFK musste in Mülheim auf IM Martin Senff und Erwin L'Ami verzichten, die aber durch FM Falko Meyer und FM Dr. Thomas Wessendorf gut vertreten wurden. Den schnellen Remispartien von Andrei Volokitin (Der 16-jährige Ukrainer traf am 2. Brett sinnigerweise auf einen GM-Kollegen aus Uzbekistan), Falko Meyer und Christian Scholz folgte ein grandios heraus gespielter Sieg von IM Matthias Thesing (Foto), der sich bei seinem Debut für SFK in glänzender Spiellaune präsentierte. Dr. Thomas Wessendorf rettete in einem verdächtig stehenden Endspiel das Remis, als er seine letzte Figur für einen gefährlichen Bauern opferte, um anschließend mit dem König gegen den "falschen" Läufer ins rettende Eck zu stürmen.

Weiterlesen …

Die Sonne der Gerechtigkeit leuchtet hell in den Kämpfen der Schachmeister!

Dr. Emanuel Lasker

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-