März 2004

29.03.2004 19:41 von Bernd Rosen

SFK unterliegt Spitzenreiter SC Baden-Oos

GM Andrei VolokitinAm Ende eines großen Kampfes stand das von der Fachwelt erwartete Ergebnis: In der Schach-Bundesliga bezwang Spitzenreiter SC Baden-Oos am Sonntag den Aufsteiger Sportfreunde Katernberg mit 5,5:2,5 und strebt seinem ersten Titelgewinn zu.  Der klare Sieg täuscht über den erbitterten Widerstand hinweg, den SFK dem Favoriten leistete, sodass zeitweilig sogar eine Punkteteilung möglich schien. Erst in der Schlussphase kippte der Kampf zugunsten der Gastgeber.

An Brett 1 war Großmeister Andrei Volokitin (Foto rechts), der sich inzwischen zum erfolgreichsten Spitzenspieler der Liga gemausert hat, gegen GM Dautov - immerhin Deutschlands Nr. 2 - bestens vorbereitet, kam aber mit den schwarzen Steinen über Ausgleich nicht hinaus und willigte in das angebotene Remis ein. GM Sergey Smagin (SFK) leistete sich eine Ungenauigkeit in der Eröffnung und sah danach gegen GM Krasenkow kein Land mehr.

Weiterlesen …

29.03.2004 19:37 von Bernd Rosen

SFK schlägt SF Stuttgart 7:1

Zu einem auch in dieser Höhe hochverdienten 7:1 Sieg über die als Absteiger feststehenden Schachfreunde Stuttgart kamen die Sportfreunde Katernberg am Samstag in Baden-Baden beim Punktspiel in der Schach-Bundesliga und setzten sich damit endgültig im Mittelfeld der Liga fest.

GM Igor Glek Martin Senff remisierte schon nach einstündiger Spielzeit; als ein spannungslösender Generalabtausch unvermeidlich wurde. Eine Stunde später brachte Andrei Volokitin SFK in Führung. Gegen seinen Großmeisterkollegen Eckhard Schmittdiel investierte der 17-jährige Ukrainer ungewohnt viel Zeit in die Behandlung der Eröffnungsphase; danach stand der Stuttgarter allerdings vor einem positionellen Trümmerhaufen und kapitulierte nach nur zwanzig Zügen. Ungewöhnlich schnell hingegen spielte GM Igor Glek (Foto rechts). In einer scharf angelegten französischen Partie taktierte er geschickt gegen die weit vorgepreschte gegnerische Dame und zerschmetterte schließlich mit einem Turm die Königsstellung seines Kontrahenten.

Weiterlesen …

25.03.2004 17:55 von Bernd Rosen

3. Sieg für Eduard Bakhmatov

Eduard BakhmatovEduard Bakhmatov (SC Bayer Uerdingen - Foto rechts) ist Ruhrgebiets-Seniorenmeister 2004. Dem in Mönchengladbach lebende Ukrainer, der sich bereits 2001 und 2002 in die Siegerliste eingetragen hatte, stand diesmal das Glück des Tüchtigen in den entscheidenden Partien gegen die Hauptkonkurrenten zur Seite. Gegen Willy Rosen (SFK) hielt er nach ungenauen Züge des Katernbergers eine verlustträchtige Stellung remis, Friedhelm Dahlhaus (Wacker Bergeborbeck) verspielte eine gute Stellung zum Verlust, und Erich Krüger (SFK) gab in der Schlussrunde in Verkennung seiner Chancen in Gewinnstellung remis.

Weiterlesen …

25.03.2004 17:05 von Bernd Rosen

Sebastian Siebrecht schlägt zurück

Sebastian SiebrechtDas 5. Wertungsturnier wurde von einem stark aufspielenden IM Sebastian Siebrecht mit 1½ Punkten Vorsprung gewonnen. Bis zur vorletzten Runde konnte der zweimalige Gewinner Frank Noetzel noch mithalten. Nach seinem Sieg im direkten Duell stand Sebastian Siebrecht dann aber vorzeitig als Sieger fest.

Dritter wurde mit 2 Punkten Vorsprung auf ein Dreierfeld (Villwock, Curic, FM Bachmann) FM Falko Meyer. In der Gesamtwertung führt jetzt IM Sebastian Siebrecht mit 75 Punkten vor Drazan Curic (73) und Frank Noetzel (72). Es bleibt also spannend bis zum letzten Wertungsturnier am 16.04.04 um 19.30, Zeche Helene

Axel Cremerius

Weiterlesen …

09.03.2004 19:33 von Bernd Rosen

SFK unterliegt Hamburger SK

Trotz der nominellen Unterlegenheit an fast allen Brettern hatten sich die SFK-Spieler vorgenommen, unbeschwert aufzuspielen und der Großmeisterriege aus Hamburg das Leben möglichst schwer zu machen. Doch das Ruhrgebietsteam erwischte einen rabenschwarzen Tag und kassierte die höchste Saisonniederlage.

Den Auftakt machte ausgerechnet der aus Hamburg stammende Falko Meyer, der gegen seinen früheren Verein besonders motiviert war. Doch als sein Handy klingelte, weil die Weckfunktion nicht deaktiviert war, blieb Schiedsrichter Kurt Schlapper keine Wahl als auf Verlust der Partie zu entscheiden.

Weiterlesen …

08.03.2004 17:23 von Bernd Rosen

Favoritensieg für Sven Remde

Das Schachspiel hat er im Sauerland bei seinem ersten Verein in Schmallenberg erlernt - umzugsbedingt kam Sven Remde im Sommer 2003 nach Essen und schloß sich hier unserem Verein an. Gerade rechtzeitig, um in die Jugendvereinsmeisterschaft einzusteigen, die er auf Anhieb für sich entscheiden konnte. Die größte Erfahrung und Sicherheit gaben letztlich den Ausschlag für den DWZ-stärksten Teilnehmer.

Nicht unerwartet kam Thomas Blumberger auf den 2. Platz. Der 13 jährige hat in den letzten Monaten auch in den Mannschaftskämpfen eine gute Figur
gemacht und schon manchen erfahrenen Spieler mit seinem kompromißlosen Angriffsschach aus dem Konzept gebracht.

Bronze ging an Alexander Mandel, der erst im Laufe dieser Saison seine schon lange Spielpraxis auch am Brett in Punkte umzumünzen versteht und oft noch zu verhalten und zaghaft agiert.

Weiterlesen …

08.03.2004 16:24 von Bernd Rosen

Erfolge für SFK-Jugendspieler

Bei den Meisterschaften der Schachjugend Essen/Mülheim konnten sich zwei Jugendliche der Sportfreunde Katernberg (SFK) weit vorne platzieren: Der 13jährige Thomas Blumberger kam in der Altersklasse U14 auf den 3. Platz, wobei er dem Vorjahressieger Sebastian Korste (WD Borbeck) die einzige Niederlage beibrachte. Erst ein Verlust in der letzten Runde kostete ihn den Titel.

Noch höher einzuschätzen ist womöglich der Erfolg des erst 10jährigen Daniel Wasem, der in der Altersklasse U12 ebenfalls den 3. Platz erreichte. Mit seiner ruhigen und besonnen Spielweise konnte er sich gegen die z.T. wesentlich erfahrenere Konkurrenz behaupten.

Thomas BlumbergerDaniel Wasem

Weiterlesen …

05.03.2004 16:56 von Bernd Rosen

Frank Noetzels 2. Streich

Frank NoetzelNachdem Frank Noetzel (Foto rechts) beim 3. Wertungsturnier noch als Überraschungssieger galt, überraschte sein Sieg beim 4. Wertungsturnier schon keinen mehr. Mit 18 Teilnehmern fand das Turnier, obwohl in der heißen Phase des Karnevals gespielt, einen guten Anklang. Erstmals in dieser Saison beteiligte sich SFK-Vorsitzender Bernd Rosen an einem Wertungsturnier. Dass ihn die längere Abstinenz nichts von seiner Spielstärke gekostet hatte, bewies er eindrucksvoll in der ersten Hälfe des Turniers. Nach 9 Runden hatte er 8½ Punkte und 2 Zähler Vorsprung vor dem Rest des Feldes. Da er in der 2. Hälfe des Turniers noch gegen sämtliche Favoriten spielen musste, fiel er aber noch auf den alleinigen dritten Rang zurück.

Genau anders herum verlief das Turnier für den späteren Sieger Frank Noetzel. Nachdem er in der 4. und 5. Runde jeweils verlor, gab er bis zum Schluss nur noch ein Remis ab. Ein für ihre Verhältnisse schlechtes Turnier spielten FM Werner Nautsch und IM Sebastian Siebrecht, die gemeinsam mit Martin Villwock geteilter 6. bis 8. wurden. Einen ganz schlechten Tag hatte Christan Scholz erwischt, der nur geteilter 10. bis 11. wurde.

Das 5. Wertungsturnier findet am 19. März 2004 um 19.30 (Zeche Helene, Meldeschluß 19.15) statt.

Axel Cremerius

Weiterlesen …

Nicht der Mütze wegen ist dir ein Kopf gegeben.

russisches Sprichwort

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-