Februar 2018

25.02.2018 23:48 von Bruno Müller-Clostermann

Verbandsliga: SFK3 auf Kurs!

In Runde 7 mussten wir uns auf den weiten Weg nach Kamen machen, um gegen das DWZ-mäßig etwa gleich starke Team SV Kamen 2 anzutreten, das bisher glücklos agierte und nach dieser 2,5:5,5-Niederlage - ich nenne das Ergebnis vorweg - weiter auf einem Abstiegsplatz rangiert.

Wir kamen ziemlich gut aus den Startlöchern, d.h. wir hatten günstige Weißpartien und spielbare schwarze Stellungen. Allerdings musste Tim (mit Schwarz an Brett 8) schon zu radikalen Maßnahmen greifen, um in seinem verdächtigen Endspiel zu Gegenchancen zu kommen. Der mutige Vormarsch von „Freddy the f-pawn“ hat´s aber gebracht: f7-f5-f4, danach f4xLe3 mit der Drohung e3xf2 (Schach!) gefolgt von f2xTe1D (und Schach!), nur um einen ganz groben Eindruck vom Szenario zu vermitteln!

Jedenfalls ein völliges Desaster für Weiß und dann sogar noch ein Matt nach 22 Zügen. Quasi aus dem Nichts! Originalton Tim: „Der f-Bauer hat mir den A.... gerettet!“ Das frühe 1:0 gab uns mächtigen Auftrieb und wir würdigen diesen grandiosen Auftakt mit einem Brustbild des Siegers! Vielleicht eine Anregung für unser nächstes Vereinsshirt?!

Weiterlesen …

25.02.2018 16:20 von Bernd Rosen

Mit Glück und Können

Ein Bericht von Karl-Heinz Hüttemann

Etwas glücklich, aber letztlich verdient, gewannen die Katernberger “Jungs” gegen zwei Damen und zwei Herren aus Holsterhausen mit 3 : 1! Nils an Brett 1 und Hugo an Brett 3 konnten ihre Partien gewinnen, René und Daniel erkämpften Remisen. Hier der Spielverlauf:

Am 1. Brett opferte der Gegner von Nils mutig eine Figur, um den König anzugreifen, aber Nils fand diesmal den Fluchtweg nach e2 und konnte dann mit einer Figur mehr den gegnerischen König angreifen. Das wollte sich der Schachfreund Robisch nicht mehr zeigen lassen und gab auf.

René musste am 2. Brett die ungewohnte Situation meistern, gegen den blinden Schachfreund Mankiewicz zu spielen. René kam damit gut zurecht und schaffte ein gutes Remis.

Weiterlesen …

24.02.2018 20:47 von Bernd Rosen

Nils löst das Ticket nach Kranenburg

Mit einer siebenköpfigen Delegation nahmen unsere Jüngsten an der Ruhrgebietsmeisterschaft U10 / U12 in Oer-Erkenschwick teil: Keanu stellte sich der starken und erfahrenen Konkurrenz in der U12, Nils, Sam, Enno, Daniel, Konstantin und Jonathan nahmen den Kampf in der U10 auf. Konstantin allerdings musste nach zwei Partien einsehen, dass seine Gesundheit an diese Tag kein Schach zuließ, und brach das Turnier ab.

Alle übrigen Katernberger hielten durch und schlugen sich über neun anstrengende Runden hinweg tapfer und überwiegend erfolgreich. Den besten Start erwischte Sam, der die ersten fünf Runden gewann und zu diesem Zeitpunkt einen ganzen Punkt Vorsprung vor dem Rest des Feldes hatte. Zu diesem Feld zählte auch Nils, der schwer an der Favoritenbürde zu tragen hatte und weit unter Form spielte. In der erstem Runde verdarb er eine sehr gute Stellung zum Remis, in der vierten Runde verlor er gar.

Weiterlesen …

23.02.2018 11:52 von Jan Dette

Titel im Schulschach verteidigt

Wie im Jahr zuvor startete das Leibniz-Gymnasium mit 2 Mannschaften in der WK IV der Essener Stadtmeisterschaften. Mit etwas Schützenhilfe landete Leibniz 1 (Luca, Adem, Ramin, Bahir, Ilayda) auf dem 1. Platz (9:1 Mannschafts- und 15,5:4,5 Brettpunkte) und konnte so den Stadtmeistertitel des letzten Jahres erfolgreich verteidigen. Leibniz 2 (Mads, Kevin, Thorben, Diyar, Ilma) war noch weitgehend unerfahren und musste sich mit dem 9. Platz begnügen (3:7 Mannschaft- und 7:13 Brettpunkte). Damit hat sich die erste Mannschaft für die NRW-Meisterschaft am 09.03.2018 in Düsseldorf qualifiziert.

Weiterlesen …

19.02.2018 17:15 von Jürgen Kraft

Klassenerhalt vorzeitig geschafft

Nach DWZ-Schnitt sind wir in diesem Jahr nominell die schwächste Mannschaft der Bezirksliga. Also war unser Saisonziel: Absteigen gilt nicht! Dabei gelang uns bis jetzt das Kunststück, mit Weiße Dame Borbeck 2 und SF Essen -Werden 2 die DWZ-Spitzenreiter zu schlagen. "Wie habt ihr es geschafft, die Weiße Dame zu schlagen?", so die erstaunten Schachfreunde aus Überruhr. Doch gegen vergleichbar etwas leichtere Gegner- so auch gegen Überruhr- tun wir uns schwer. Heute empfingen wir bei schönem Winterwetter mit Listiger Bauer 2 die DWZ-drittstärkste Mannschaft. Kurz zusammengefasst: Oben Remis - Mitte verteilt - unten Siegesserie.

Weiterlesen …

17.02.2018 19:18 von Volker Gassmann

Überraschender Sieg

Beim ersten Spiel unserer sehr jungen dritten Jugendmannschaft mussten wir ohne die beiden Spitzenbretter Lasse und Nils antreten, die beim Ruhrtalpokal in Düren Punkte für den NRW-Grand-Prix sammeln wollten. Auch andere Stammspieler fielen aus unterschiedlichen Gründen aus. Mein besonderer Dank gilt daher Enno, Elias und Jonathan, die sehr kurzfristig einsprangen.

Am sechsten Brett traf Jonathan bei seiner ersten Turnierpartie - zwei Wochen nach seinem Vereinseintritt! - auf einen ebenfalls unerfahrenen Spieler, daher wechselten der Überruhrer Mannschaftsführer Johannes Schäfer und ich uns bei der Notation der Züge ab, damit die Beiden sich ganz auf das Spiel konzentrieren konnten. Jonathan machte zwar etwas zu viele Bauernzüge, achtete aber sorgfältig auf sein Material und nahm alles mit, was der Gegner einstellte: 1:0 nach gut 30 Minuten - ein erfolgreiches Debut! Kurz danach gewann auch Keanu nach einer guten Partie an Brett 5 und erhöhte auf 2:0.

Weiterlesen …

17.02.2018 14:03 von Jan Dette

Bernd Rosen allein an der Spitze

Nach der 3. Runde der Vereinsmeisterschaft liegt Bernd Rosen mit 3 Punkten nun alleine in Führung, gefolgt von Bruno Müller-Clostermann und Jan Dette mit jeweils 2,5 Punkten. Bernd besiegte Josua Kudelka in einer taktisch komplizierten Partie, Jan probierte gegen Volker Gassmann noch einmal die Fort-Knox-Verteidigung, deren Debüt in der NRW-Klasse ihm noch misslungen war. Diesmal opferte Volker einen Bauern, ohne aber echte Kompensation zu bekommen. In der Zeitnotphase erreichte er dennoch ein Remis durch Zugwiederholung. Nachfolgend die Ergebnisse der 3. Runde, die Auslosung der 4. Runde und die Partien an den beiden Spitzenbrettern zum Nachspielen.

Weiterlesen …

11.02.2018 11:16 von Nicola Völckel

Gut geblitzt, Jungs!

Die Blitzmeisterschaften der U20/U18/U16/U14 und U12 des Ruhrgebiets in Bochum waren wieder nicht gut besucht. Für unseren Verein nahmen in der U12 Nils Berresheim und Samuel Becker teil. Beide hätten aufgrund ihres Alters auch noch in einem U10-Wettbewerb starten können und sind also noch zwei weitere Jahre für diese Klasse startberecht. Sie spielten vollrundig insgesamt 11 Partien.

Nils holte 8 Punkte und konnte den Stichkampf um den dritten Platz gewinnen! Auf zu den NRW-Meisterschaften!  Samuel verpasste mit guten 7,5 aus 11 Runden mit einem fünften Platz nur knapp das Treppchen!

Lasse Struck - unser Bild zeigt ihn als Sieger beim kürzlichen Schnellschachturnier in Straelen - spielte in der U16, in der aufgrund des kleinen Teilnehmerfeldes  doppelrundig gespielt wurde.

Weiterlesen …

Wie gewinnt Tal seine Partien? Ganz einfach: Er postiert seine Figuren im Zentrum, und dann opfert er sie irgendwo.

David Bronstein

Schachaufgabe

<<  <  >  >>
-